Zwitscher-Helfer: Die besten Twitter-Apps fürs iPhone

Twitter-Apps für iOS optimieren die Verwaltung und Darstellung von Neuigkeiten
Twitter-Apps für iOS optimieren die Verwaltung und Darstellung von Neuigkeiten(© 2014 CC: Flickr/Marcin Wichary)

Viele Twitter-Apps buhlen mittlerweile um Eure Gunst – und bieten dazu ganz unterschiedliche Funktionen, Designs und Features an. Je nach Euren Bedürfnissen ist dabei die eine oder die andere Anwendung passender für das eigene iPhone oder iPad.

Wir haben für Euch eine Übersicht zu den verbreitetsten Twitter-Apps für iOS zusammengestellt. Die Übersicht erhebt wie immer keinen Anspruch auf Vollständigkeit – wenn Euer Favorit nicht auftaucht, freuen wir uns über Eure Tipps.

Twitterrific 5

Twitterrific 5(© 2014 The Iconfactory, iTunes, CURVED Montage)

Die kostenlose Twitter-App Twitterrific 5 bietet eine intuitive Navigation und Gestensteuerung – auf diese Wiese könnt Ihr schnell und einfach zwischen der Darstellung von Tweets, Nachrichten und Eurer Timeline wechseln. Push-Mitteilungen zu neuen Tweets sind ebenso möglich wie der Live-Abruf von eingehenden Tweets über die Timeline. Danke einer Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten könnt Ihr das Aussehen der App ebenso den eigenen Bedürfnissen anpassen wie das Verhalten. Anfang Oktober hat Twitterrific ein Update erhalten, um die größeren Displays des Apple iPhone 6 und des Apple iPhone 6 Plus optimal auszunutzen.

Tweetbot 3

Tweetbot 3(© 2014 Tapbots LLC, iTunes, CURVED Montage)

Tweetbot 3 bietet Euch die Möglichkeit, die Tweets Eurer Favoriten in Listen zu organisieren. Alle Listen können in einer schlanken und übersichtlichen Timeline dargestellt werden. Die Navigation erfolgt über Gesten und Tabs, von denen Ihr zwei selbst konfigurieren könnt. Darüber hinaus könnt Ihr über sogenannte Mute-Filter die Nachrichten bestimmter Nutzer blocken, Ihnen aber weiterhin folgen – etwa bei doch etwas übereifrigt twitternden Freunden, die Ihr nicht mit dem Entfolgen verprellen wollt. Tweetbot 3 ist mit dem iPhone, iPad und iPod Touch kompatibel und bei iTunes zum Preis von 4,49 Euro erhältlich. Die Twitter-App ist für die Nutzung auf dem Apple iPhone 5 oder höher optimiert und erfordert in der aktuellen Version mindestens iOS 8 als Betriebssystem.

Osfoora 2

Osfoora 2(© 2014 Said M. Marouf, iTunes, CURVED Montage)

Auch Osfoora 2 ist ein populärer Twitter-Client, der im Grunde leicht abgewandelte Grundfunktionen der offiziellen Twitter-App beinhaltet. So gibt es in der App beispielsweise einen Zähler für die Timeline, der alle Tweets auflistet, die seit Eurem letzten Besuch hinzugekommen sind. Das ist vor allem dann nützlich, wenn Ihr vielen unterschiedlichen Accounts folgt. Die Benutzeroberfläche von Osfoora ist einfach gehalten, aber dadurch sehr übersichtlich. Leider gibt es keine Möglichkeit, Push-Mitteilungen für Neuigkeiten einzurichten. Außerdem wurde die App für iOS 7 optimiert, eine Erneuerung für iOS 8 steht noch aus. Osfoora 2 steht für den Preis von 2,69 Euro bei iTunes zum Download bereit.

Echofon

Echofon(© 2014 Ubermedia Inc., iTunes, CURVED Montage)

Echofon ist deshalb einer Überlegung wer, weil die Twitter-App ohne Kosten Push-Mitteilungen ermöglicht. Davon abgesehen unterscheidet sich die Anwendung allerdings kaum von anderen Twitter-Clients. Wenn Ihr das Zwitscher-Netzwerk nicht regelmäßig nutzt und eine einfache App zur Verwaltung sucht, ist Echofon für Euch eine gute Wahl. Die App ist gratis bei iTunes erhältlich. Zudem gibt es die Version Echofon Pro, die für 4,49 Euro allerdings außer Werbefreiheit keine großen Unterschiede zur Gratis-Variante beinhaltet. Die App läuft auf allen iOS 7-Geräten und ist für die Displays von iPhone 5, 6 und 6 Plus optimiert.

Falcon

Falcon(© 2014 24-7 Inc., iTunes, CURVED Montage)

Die Herausgeber der Gratis-App Falcon bezeichnen sie als einzige Lese-App für Twitter in Echtzeit, da keine manuellen Updates für die Timeline nötig sind. Eine ähnliche Funktion bietet aber auch Twitterific mit dem Live-Streaming. Zusätzlich kann Falcon Trends direkt nach dem Öffnen der App präsentieren – und bis zu zehn Hashtags oder Keywords für Suchen speichern. Insgesamt ein sehr einfacher Twitter-Client, der mit allen iOS-Geräten kompatibel ist, die mindestens die Version 6.0 des Betriebssystems verwenden.

Twitter

Twitter(© 2014 Twitter, CURVED Montage)

Ein Pluspunkt der offiziellen Twitter-App ist die Navigation: Von überall aus habt Ihr einen schnellen Zugang, um zu antworten, zu retweeten oder Favoriten zu speichern, indem Ihr einfach über einen Tweet wischt. Außerdem könnt Ihr Euch Trends, die Ihr nicht versteht, erklären lassen, indem Ihr einen speziell dafür eingerichteten Button am linken unteren Bildschirmrand benutzt. Von den Gratis-Apps ist die offizielle Twitter-Anwendung durchaus eine Alternative. Twitter ist ebenfalls auf allen Geräten mit iOS 6.0 oder höher lauffähig.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Großes Update am 8. Dezem­ber bringt Poké­stops zu Star­bucks
Jan Johannsen
Her damit !52In den USA kommen am 8. Dezember neue Pokéstops und Arenen
Das nächste große Update für Pokémon GO erscheint am 8. Dezember. Das und noch mehr geht aus einem internen Dokument von Starbucks hervor.
Android 7.1.1 Nougat ist da: die Neuhei­ten im Über­blick
Marco Engelien1
Peinlich !7Android 7.1.1 bringt Launcher Shortcuts auch aufs Nexus 5X.
Die wenigsten Smartphones haben das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten, da legt Google schon die Android 7.1.1 für Pixel- und Nexus-Geräte nach.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
UPDATEHer damit !8Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.