Amazon Fire HDX 8.9: News und Fotos

Verfügbar seit Nov 2014

Testergebnis
6.0
Amazon Fire HDX 8.9
Top
  • WQHD-Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln
  • Einfache Kindersicherung
  • Umfassender Amazon Content
  • Gute Kamera
  • Amazon Prime Videos to Go
Flop
  • Keine Speichererweiterung
  • Kein Zugriff auf Google Play Store
  • Gewöhnungsbedürftiges Fire OS
  • Hardware-Tasten ungünstig platziert

Schneller Prozessor, bessere WLAN-Verbindung: Mit dem Amazon Fire HDX 8.9 (2014) bringt der Versandhaus-Riese sein erfolgreiches Tablet neu heraus. Im Vergleich zum Original wurde die Audio-Wiedergabe optimiert sowie das Betriebssystem Fire OS mit Version 4.0 auf den neuesten Stand gebracht.

Als Prozessor kommt im Fire HDX 8.9 von 2014 wieder ein Snapdragon von Qualcomm zum Einsatz – dessen vier Kerne sind allerdings nun mit 2,5 GHz getaktet. Zum Vergleich: In der ursprünglichen Version des Tablets betrug die Taktung noch 2,2 GHz. Der Snapdragon 805 wird vom Grafikchip Adreno 420 unterstützt, wodurch die Grafikleistung um bis zu 70 Prozent gesteigert werden soll. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß.

Display mit derselben Auflösung

Das Display des Fire HDX 8.9 (2014) misst ebenfalls 8,9 Zoll und löst wie der Vorgänger mit 2560 x 1600 Pixeln auf. Daraus ergibt sich die ansehnliche Pixeldichte von 339 ppi. Als Verbindungsmöglichkeiten stehen WLAN und wahlweise auch LTE zur Verfügung. Die Möglichkeit zur LTE-Kompatibilität bietet das Tablet allerdings nur in Verbindung mit 32 GB oder 64 GB internem Speicherplatz. Die Basis-Version mit 16 GB hat nur WLAN zur Verfügung.

Mit der Tiefe von nur 7,8 mm ist das Tablet äußerst flach und eignet sich gut zum Lesen von E-Books. Diese Eigenschaft soll auch durch die dynamische Lichtsteuerung hervorgehoben werden, die eine realistische Farbwiedergabe ermöglichen soll. Laut Hersteller beträgt die Laufzeit des Akkus im Gebrauch etwa 12 Stunden.

Mit LTE teurer

Das Amazon Fire HDX 8.9 ist ab November 2014 in fünf Farben erhältlich: Schwarz, Weiß, Magenta, Blau und Grün. Der Einführungspreis für die 16-GB-Variante beträgt 379 Euro. Mit 32 GB kostet das Tablet 429 Euro, mit 64 GB 479 Euro. Die 32-GB-Version mit LTE kostet 529 Euro, während der Preis für das Tablet mit 64 GB und LTE 579 Euro beträgt.

Alle Spezifikationen
Größe231 x 158 x 7,8 mm
Gewicht375, 390 g
Display8,9 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorSnapdragon 805
Speicherkapazität16/32/64, 16, 32, 64GB
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat + Fire OS 4 Sangria UI
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 2,5GHz
Grafik-ChipAdreno 420
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung379 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungNov 2014
Das Amazon Fire HDX 8.9 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Du willst keine News mehr zu Amazon Fire HDX 8.9 verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
In den Einstellungen von Google Chrome findet Ihr einen Pop-Up-Blocker
Android: Pop-Ups im Chrome-Brow­ser mit nur einer Einstel­lung blockie­ren
Christoph Lübben

Schluss mit nervigen Pop-Ups: Ihr könnt die auftauchenden Webseiten-Fenster in Google Chrome für Android blockieren. Wir erklären Euch, wie es geht.

Das Air Command-Menü des Tab S3 öffnet Ihr mit dem S Pen Eingabestift
Galaxy Tab S3: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Guido Karsten

Auch das Galaxy Tab S3 von Samsung lässt sich über mittels Air Command-Menü bedienen. Wir zeigen Euch, wie Ihr das meiste aus dem Feature herausholt.

Mit der Google-App könnt Ihr unter Android auch ohne Internetverbindung Suchanfragen stellen
Google ohne Inter­net­ver­bin­dung: So funk­tio­niert die Offline-Suche
Guido Karsten

Um Dinge über Google zu suchen, braucht es eine Internetverbindung. Sollte die gerade nicht bestehen, kann Googles App sich aber Suchanfragen merken.

Peinlich !53So sieht ein Samsung Galaxy S7 aus, wenn es nach dem Einrichten zum ersten Mal benutzbar ist
Android-Smart­phone geschenkt bekom­men? So rich­tet Ihr es ein
Stefanie Enge

Wenn ein Android-Smartphone unter dem Baum liegt, hilft Euch diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Einrichten des neuen Handys.

Mit Android Nougat haben sich Einstellungen geändert und neue Optionen sind hinzugekommen
Android Nougat: Text- und Icon­grö­ßen verän­dern – so geht's
Christoph Lübben

Unter Android Nougat könnt Ihr die Größe von Text und Icons nach Belieben anpassen. In unserem Ratgeber erfahrt Ihr, wie das geht.

Mit Android Nougat könnt Ihr einfach Nummern blockieren
Android Nougat: So blockiert Ihr Nach­rich­ten und Anrufe von Rufnum­mern
Michael Keller

Von manchen Nummern kommen nur unerwünschte Anrufe oder SMS – diese könnt Ihr unter Android Nougat blockieren. Wir erklären Euch, wie das geht.