Zwei Filmstudios entwickeln eigenen Streaming-Dienst

Hollywood will Alternativen zu Netflix aufbauen.
Hollywood will Alternativen zu Netflix aufbauen.(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Lionsgate und Tribeca wollen eine Alternative zu Netflix aufbauen. Der Dienst soll im nächsten Jahr launchen und sowohl eigene als auch Fremdproduktionen anbieten.

"Tribeca Short List"

Die großen Hollywood-Studios folgen dem On Demand-Streaming-Trend: Lionsgate und Tribeca gaben am Wochenende bekannt, ihre eigene Videoplattform zu entwickeln. Das Portal der beiden soll in der ersten Hälfte des nächsten Jahres online gehen. Der Titel des neuen Angebots lautet "Tribeca Short List". Die beiden Unternehmen wollen auf der Netflix-Alternative sowohl eigene als auch Produktionen anderer Filmstudios ausstrahlen.

"Tribeca Short List will ein Dienst sein, bei dem man Filme, die man nie zu sehen bekam, die man vergessen hatte oder immer sehen wollte, endlich bekommt", erklären die Betreiber ihr neues Online-Portal. Welche Streifen der Streaming-Service damit konkret anbieten wird, ist noch nicht bekannt.

Steigender Druck von Netflix

Weitere Details wie etwa die Preisstruktur des On Demand-Portals verraten die Partner noch nicht. Der beliebte Streaming-Dienst Netflix hat in der jüngeren Vergangenheit einige Vertreter der Hollywood-Szene verärgert: Das Unternehmen hat mit Adam Sandler und einigen Filmproduktionen exklusive Deals abgeschlossen, um Hollywood-Streifen zeitgleich zum Kinostart anzubieten. Das eigene Online-Angebot von Lionsgate und Tribeca ist ein Versuch, den Stellenwert von Netflix in der Filmbranche einzudämmen.

Netflix lässt sich davon jedoch nicht beirren und hat erst am Samstag drei neue Serien-Eigenproduktionen angekündigt.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Das sind die High­lights im Dezem­ber 2018
Markus Fiedler
In "Mowgli: Legend of the Jungle" wird es düsterer zugehen als im Disney-Film.
Alle Jahre wieder kommen das Weihnachtsfest. Was euch Netflix passend dazu im Dezember 2018 unter den Baum legt, erfahrt ihr hier.
Black Friday: Diese Spiele für Xbox One gibt es schon jetzt güns­ti­ger
Francis Lido
"Sea of Thieves" kostet aktuell nur die Hälfte
Besitzer einer Xbox One können sich derzeit diverse Top-Spiele günstig sichern. Unter anderem sind "Gears of War 4" und "PUBG" reduziert.
"Warf­rame" ab heute kosten­los für Nintendo Switch verfüg­bar
Christoph Lübben
"Warframe" gehört zu den brutaleren Switch-Titeln
Free-to-Play-Konkurrenz für "Fortnite": Mit "Warframe" ist auf der Nintendo Switch ab heute ein weiteres beliebtes Gratis-Spiel verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.