ZTE Blade V7 enthüllt: Mittelklasse mit Marshmallow

Her damit !9
Das ZTE Blade V7 soll im Sommer 2016 erhältlich sein
Das ZTE Blade V7 soll im Sommer 2016 erhältlich sein(© 2016 CURVED)

Mittelklasse-Smartphone zum MWC 2016: Bislang hat der Hersteller das ZTE Blade V7 noch nicht offiziell präsentiert. Allerdings gibt die Produktseite bereits einiges über den kommenden Nachfolger des ZTE Blade V6 preis.

So misst der Bildschirm des ZTE Blade V7 in der Diagonale 5,2 Zoll und löst mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auf. Das Design des Smartphones stellt laut Android Police eine Mischung aus iPhone und einem neueren HTC One-Smartphone dar, worauf nicht zuletzt der runde Home Button und die Gestaltung der App-Icons hindeute. Die Maße des Smartphones betragen 146 x 72,5 x 7,55 mm.

LTE-fähiges Smartphone

Angetrieben wird das ZTE Blade V7 von einem MediaTek-Prozessor, dessen acht Kerne mit 1,3 GHz getaktet sind. Dazu kommen 2 GB RAM und 16 GB interner Speicherplatz. Von der Möglichkeit zur Erweiterung des Speichers ist auf der Produktseite offenbar nicht die Rede. Die Hauptkamera des Mittelklasse-Gerätes löst mit 13 MP auf, während die Frontkamera Selfies mit 5 MP ermöglicht.

Der Akku des ZTE Blade V7 soll die Kapazität von 2500 mAh aufweisen. Interessanterweise ist als Betriebssystem "Android M" angegeben – laut Android Police eine merkwürdige Art, Android 6.0 Marshmallow zu bezeichnen, nachdem der Release schon eine Weile zurückliegt. Zu den Features des Smartphones gehört die Unterstützung der schnellen Datenverbindung LTE. Der Release des ZTE Blade V7 soll im Frühsommer des Jahres 2016 stattfinden. Zum Marktstart beträgt der Preis für das Smartphone voraussichtlich zwischen 250 und 300 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Diese Herstel­ler haben 2016 die meis­ten Smart­phone-Modelle vorge­stellt
Dank vieler Hersteller mangelte es 2016 nicht an Auswahl auf dem Smartphone-Markt
2016 haben die großen Hersteller viele Smartphone-Modelle vorgestellt. Unter Umständen sind es deutlich mehr Geräte, als Ihr gedacht habt.
iOS 10.2.1 soll die Probleme mit dem iPhone 6 und iPhone 6s behe­ben
Michael Keller
iOS 10.2.1 soll den Akku-Bug auf dem iPhone 6s ausräumen – zumindest überwiegend
iOS 10.2.1 soll verhindern, dass iPhone 6s und iPhone 6 sich spontan ausschalten. Apple hat nun Daten zur Effektivität des Updates veröffentlicht.
Das sind die Specs des Galaxy S8
Michael Keller3
Her damit !21Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll erst im April erhältlich sein
Datenblatt zum Galaxy S8 geleakt: Nur kurz nach dem Bekanntwerden der S8 Plus-Ausstattung sind nun auch die Specs des kleineren Modells aufgetaucht.