Apple iPhone 8: Testbericht, Fotos und Angebote

Verfügbar seit Sep 2017 aktualisiert am 06. Juni 2018 10:47
Testergebnis
9.3
Apple iPhone 8 Red
Top
  • sehr gute Kamera
  • 4K-Videos mit 60 fps
  • sehr hohe Performance
  • kabelloses Laden
  • Glas-Finish
Flop
  • Gewichtszunahme

Das iPhone 8 ist Apples aktuelles Flaggschiff im bewährten Design. Aktuelle News, Preisinformationen und Kaufempfehlungen findet ihr hier bei CURVED.

Die neuesten Updates

[Update vom 05. Juni 2018] Mit jedem neu herausgebrachtem iPhone-Modell stieg auch der Preis des Gerätes. Das könnte sich jetzt Analysten zufolge bei dem Nachfolger der aktuellen iPhone-Generation ändern und günstiger werden. Mehr News dazu, lest ihr hier.

[Update vom 11. Mai 2018] Google wertet die YouTube-App für das iPhone X  und das iPhone 8 (Plus) auf. Mit anderen Worten: Das Video-Erlebnis auf diesen Geräten wird dadurch verbessert. Was ihr dabei beachten müsst und welche Schritte dafür notwendig sind, lest ihr hier.

[Update vom 03. Mai 2018] Die aktuellen Geräte iPhone X und iPhone 8 unterstützen kabelloses Laden. Wollt ihr die Geräte in sehr kurzer Zeit aufladen, braucht ihr ein passendes Netzteil sowie ein neues Ladekabel. Das Nachfolgemodell könnte in diesem Jahr mit einem Schnelllade-Adapter ausgeliefert werden.

[Update vom 25. April 2018Ein kleines Update auf iOS 11.3.1 steht euch ab sofort zum Download bereit. Welche Änderungen auf euch zukommen, lest ihr hier.

[Update vom 18. April 2018] Das iPhone X ist nicht nur nicht ein Flop, sondern mit weitem Abstand das erfolgreichste Smartphone am Markt. Auf Platz zwei folgt das iPhone 8 mit 19,1, nachfolgend das iPhone 8 Plus mit 15,2 des Gesamtgewinnes.

[Update vom 17. April 2018] In einem aktuellen Video zeigt Apple mehr von dem iPhone 8 (PRODUCT)RED. Einen wichtiges Detail dieser Sonderedition erwähnt der Hersteller im Clip jedoch nicht. Hier könnt ihr das bereits über 5 Millionen mal geklickte Video anschauen.

[Update vom 10. April 2018] Ab sofort sind das iPhone 8 und iPhone 8 Plus in Rot erhältlich. Alle aktuellen News zur RED Special Edition findet ihr hier.

[Update vom 09. April 2018] Gerüchte machen die Runde, dass das iPhone 8 im leuchtenden Rot auf den Markt kommen soll. Mehr dazu lest ihr hier.

Apple AirPower verspätet sich

Aufgrund ihrer Glasrückseiten lassen sich iPhone 8 und iPhone 8 Plus kabellos aufladen. Da Apples offizielle Ladematte AirPower noch nicht erhältlich ist, hat Anker jetzt zwei Alternativen auf den Markt gebrachtDas kabellose Ladepad als Apple-Eigenbau soll im März auf den Markt kommen. Zur Erinnerung: Im Herbst 2017 hat Apple nicht nur das iPhone X und das iPhone 8 Plus vorgestellt, sondern auch Apple AirPower.

iPhone X und iPhone 8:
keine Drosselung

Seit einigen Monaten steht Apple dafür in der Kritik, iPhone-Modelle mit schwachem Akku zu drosseln. Grund dafür sei etwa, dass sich die Geräte nicht von selbst abschalten, wenn der Energiespeicher nicht mehr ganz so leistungsfähig ist. Eine Verminderung der Performance wird es aber wohl beim iPhone X und iPhone 8 nicht geben. Offenbar hat der Hersteller etwas an der Technologie im Vergleich zu den Vorgängern geändert. Demnach erlaubt ein "Hardware-Upgrade" ein erweitertes Energiemanagement.

