Garmin vivosport: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Jan 2018
Testergebnis
8.8
Garmin vivosport
Top
  • GPS an Bord
  • angenehm unauffälliges Design
Flop
  • unübersichtliche App

Der Garmin vivosport zeichnet sich durch eine schlanke Optik, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und einen guten Mix aus Sensoren und Funktionen aus.

Schlankes Design

Das schlanke Armband besitzt einen auffallend, kleinen Bildschirm, der den Bedienkomfort leicht schmälert. Dennoch bietet der Garmin vivosport mit seiner Vielfalt an Menüpunkten einiges an Einstellungs-Möglichkeiten. Auch das Wischen über den farbigen Touchscreen zwischen den verschiedenen Widgets erweist sich als intelligent und problemlos.

Intelligenter Pulssensor

Seine Vielfalt an Sensoren nutzt der vivosport, um zahlreiche Daten aufzuzeichnen. Dank seines Pulssensors bestimmt die Fitness-Uhr beim Outdoor-Sport auch den Wert für die maximale Sauerstoffaufnahme. Zudem errechnet das Gerät das Fitnessalter des Trägers.

Fazit

Vor allem überzeugt der Garmin vivosport mit einem großen Tragekomfort und einer Vielfalt an Sensoren. Auch bietet das kleine Display durchaus eine Reihe an Menüs, die aber nicht immer intuitiv bedienbar sind. Manche Einstellungen können lediglich über die dazugehörige App oder den PC angesteuert werden.

Alle Spezifikationen
Displayja
DatentransferBluetooth
Kompatibel mitiOS, Android, Windows
SensorenBeschleunigung, GPS, Schwimmen, Puls, Kalorienzähler, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Distanz
Akkulaufzeit168 h
Gewicht24.1/ 27.0 g
Farbedunkelgrau
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung199,99€
Das Garmin vivosport findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen

Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.

Dem Homescreen der Samsung Gear S3 lassen sich Widgets hinzufügen
Samsung Gear S3: So legt ihr Widgets an
Francis Lido

Ihr wollt der Samsung Gear S3 Widgets hinzufügen oder diese löschen? Wir erklären euch, wie ihr die Verknüpfungen auf der Smartwatch verwaltet.

Die Samsung Gear S3 könnt ihr über die Einstellungen mit Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher verbinden
Samsung Gear S3: Musik hören mit der Smart­watch
Christoph Lübben

Von MP3 bis Spotify: Mit der Samsung Gear S3 könnt ihr Musik hören – auch ohne Smartphone. So verbindet ihr Kopfhörer und kopiert Songs.

Die Samsung Gear S3 in der "Frontier"-Ausführung
Samsung Gear S3: Backup erstel­len – so sichert ihr die Smart­watch
Francis Lido

Ihr wollt ein Backup von eurer Samsung Gear S3 anlegen? Wir zeigen euch, wie ihr das problemlos hinbekommt.

Viele Smartwatches und Fitnesstracker errechnen die von euch verbrannten Kalorien
Fitness­tra­cker oder Smart­watch? So unter­schei­den sich die Sport-Gadgets
Curved-Redaktion1

Ihr wollt euch ein Wearable kaufen, könnt euch aber nicht zwischen Fitnesstracker, Smartwatch und Hybrid-Watch entscheiden? Wir helfen euch dabei.

Es gibt ein paar Tricks und Apps, mit denen ihr die Daten eurer Wearables noch besser überblicken und in Relation setzen könnt. Wir stellen sie euch vor.
Mit diesen Tricks und Apps holt ihr noch mehr aus eurem Fitness­tra­cker raus
Tina Klostermeier

Fitnesstracker und -Apps sammeln allerhand Daten: Wir zeigen euch, wie ihr all eure Fitnessdaten in Relation setzt und die Gadgets effizienter macht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.