ZTE Grand S – Superdünnes Full HD-Smartphone

5 Zoll ist im Trend, was die Display-Diagonalen der aktuellen Smartphones anbelangt. Neben Sony hat jetzt auch ZTE einen 5 Zöller vorgestellt. DasZTE Grand S hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und eine Pixeldichte von 443 ppi. Es kommt mit Android 4.1 Jelly Bean auf den Markt. Zu einem möglichen Update ist noch nichts bekannt, man darf aber wohl davon ausgehen, dass Android 4.2 irgendwann kommen wird. ZTE hat darüber eine eigene, stark angepasste Nutzeroberfläche gelegt.

Starker Prozessor, schwacher Akku

Angetrieben wird das ZTE Grand S von Qualcomms Snapdragon S4 Pro, einem mit 1,7 GHz getakteten Quadcore-Prozessor. Ihm stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 16 GB, kann mit einer MicroSD-Karte um zusätzliche 64 GB erweitert werden. Enttäuschend ist allerdings der Akku, der mit 1.780 mAh für die Größe des Grand S doch recht knapp bemessen scheint. Doch bei nur 6,9 Millimetern Dicke war ja eigentlich fast zu erwarten, dass ZTE beim Akku geizt.

Nettes Gesamt-Paket, aber ausbaufähig

An der Rückseite des ZTE Grand S sitzt eine 13 MP Kamera mit Autofokus und LED-Blitz, die Frontkamera löst mit 2 MP auf. Auch LTE beherrscht das Grand S. In ersten Kurztests macht das ZTE Grand S zwar einen guten Eindruck, kann aber mit dem Sony Xperia Z nicht ganz mithalten. Dafür verantwortlich ist unter anderem der fest verbaute und eher spärliche Akku, aber auch die Tatsache, dass das Smartphone noch nicht ganz flüssig zu laufen scheint. Bleibt zu hoffen, dass ZTE dies bis zur finalen Version noch ausbessert.

Deutschland-Start noch unklar

Das ZTE Grand S soll noch im ersten Quartal 2013 in China auf den Markt kommen, es wird in sechs bunten Farben erhältlich sein. Auch in den USA soll es verkauft werden, ob es jedoch auch den Weg nach Europa findet ist derzeit noch genauso unklar wie der Preis, den die Chinesen für das Grand S veranschlagen werden.