Zum Galaxy Note 8: Samsung plant AirPods-Konkurrenten mit Bixby

Mit den Gear IconX hat Samsung bereits kabellose Kopfhörer im Angebot
Mit den Gear IconX hat Samsung bereits kabellose Kopfhörer im Angebot(© 2016 CURVED)

Samsung soll an AirPods-Konkurrenten arbeiten: Apple hat mit seinen kabellosen Kopfhörern großen Erfolg – an den das Unternehmen aus Südkorea offenbar anknüpfen möchte. Die Ohrhörer könnten bereits zusammen mit dem Galaxy Note 8 erscheinen.

Die Bluetooth-Kopfhörer sollen ab Werk den smarten Assistenten Bixby unterstützen, den Samsung mit dem Galaxy S8 eingeführt hat, berichtet Android Authority unter Berufung auf die südkoreanische Webseite ETNews. Das Unternehmen überlege noch, ob es das Gadget bereits in naher Zukunft oder zusammen mit dem Galaxy Note 8 der Öffentlichkeit vorstellt – und ob es die Kopfhörer dem Smartphone beilegt oder die Geräte getrennt voneinander verkauft.

Nur Eure Stimme kommt durch

Die Bixby-Kopfhörer sollen über eine "Voice Blocking"-Technologie verfügen, die alle Stimmen außer der des Nutzers ausblenden kann. Dadurch sollten vor allem Telefonate eine deutlich bessere Tonqualität aufweisen, die mit den Ohrhörern geführt werden. Außerdem können Besitzer des Gadgets Bixby Fragen stellen und Antworten erhalten, ohne dazu das Smartphone aus der Tasche nehmen zu müssen.

Android Authority zufolge sei es sehr wahrscheinlich, dass Samsung die AirPods-Konkurrenten zum Launch nur in Südkorea und den USA anbietet. Die Sprachbefehle für Bixby sind bislang nur in diesen beiden Regionen verfügbar, in den USA sogar erst seit ein paar Tagen. Sobald der Assistent weitere Sprachen unterstützt, könnten auch die Kopfhörer nach und nach auf mehr Märkten erhältlich sein. Bislang handele es sich aber nur um ein Gerücht – letztlich könnte sich Samsung auch gegen das Produkt entschieden haben, wie es schon bei dem Smart-Home-Lautsprecher mit Bixby-Unterstützung der Fall gewesen sein soll.


Weitere Artikel zum Thema
Diese AirPods-Edition schluckt euer Jahres­ge­halt
Christoph Lübben
Die AirPods von Apple kosten knapp 180 Euro – und sind mit Diamanten "geringfügig" teurer
Ihr wisst noch nicht, wie ihr euer Konto wieder entleeren könnt? Eine besondere AirPods-Edition könnte euch dabei helfen. Aber ihr müsst euch beeilen.
Apple AirPods 3: Release noch 2019 – mit neuem Design?
Francis Lido
Her damit !16Die AirPods 3 sollen sich optisch vom Vorgänger (Bild) unterscheiden
Noch dieses Jahr erwarten uns offenbar die AirPods 3. Das Design ist nicht das einzige, was sich ändern soll.
AirPods Einstel­lun­gen vorneh­men – so geht's
Lars Wertgen
Für eure AirPods gibt es einige Einstellungsmöglichkeiten, die ihr am iPhone vornehmen könnt
Konfiguration für eure AirPods: Wir erklären euch, wie ihr den Sound optimiert, die Mikrofone richtig einstellt und die Lautstärke verändert.