Zum ersten April: Heute könnt ihr in Google Maps Snake spielen

Snake in Google Maps: Statt einer Schlange steuert ihr einen Zug
Snake in Google Maps: Statt einer Schlange steuert ihr einen Zug(© 2019 Google)

Nutzer von Google Maps treffen in der Anwendung auf einen besonders unterhaltsamen April-Scherz: Der Kartendienst bietet euch vorübergehend die Möglichkeit, das Retro-Game Snake zu spielen. 

In der Android- und der iOS-Version von Google Maps gelangt ihr über das Hauptmenü zum Spiel. Dort findet ihr nun die Option "Snake spielen". Tippt ihr darauf, könnt ihr euch für eine von sechs Großstädten entscheiden. Von eurer Auswahl hängt ab, ob ihr Snake in Kairo, London, San Francisco, São Paulo, Sydney oder Tokio spielt.

Zug statt Schlange

In Googles Snake-Variante steuert ihr statt einer Schlange einen Zug. Eure Aufgabe ist es, so viele Passagiere mitzunehmen wie möglich. Das gestaltet sich jedoch zunehmend schwerer. Denn mit jedem weiteren Fahrgast verlängert sich der Zug, der weder sich selbst noch den Spielfeldrand berühren darf.

Snake wird eine Woche lang in Google Maps für iOS und Android abrufbar sein. Wer nicht genug von dem Klassiker bekommt, wird ihn an anderer Stelle auch danach noch spielen können: Über die Google-Maps-Snake-Webseite lässt sich jederzeit ein Spielchen wagen. Snake ist allerdings nicht Googles einziger Scherz zum 1. April 2019.

Das Unternehmen hat darüber hinaus ein Video veröffentlicht, das ein Fake-Feature für die Files-App vorstellt: Die Funktion "Screen Cleaner" soll es der Anwendung ermöglichen, euren Smartphone-Bildschirm zu reinigen. Wie das angeblich funktionieren soll, seht ihr in dem folgenden Video.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Google Maps: Das passiert, wenn ihr mit 99 Handys durch die Stadt zieht
Lars Wertgen
Gefällt mir9Google Maps
Ein Mann hat das System von Google Maps ausgetrickst und ein "Verkehrschaos" verursacht. Er benötigte dafür nur einen Handkarren und 99 Smartphones
Google Maps trifft Über­set­zer: Nie wieder lost in trans­la­tion
Guido Karsten
Google Maps bietet auf Reisen allerhand Unterstützung
Google Maps ist eine äußerst nützliche App. Ein Update fügt nun eine weitere Funktion hinzu, die gerade Auslandsreisen einfacher gestalten kann.