Schutz vor Sicherheitslücke

Das Update iOS 11.2.2 schützt euch vor der Sicherheitslücke "Spectre“. Damit macht Apple iPhone, iPad und iPod touch wieder sicherer. Das Update steht auch für iPhone 8 und iPhone 8 Plus zur Verfügung. Welche weiteren Apple Geräte davon profitieren, lest ihr hier.

Bessere Akkus zu erwarten

Neue Gerüchte zu den Geräten der nächsten iPhone-Generation. iPhone 8 und 8 Plus Nachfolger sollen 2018 größeren Akku erhalten. Insgesamt seien laut einer neuen Prognose des Apple-Experten und KGI-Analysten Ming-Chi Kuo erneut drei iPhone X-Nachfolger zu erwarten – und alle drei Geräte sollen ihm zufolge einen größeren Akku erhalten. Zwei der Modelle könnten demnach wie das iPhone X einen L-förmigen Energiespeicher aus zwei Zellen in ihrem Innern tragen, berichtet 9to5Mac. Die Kapazität werde jedoch nicht mehr bei 2716 mAh liegen, sondern eher zwischen 2900 und 3000 mAh anzusiedeln sein.

iPhone 8 stabiler als Galaxy Note 8

 Wie Stiftung Warentest berichtet, ist das iPhone 8 stabiler als das Galaxy Note 8, dessen Glasgehäuse nach einer Testreihe wohl nicht mehr ganz intakt war. Apple hat das iPhone 8 mit einer Glasrückseite ausgestattet. Dadurch besteht die Gefahr, dass es bei einem Sturz schnell kaputt geht, wie zwei Drop-Tests bereits gezeigt haben. Nun hat auch Stiftung Warentest die Qualität des iOS-Gerätes überprüft. Demnach ist es stabiler als das Galaxy Note 8, dessen Glasgehäuse nach einer Testreihe wohl nicht mehr ganz intakt war.

Kabelloses Laden durch Vibrationsalarm gestört

Vibrationsalarm behindert kabelloses Laden beim iPhone 8. Was Nutzer künftig beachten müssen, wenn sie auf das fummelige Ladekabel verzichten wollen. Das kabellose Aufladen eines iPhone 8 oder iPhone 8 Plus funktioniert mittels elektromagnetischer Induktion. Das heißt, dass ein Magnetfeld erzeugt wird, welches nicht gestört werden darf, weil sonst der Ladevorgang abbricht. Um sicherzugehen, dass dies nicht passiert, weist Apple darauf hin, dass Ihr keine magnetischen oder sonstige Objekte zwischen Euer iPhone und die Ladestation bewegen solltet, welche den Ladeprozess stören können.

Das iPhone 8 im Video-Check

Das iPhone 8 ist gerade erst auf den Markt und schon nimmt der YouTube-Kanal JerryRigEverything das Gerät auseinander. Wie Akku und Display im iPhone 8 verbaut sind, zeigen wir Dir in diesem Video.  

Was kann das neue Betriebssystem?

Auf dem iPhone 8 läuft ab Werk iOS 11. Das neue Betriebssystem enthält viele neue Funktionen wie z.B. das neu gestaltete Kontrollzentrum, neue Dateiformate für Fotos und Videos oder die einfache WLAN-Passwort-Weitergabe an Freunde. Weitere Neuerungen und viele weitere nützliche Tipps und Tricks Rund um iOS 11 findet Ihr hier auf einen Blick.

Vertraut man den prognostizierten Vorverkaufszahlen überholt die Apple Watch Series 3 das iPhone 8 bei der Beliebtheit der Käufer. 

Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick

Auf den ersten Blick sind das iPhone 8 und das iPhone 7 schwer zu unterscheiden. Tatsächlich hat sich aber einiges verändert. Neben der Größe und dem Gewicht gibt es einige spannende technische Details. 

Apple hat das neue iPhone 8 durch ein integrierten Modul so ausgestattet, dass kabelloses aufladen möglich ist. Wie schnell die iOS-Smartphones der neuen Generation mit Energie versorgt werden und was es mit der Schnellladefunktion auf sich hat, haben wir hier näher für Euch untersucht. 

Die Akku-Kapazität des iPhone 8 soll mit dem Vorgängermodell iPhone 7 vergleichbar sein. Nähere Angaben zur Laufzeit gibt es offiziell noch nicht. Wer großen Wert auf eine lange Laufzeit legt, sollte sich das iPhone 8 Plus mit dem größeren Akku anschauen.

