ZTE Blade V7 enthüllt: Mittelklasse mit Marshmallow

Her damit !9
Das ZTE Blade V7 soll im Sommer 2016 erhältlich sein
Das ZTE Blade V7 soll im Sommer 2016 erhältlich sein(© 2016 CURVED)

Mittelklasse-Smartphone zum MWC 2016: Bislang hat der Hersteller das ZTE Blade V7 noch nicht offiziell präsentiert. Allerdings gibt die Produktseite bereits einiges über den kommenden Nachfolger des ZTE Blade V6 preis.

So misst der Bildschirm des ZTE Blade V7 in der Diagonale 5,2 Zoll und löst mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auf. Das Design des Smartphones stellt laut Android Police eine Mischung aus iPhone und einem neueren HTC One-Smartphone dar, worauf nicht zuletzt der runde Home Button und die Gestaltung der App-Icons hindeute. Die Maße des Smartphones betragen 146 x 72,5 x 7,55 mm.

LTE-fähiges Smartphone

Angetrieben wird das ZTE Blade V7 von einem MediaTek-Prozessor, dessen acht Kerne mit 1,3 GHz getaktet sind. Dazu kommen 2 GB RAM und 16 GB interner Speicherplatz. Von der Möglichkeit zur Erweiterung des Speichers ist auf der Produktseite offenbar nicht die Rede. Die Hauptkamera des Mittelklasse-Gerätes löst mit 13 MP auf, während die Frontkamera Selfies mit 5 MP ermöglicht.

Der Akku des ZTE Blade V7 soll die Kapazität von 2500 mAh aufweisen. Interessanterweise ist als Betriebssystem "Android M" angegeben – laut Android Police eine merkwürdige Art, Android 6.0 Marshmallow zu bezeichnen, nachdem der Release schon eine Weile zurückliegt. Zu den Features des Smartphones gehört die Unterstützung der schnellen Datenverbindung LTE. Der Release des ZTE Blade V7 soll im Frühsommer des Jahres 2016 stattfinden. Zum Marktstart beträgt der Preis für das Smartphone voraussichtlich zwischen 250 und 300 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.