Fitbit Charge: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Nov 2014
Testergebnis
8.4
Fitbit Charge
Top
  • Anrufer ID
  • Sehr kleine Fehlerquote beim Zählen
Flop
  • vergleichsweise teuer
  • Synchronisierung klappt nicht immer beim ersten Versuch

Fitbit liefert mit dem Charge-Fitnesstracker den Nachfolger des Fitbit Flex, der zwar auf die gleiche App setzt, jedoch einige Hardware-Veränderungen mit sich bringt. Herausgekommen ist ein komfortabler Fitnesstracker mit umfangreichen Funktionen.

Die Technik des Fitbit Charge ist fest verbaut, im Gegensatz zum Vorgänger lässt sie sich nicht herausnehmen. Zudem zeigt das Display beim neuen Modell die Uhrzeit an und versorgt den Träger mit aktuellen Zwischenständen. Das Armband ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich und verfügt über einen Verschluss aus Edelstahl, der an sieben Stellen positionierbar ist. Generell ist der Tragekomfort beim Fitbit Charge sehr angenehm.

Fitbit Charge: OLED-Display und motivierende App

Neben der Uhrzeit gibt das Display des Fitbit Charge dem Träger Auskunft über die Anzahl der täglich absolvierten Schritte, die zurückgelegte Strecke, den Kalorienverbrauch sowie die erklommenen Stockwerke. Die Reihenfolge der Werte kann in den Einstellungen der Fitbit-App verändert werden. Einzelne Werte lassen sich zudem auch komplett ausblenden. Für die Digitaluhr gibt es vier verschiedene "Zifferblätter" zur Auswahl. Der Fitnesstracker besitzt darüber hinaus eine neue Funktion namens "Anrufer ID". Dadurch wird der Träger der Charge über eingehende Anrufe auf dem Smartphone informiert.

Die verwendete Fitbit-App zeigt sowohl den Verlauf der letzten Tage als auch jeden einzelnen Tag an. Sie ermöglicht es, sich mit anderen Fitbit-Nutzern anzufreunden und mit ihnen in Konkurrenz zu treten, um so für einen Extra-Motivationsschub zu sorgen. Vier verschiedene Wettkampfarten stehen zur Verfügung. Der Fitbit Charge-Fitnesstracker ist für knapp 130 Euro erhältlich.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerFitbit
Displayja
DatentransferBluetooth
SensorenBeschleunigung
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung129,95€
Das Fitbit Charge findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Immer einer von hundert Teilnehmern kann einen 50-Euro-Gutschein für Amazon gewinnen
Teil­nah­me­be­din­gun­gen: Das Amazon-Gewinn­spiel bei CURVED
Curved-Redaktion

CURVED verlost 50-Euro-Gutscheine für Amazon. Alles Wichtige zu den Teilnahmebedingungen und dem Ablauf des Gewinnspiels erfahrt ihr hier im Text.

Für jeden 100. Teilnehmer verlost CURVED einen weiteren 50-Euro-Gutschein für Amazon
Gewinn­spiel: CURVED verlost 50-Euro-Gutscheine für Amazon
Curved-Redaktion

CURVED verlost 50-Euro-Gutscheine für Amazon. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr euch nur hier im Formular registrieren.

Naja !6Noch mehr Spaß am Spiel? Dann werft einen Blick in unsere Tipps!
Play­sta­tion 4: Diese 15 Einstel­lungs-Tipps helfen wirk­lich weiter
Boris Connemann

Mit diesen 15 Einstellungs-Tipps für eure Playstation 4 nutzt ihr viele Funktionen, die sich relativ gut verstecken.

Es fehlen immer noch ein paar letzte Weihnachtsgeschenke? Mit unseren Last-Minute-Ideen ist an alle gedacht.
Noch kein Weih­nachts­ge­schenk? Hier sind 6 stress­freie Last-Minute-Ideen
Tina Klostermeier

Für wen Weihnachten wieder viel zu plötzlich kommt, haben wir noch verschiedenste digitale Last-Minute-Geschenke – garantiert ohne Kitsch und Stress.

Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Modul besitzt einen roten Punkt auf der Krone
Apple Watch Series 3 kaufen: Das soll­tet ihr beach­ten
Francis Lido

Ihr wollt eine Apple Watch Series 3 kaufen, wisst aber nicht welche? Hier erfahrt Ihr alles über die verschiedenen Modelle.

Die PlayStation 4 Pro bietet mehr Leistung als das Standardmodell
Sony PlaySta­tion 4 Pro kaufen: Alles Wissens­werte zur High-End-Konsole
Francis Lido

Was spricht dafür, sich eine PlayStation 4 Pro zu kaufen? Wir verraten euch in unserem Ratgeber, wie sie sich von der Standard-PS4 unterscheidet.