Die neuen iPhone-Modelle sind - im Vergleich zu den Vorgängermodellen - mit verbesserter Kamera ausgestattet. Beim iPhone 8 und 8 Plus soll ein schnellerer Bildprozessor und ein größerer Sensor für bessere Bild- bzw. Videoqualität sorgen. Wie sich die neue Kamera im Vergleich zu anderen Top-Geräten schlägt verraten wir Euch hier.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied ist, dass das iPhone 8 die derzeit besten Smartphone-Lautsprecher besitzt. Laut Apple und PhoneArena sind diese nun um 25 Prozent lauter als die Vorgängermodelle und geben Bassklänge wesentlich besser wieder.

Der Name steht: iPhone 8

Die Keynote am 12. September hat alle Unklarheiten und Mutmaßungen aus dem Weg geschafft: Die neuen iPhones heißen iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Auf eine s-Variante des iPhone 7 verzichtet Apple 2017. Schon im Code der geleakten Version von iOS 11 kurz vor der Keynote gab es Hinweise auf die Namen der neuen Apple-Modelle: iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X.

Zuvor hatte ein anonymer Mitarbeiter des Apple-Büros in Israel in einem Gespräch durch die unaufgeforderte eigene Bezeichnung des 2017 erscheinenden iPhones "iPhone 8" zumindest Grund zur Vermutung gegeben, dass das für September 2017 geplante iPhone bereits die Zahl 8 im Namen tragen werde. Der japanische Blog Macotakara ging zwischenzeitlich hingegen davon aus, dass die Modelle iPhone 7s und iPhone 7s Plus erscheinen werden.

Wie der KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo richtig vermutet hatte, hat Apple nicht nur ein iPhone mit OLED-Display vorgestellt wird, sondern auch direkte Nachfolger zum iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit Displaygrößen von 4,7 und 5,5 Zoll und LCD-Bildschirm. Letztere, namentlich iPhone 8 und 8 Plus, orientieren sich vom Design her am Vorjahresmodell und bringen vor allem Updates der Hardware mit.

Das iPhone 8 verfügt über eine verbesserte 12-MP-Kamera.(© 2017 Apple)

Prozessor und Betriebssystem

Schon 2016 berichtete DigiTimes, dass Apple und TSMC bereits am Apple A11-Chip arbeiten würden. Offenbar stellte sich der Bericht als korrekt heraus. Denn im iPhone 8 werkelt erstmals der A11 Bionic als Prozessor. Der neue Chipsatz soll bis zu 70 Prozent schneller arbeiten gegenüber dem A10 von 2016. Aus insgesamt sechs Kernen setzt sich die Rechenleistung des A11 Bionic zusammen: Zwei davon sind für aufwendige Operationen zuständig, die restlichen vier kümmern sich um weniger anspruchsvolle Prozesse. Parallel dazu verbaut Apple 2 Gigabyte RAM als Arbeitsspeicher.

Beim Betriebssystem bleibt Apple seiner Release-Strategie treu: Das iPhone 8 kommt ab Werk mit vorinstalliertem iOS 11 in den Handel.

Videos in 4K

Wie bereits Anfang August vermutet, ist das iPhone 8 in der Lage, Videos in 4K bei 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. In den Code-Zeilen des HomePod fand sich dazu bereits eine entsprechender Hinweis. Außerdem lassen sich Zeitlupenvideos mit bis zu 240 fps in Full HD aufnehmen. Das mit iOS 11 neu eingeführte Videoformat HEVC wird selbstverständlich auch unterstützt.

Als einziges der drei neu vorgestellten Smartphones hat das iPhone 8 keine Dualkamera. Stattdessen setzt Apple erneut auf einen 12-Megapixel-Sensor mit optischem Bildstabilisator wie im Vorjahresmodell. Die Brennweite der Blende beträgt f/1.8. Die Frontkamera schießt Fotos und Videos mit 7 MP und einer f/2.2-Blende.

Diese Komponente soll dem Schnellladen des Akkus dienen.(© 2017 Weibo)

Kabelloses Laden

Die Rückseite des iPhone 8 besteht wie auch beim iPhone X aus Glas. Das Material erlaubt kabelloses Aufladen via Qi-Technologie. Das dafür notwendige Zubehör, unter anderem von Belin und mophie, hatte Apple ebenfalls im Rahmen der Keynote vorgestellt. Das von Apple entwickelte Ladezubehör AirPower erlaubt sogar das gleichzeitige Aufladen von drei Geräten.

