Zubehör für das HTC Sensation und HTC Sensation XE: Car Upgrade Kit CU S490

Nachdem ich bereits darüber berichtet habe wie mir das HTC Sensation XE nach zwei Tagen und nach einer Woche gefallen hat, folgte der extra Bericht zum Thema Beats Audio. Jetzt hab ich mir noch ein Extra gegönnt, die originale Kfz-Halterung von HTC.

Die Halterung bietet zwei unterschiedliche Montagemöglichkeiten, die klassische Saugnapfvariante an der Scheibe oder das Anbringen einer extra Amaturenbrettscheibe um den Saugnapf dort anzuheften. Ich habe bisher nur die Variante an der Schiebe getestet, da mir alleine der Gedanke etwas auf mein Armaturenbrett zu kleben alleine schon einen Schauer über den Rücken jagt.

Verarbeitungsqualität und Lieferumfang

Die Halterung selbst ist sehr kompakt und wertig gestaltet, alles fühlt sich sicher und fest an. Im Gegensatz zu vielen anderen Halterungen die ich kenne wirkt sie vor allem extrem unauffällig und schlank. Das Material ist durchweg extrem hochwertig und ich kann an der Verarbeitung nichts beanstanden. Dies ist allerdings in dieser Preisklasse auch zu erwarten gewesen.

Neben der Halterung an sich und der angesprochenen Montageplatte zum Aufkleben auf dem Armaturenbrett liegt ein sehr langes USB/Micor-USB Ladekabel und ein 12V/USB Adapter für den „Zigarettenanzünder“ bei. Es sei hier kurz erwähnt, dass beiliegende Kabel ist wirklich ein reines Ladekabel, man kann es nicht zur Datenübertragung benutzen.

 

 

Montage

Um es mit einem Wort zu beschreiben, kompliziert. Man glaubt es kaum, aber für eine Halterung dieser Art ist das ganze doch recht schwierig einzustellen. Dies liegt meiner Meinung nach daran, dass anscheinend die Montage auf dem Armaturenbrett als bevorzugt angesehen wurde. Es klappt in der Schiebe zwar auch, aber es ist dann deutlich schwieriger einen guten Winkel zu finden. Ich denke je nach Frontscheibenneigung kann es hier richtig nervig werden.

Man kann das Kugelgelenk nicht wie gewohnt beliebig drehen, sondern es gibt in alle Richtungen Endanschläge. Dieser Umstand ist wohl der Tatsache geschuldet, dass man besagtes Ladekabel am Fuß der Halterung einsteckt und der Strom dann durch die Halterung geführt werden muss. Dies hat natürlich den Vorteil, ich kann mein Kabel einmal verlegen und muss es nicht jedes Mal erneut anfassen.

Alles in allem habe ich eine für mich sehr zufriedenstellende Position gefunden, aber man sollte sich für den Ersteinbau vielleicht doch mal eine Viertelstunde einplanen und nicht nur eine halbe Minute.

Software Car Mode des HTC Sensation und HTC Sensation XE

Hier wird es leider für viele von uns traurig. Wie ich bereits in einem der vorangegangenen Beiträge erwähnte ist bei den Geräten der Sensation Reihe eine kostenpflichte Navigationslösung vorinstalliert. Wenn ihr euer Sensation (XE) nun in das Dock einrastet wird automatisch diese Software geladen, ob ihr eine Lizenz erworben habt oder nicht. Wenn ihr aber gar nicht navigieren wollt oder lieber ein anderes Programm nutzen möchtet, müsst ihr das andere erst eigenhändig schließen. Dies lässt sich auch ohne Root-Rechte (Stichwort Garantieverlust) nicht beheben. Wie ich es hasse wenn Hersteller mir die Benutzung meiner Gadgets auf diktieren. Andere Hersteller bieten hier eine Wahlmöglichkeit, HTC hat dies untergraben und ich konnte im Android Market auch keine App finden die dies erfolgreich umschiffen kann.

Kleiner Nachtrag: Man kann theoretisch kurz vor dem Start der Navigation auf Google Maps wechseln, jedoch klappt bisher die Zielübergabe von HTC Locations zu Google Maps nie.

Fazit

Es handelt sich beim HTC Sensation (XE) Car upgrade kit CU S490 um ein hochpreisiges Stück Zubehör, was allerdings auch wirklich erstklassige Qualität aufweist. Trotzdem kann ich die gespaltenen Meinungen verstehen bezüglich der Montage und des zwanghaften Startens der eigenen HTC Navigation.

Update: Anbei noch der Hinweis auf das Android Ice Cream Sandwich Update für das HTC Sensation XE