Garmin vivosport: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Jan 2018
Testergebnis
8.8
Garmin vivosport
Top
  • GPS an Bord
  • angenehm unauffälliges Design
Flop
  • unübersichtliche App

Der Garmin vivosport zeichnet sich durch eine schlanke Optik, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und einen guten Mix aus Sensoren und Funktionen aus.

Schlankes Design

Das schlanke Armband besitzt einen auffallend, kleinen Bildschirm, der den Bedienkomfort leicht schmälert. Dennoch bietet der Garmin vivosport mit seiner Vielfalt an Menüpunkten einiges an Einstellungs-Möglichkeiten. Auch das Wischen über den farbigen Touchscreen zwischen den verschiedenen Widgets erweist sich als intelligent und problemlos.

Intelligenter Pulssensor

Seine Vielfalt an Sensoren nutzt der vivosport, um zahlreiche Daten aufzuzeichnen. Dank seines Pulssensors bestimmt die Fitness-Uhr beim Outdoor-Sport auch den Wert für die maximale Sauerstoffaufnahme. Zudem errechnet das Gerät das Fitnessalter des Trägers.

Fazit

Vor allem überzeugt der Garmin vivosport mit einem großen Tragekomfort und einer Vielfalt an Sensoren. Auch bietet das kleine Display durchaus eine Reihe an Menüs, die aber nicht immer intuitiv bedienbar sind. Manche Einstellungen können lediglich über die dazugehörige App oder den PC angesteuert werden.

Alle Spezifikationen
Displayja
DatentransferBluetooth
Kompatibel mitiOS, Android, Windows
SensorenBeschleunigung, GPS, Schwimmen, Puls, Kalorienzähler, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Distanz
Akkulaufzeit168 h
Gewicht24.1/ 27.0 g
Farbedunkelgrau
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung199,99€
Das Garmin vivosport findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden
HomePod und Co.: So fügt ihr dem Apple-Smart-Home neue Laut­spre­cher hinzu
Christoph Lübben

Ein Smart Home mit Apple: HomeKit ermöglicht es euch, viele intelligente Geräte wie euren HomePod anzusteuern. Wir erklären die Einrichtung.

Ein Google Home Mini reicht bereits aus, um euer Smart Home per Sprache zu steuern
Google Home: So rich­tet ihr euer Smart Home ein
Christoph Lübben

Verbindet ihr Geräte aus eurem Smart Home mit Google Home, könnt ihr diese über Smartphone oder smarten Lautsprecher via Stimme steuern. So geht es.

Einige Modelle wie die Netatmo WLAN Kamera NSC01 EU bieten auch Weitwinkel-Objektive
Kamera für Smart Home: So sichert ihr euer Hab und Gut
Guido Karsten

Überwachungskameras werden gerade im Smart Home erst so richtig praktisch. Wir zeigen euch, was für Unterschiede die Systeme teils mit sich bringen.

Für Samsung SmartThings gibt es eine Reihe von Geräten
Samsung Smar­tThings: So vernetzt ihr eure Haus­halts­ge­räte mitein­an­der
Christoph Lübben

Mit Samsung SmartThings könnt ihr selbst eure Fenster etwas intelligenter machen. Wir erklären, was euch die Smart-Home-Lösung bietet.

Der Wechsel der PS4-Festplatte ist je nach Konsolen-Modell etwas anders
Neue Fest­platte für PS4: So wech­selt ihr eine defekte HDD aus
Sascha Adermann

Eine defekte PlayStation 4-HDD ist sehr ärgerlich. Wir erklären euch, wie der Ein- und Ausbau einer PS4-Festplatte funktioniert.

Xbox Live wertet eure Microsoft-Konsole deutlich auf
Xbox-Live-Account erstel­len: So rich­tet ihr euer Konto ein
Francis Lido

Ob kostenlos oder als Premium-Version: Xbox Live sollte jeder Xbox-One-Besitzer nutzen. Wir helfen euch bei der Kontoeinrichtung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.