Die im Vorfeld diskutierten Gerüchte, dass Apple den Lightning-Anschluss durch USB-C ersetzen könnte, haben sich indes nicht bestätigt. Dafür aber die Schnellladetechnologie: Forbes hatte schon vor der Keynote im Gespräch mit Apple-Leaker Sonny Dickson erfahren, dass ein Tristar-3-Hydra-Chip im Smartphone verbaut werden soll, der wiederum die Unterstützung für das schnellere Aufladen anbietet.

Preis und Verfügbarkeit

Das iPhone 8 ist seit dem 22. September offiziell im Handel erhältlich. Die kleine Ausführung mit 64 Gigabyte Speicher kostet 799 Euro, die größere mit 256 GB kostet 969 Euro. Neben der Speichergröße besteht noch die Auswahl zwischen den Farben Silber, Gold und Space Grau.

Hier findet ihr Angebote, wenn ihr das iPhone 8 mit Vertrag bestellen möchtet.  Natürlich gibt es auch einige Angebote, wenn ihr das iPhone 8 ohne Vertrag kaufen wollt.

Alle Spezifikationen
Größe138,4 x 67,3 x 7,3 mm
Gewicht148 g
Display4,7 Zoll LCD
Kamera-Auflösung12 Megapixel
ProzessorApple A11 Bionic mit M11 Motion Coprozessor
Speicherkapazität64/256GB
BetriebssystemiOS 11
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung7 Megapixel
FarbeSilber, Space Grau, Gold, Rot
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferLightning, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz6 /
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung799 €
StatusErhältlich
MartkeinführungSep 2017
Das Apple iPhone 8 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung

Preise mit Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Dass man Smartphone-Akkus einfach entnehmen kann, wie hier beim LG G5, ist mittlerweile die absolute Ausnahme.
Power­banks fürs Smart­phone: Darauf müsst ihr beim Kauf achten
Justus Zenker10

Auf Reisen macht auch der größte Smartphone-Akku gerne schlapp. Powerbanks schaffen Abhilfe. Worauf man achten muss bei der Anschaffung.

Unfassbar !9CoconutBattery zeigt, wie es um den Akku im iPhone steht.
Lang­sa­mes iPhone? So prüft ihr euren Akku
Jan Johannsen55

Apple drosselt mitunter ältere iPhones, damit der Akku länger hält. So findet ihr heraus, wie gut es um die Batterie steht.

Naja !12Apples iPhone 8 folgt auf das iPhone 7
iPhone 8 kaufen: So holt ihr euch das aktu­elle Apple-Smart­phone
Curved-Redaktion

Seit September 2017 ist das iPhone 8 ist offiziell verfügbar. Hier erfahrt ihr alles Wichtige zur Ausstattung und den unterschiedlichen Varianten.

Mit dem mitgelieferten Kabel und Netzteil lädt sich das iPhone X nicht schnellstmöglich auf.
Was Ihr braucht, um das iPhone X oder iPhone 8 wirk­lich schnell aufzu­la­den
Jan Johannsen42

Der iPhone-Jahrgang 2017 nutzt endlich Schnellladetechnologie. Doch um den Akku in 30 Minuten zur Hälfte aufzuladen, braucht Ihr das richtige Zubehör.

Das iPhone X kann per Tastenkombination in den Wartungsmodus versetzt werden
So versetzt Ihr iPhone X, 8 und 8 Plus in den Wartungs­mo­dus
Christoph Lübben

Euer iPhone 8, 8 Plus oder iPhone X startet nicht mehr richtig? Ihr könnt es per Wartungsmodus auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Auf iPhone 8 und iPhone 8 Plus könnt Ihr zwischen neueren und älteren Formaten wechseln
iOS 11-Datei­for­mate: So wech­selt Ihr zurück zu JPG und MP4
Christoph Lübben

Ab iOS 11 könnt Ihr Fotos und Videos als HEIF oder HEVC sichern. Für mehr Kompatibilität sind MP4 oder JPG empfehlenswert. Wir erklären den Wechsel.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.