Fitbit Charge: News und Fotos

Verfügbar seit Nov 2014
Testergebnis
4.9
Fitbit Charge
Top
  • Anrufer ID
  • Sehr kleine Fehlerquote beim Zählen
Flop
  • vergleichsweise teuer
  • Synchronisierung klappt nicht immer beim ersten Versuch

Fitbit liefert mit dem Charge-Fitnesstracker den Nachfolger des Fitbit Flex, der zwar auf die gleiche App setzt, jedoch einige Hardware-Veränderungen mit sich bringt. Herausgekommen ist ein komfortabler Fitnesstracker mit umfangreichen Funktionen.

Die Technik des Fitbit Charge ist fest verbaut, im Gegensatz zum Vorgänger lässt sie sich nicht herausnehmen. Zudem zeigt das Display beim neuen Modell die Uhrzeit an und versorgt den Träger mit aktuellen Zwischenständen. Das Armband ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich und verfügt über einen Verschluss aus Edelstahl, der an sieben Stellen positionierbar ist. Generell ist der Tragekomfort beim Fitbit Charge sehr angenehm.

Fitbit Charge: OLED-Display und motivierende App

Neben der Uhrzeit gibt das Display des Fitbit Charge dem Träger Auskunft über die Anzahl der täglich absolvierten Schritte, die zurückgelegte Strecke, den Kalorienverbrauch sowie die erklommenen Stockwerke. Die Reihenfolge der Werte kann in den Einstellungen der Fitbit-App verändert werden. Einzelne Werte lassen sich zudem auch komplett ausblenden. Für die Digitaluhr gibt es vier verschiedene "Zifferblätter" zur Auswahl. Der Fitnesstracker besitzt darüber hinaus eine neue Funktion namens "Anrufer ID". Dadurch wird der Träger der Charge über eingehende Anrufe auf dem Smartphone informiert.

Die verwendete Fitbit-App zeigt sowohl den Verlauf der letzten Tage als auch jeden einzelnen Tag an. Sie ermöglicht es, sich mit anderen Fitbit-Nutzern anzufreunden und mit ihnen in Konkurrenz zu treten, um so für einen Extra-Motivationsschub zu sorgen. Vier verschiedene Wettkampfarten stehen zur Verfügung. Der Fitbit Charge-Fitnesstracker ist für knapp 130 Euro erhältlich.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerFitbit
Displayja
DatentransferBluetooth
SensorenBeschleunigung
StatusAusverkauft
Preis bei Markteinführung129,95€
Das Fitbit Charge findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Alle passenden Tipps
Smarte Lampen von Ikea Tradfri könnt ihr mit Google Home steuern
Google Home: Smarte Lich­ter von Ikea Trad­fri einrich­ten und steu­ern
Christoph Lübben

Ihr habt smarte Leuchten von Ikea Tradfri? Ihr könnt diese mit Google Home verbinden und per Sprache steuern. Wir erklären, was ihr tun müsst.

Siri unterstützt euch unter anderem auf Smartphones wie dem iPhone X
Nütz­li­che und witzige Siri-Befehle für iPhone, HomePod und Co.
Lars Wertgen

Apples Sprachassistenz erleichtert euch den Alltag und kann auch witzig sein: Diese Siri-Befehle sind entweder produktiv oder komisch.

Auch der kleine Google Home Mini kann zum Telefonieren verwendet werden
Tele­fo­nie­ren mit Google Home: So funk­tio­nie­ren Anrufe mit dem Laut­spre­cher
Guido Karsten

Mit Google Home und Google Home Mini lässt sich auch telefonieren. Nötig sind nur ein paar Einstellungen in der App auf eurem Smartphone.

Alexa-Spiele machen auch mit älteren Echo-Geräten Spaß
Amazon Alexa: Diese Spiele machen auf eurem Echo Spaß
Sascha Adermann

Alexa hat Spiele für nahezu jeden Geschmack. Die Auswahl an Skills umfasst spannende Abenteuerspiele, lockere Partyspiele und lustige Ratespiele.

Euer Google Home versteht viele Kommandos. Einige haben wir für euch zusammengetragen
Google Home: Diese Assi­stant-Befehle soll­tet ihr kennen
Christoph Lübben

Ein Google Home bietet euch viele Möglichkeiten. Wir haben einige lustige und praktische Sprachbefehle für den Google Assistant gesammelt.

Google Home unterstützt nicht nur Streaming-Dienste mit Abo-Gebühren
Google Home: So spielt ihr eigene Musik ab
Guido Karsten

Mit Google Home könnt ihr auch eure eigene Musik hören und nicht nur die von Streaming-Diensten. Besonders einfach ist das durch Google Play Music.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.