Zweiter Trailer zu "Spiderman: Homecoming" veröffentlicht

Bis zum Kinostart von "Spiderman: Homecoming" am 7. Juli 2017 dauert es zwar noch eine Weile, doch Sony hat nun den zweiten Trailer zum Superheldenfilm rund um die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft veröffentlicht. Der Clip ist dabei wesentlich actionreicher als das erste Vorschau-Video.

Der neue Spiderman/Peter Parker wird von Tom Holland gespielt und ist viel jünger als die Versionen des Wandkrabblers, die zuvor von Tobey Maguire und Andrew Garfield dargestellt wurden. Trotzdem bekommt es der Held mit dem losen Mundwerk auch in "Homecoming" mit großen Gefahren zu tun – ohne Rücksicht auf sein Alter. Wie auch schon der erste Trailer gezeigt hat, erhält Peter Parker jedoch Unterstützung durch Iron Man, auch bekannt als Tony Stark (Robert Downey Jr.). Das erste Aufeinandertreffen der beiden Helden konnten wir bereits in "Captain America: Civil War" erleben.

Schiffbrüchig mit Iron Man

In vielen Szenen sehen wir den Netzspinner gemeinsam mit Iron Man, der demnach eine große Rolle in "Homecoming" spielt. Zusammen versuchen die Helden etwa, ein auseinanderbrechendes Schiff nach einem Angriff des Superschurken Vulture (Michael Keaton) mit aller Kraft zu stabilisieren. Die Zusammenarbeit mit dem genialen Ingenieur Tony Stark wird dabei schon in den ersten Sekunden des Trailers deutlich: Das Spiderman-Kostüm steckt offenbar voller Technik. Zudem tauchen im Video kleine Mini-Spinnendrohnen auf, die Peter Parker kontrollieren kann.

Allerdings deutet der Trailer zu "Homecoming" an, dass Tony Stark von Peter das hoch entwickelte Spiderman-Kostüm zurückfordert, das er entwickelt hat. Demnach muss sich der Wandkrabbler auch ohne technische Spielereien als Held beweisen und bekommt es mit großen Herausforderungen zu tun, wie beispielsweise einem abstürzenden Flugzeug – eben Dingen, die zum Erwachsenwerden dazugehören. Zudem macht der Vorschau-Clip deutlich, dass der fliegende Bösewicht Vulture für einen hohen Sachschaden sorgen wird. An Action und Zerstörung dürfte es dem Superheldenfilm, der zum Marcel Cinematic Universe gehört, also nicht mangeln.


Weitere Artikel zum Thema
Keine Chance gegen Spotify und Co.: Tidal steht vor dem Aus
Francis Lido
Für Tidal könnte bald Schluss sein
Laut einer Tageszeitung könnte Tidal in sechs Monaten pleite sein. Ein Sprecher des Unternehmens zeichnet hingegen eine rosigere Zukunft.
"Life is Strange": Ausnahme-Adven­ture erscheint bald für iPhone und Android
Christoph Lübben
In "Life is Strange" ist die Freundschaft von Max und Chloe ein wichtiges Thema
"Life is Strange" kommt für mobile Plattformen: Schon bald könnt ihr die Geschichte von Max und Chloe auf dem iPhone oder einem Android-Gerät erleben
Der dreis­teste iPhone-X-Klon kommt aus China
Marco Engelien1
Gesichtserkennung dürft ihr eher nicht erwarten.
Vorne die Notch, hinten die vertikale Dualkamera. Mit dem Leagoo S9 gibt sich ein Unternehmen aus China viel Mühe, das iPhone X zu kopieren.