Zur WM 2014: Mesut Özil stellt Facebook-Rekord auf

Peinlich !12
Mesut Özil – hier mit Lukas Podolski – hat guten Grund zur Freude
Mesut Özil – hier mit Lukas Podolski – hat guten Grund zur Freude(© 2014 Twitter/MesutOzil1088)

Mesut Özil knackt einen Rekord – wenn auch nicht auf dem Platz, sondern auf Facebook: Der 25-Jährige kann dort mittlerweile mehr als 20 Millionen Fans vorweisen, berichtet ran ausgehend von einer Nachricht des Sport-Informations-Dienstes (SID).

Somit ist Mesut Özil der erste deutsche Sportler, der auf Facebook diese magische 20-Millionen-Marke durchbricht. Begeistert von diesem Erfolg bedankte sich der Nationalspieler am Samstag mit einem Beitrag in dem sozialen Netzwerk bei seinen Fans. Dabei hatte der 25-jährige Gelsenkirchener erst Stunden zuvor auch eine andere Marke durchbrochen: Sein Twitter-Account verzeichnet seit wenigen Tagen mehr als sechs Millionen Follower.

6 mio. followers on twitter - wow! thank you to all my fans around the world! #veryproudpic.twitter.com/JcTjvrRAlq
— Mesut Özil (@MesutOzil1088) 14. Juni 2014

Der Rekord auf Facebook geht sicherlich nicht nur darauf zurück, dass Mesut Özil sich großer Beliebtheit erfreut. Im Gegensatz zu vielen anderen Fußballern verfasst er seine Beiträge in fünf Sprachen – Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch und Arabisch – und erreicht somit eine große Zielgruppe. Während der WM 2014 in Brasilien kommt mit Portugiesisch sogar eine sechste Sprache hinzu. Hoffentlich spornt ihn der Erfolg auch am kommenden Montag an: Um 18 Uhr trifft die Deutsche Nationalmannschaft bei ihrem ersten WM-Spiel 2014 auf Portugal.

Weitere spannende Geschichten zur WM 2014

Mesut Özil ist nicht der einzige Fußballer, beim dem sich das Folgen auf Twitter, Facebook oder Instagram lohnt: Wir haben Euch mehrere Accounts auf Twitter und Instagram zusammengestellt, die einen genaueren Blick wert sind – dazu zählen neben denen von Spielern wie Cristiano Ronaldo und Javi Martinez natürlich auch der offizielle Kanal der FIFA. Weitere spannende Geschichten rund um die Fußball-WM 2014 findet Ihr auf unserer Themenseite.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller2
So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.
Fossil Q Marshal im Test: Das Model mit dem Mini-Makel
Marco Engelien
Durch den Lichtsensor ist das Display der Fossil Q Marshal leider nicht komplett rund.
Die Fossil Q Founder war der Beweis: Auch die "alte" Uhrenbranche kann tolle Smartwatches bauen. Aber kann auch die Fossil Q Marshal überzeugen?
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.