Google Nexus 7 (2013): Gerüchte, News und Fotos

Verfügbar seit Aug 2013

Testergebnis
6.3
Google Nexus 7 (2013)
Top
  • Preis
  • aktuellste Android-Version
  • Personalisierung
  • Klang
  • Look
Flop
  • kleiner Speicher
  • keine Speichererweiterung
  • LTE ungleich teurer

Im Juli 2013 brachte Asus eine Neuauflage des Google Nexus 7 auf den Markt. Eine Verbesserung ist der breitere Rahmen des Sieben-Zoll-Tablets, da das Display bei einer Nutzung im Querformat nicht mehr unabsichtlich berührt wird. Dennoch ist das Modell insgesamt etwas schlanker als der Vorgänger aus dem Jahre 2012.

Flott läuft das Asus Google Nexus 7 in seiner zweiten Version ebenfalls: Dies gelingt unter anderem mit einem Quad-Core-Prozessor von Qualcomm – einem Snapdragon S4 Pro, der mit 1,5 GHz getaktet ist. Unterstützung findet er in 2 GB Arbeitsspeicher, ab Werk läuft das Tablet zudem seit Dezember 2013 mit Android 4.4.2. Zudem gibt es eine 4G LTE-Version.

Hochauflösendes Display als Herzstück des Google Nexus 7

Eine der großen Stärken des neuen Google Nexus 7 ist das Sieben-Zoll-Display: Es zeigt brillante Farben und ist mit 540 Candela pro m² auch so lichtstark, dass das Tablet im Sommer auf der Terrasse nutzbar bleibt. Das 2013er-Modell bietet zudem eine auf 1.920 x 1.200 Pixel verbesserte Auflösung, mit der sich komfortabel im Internet surfen lässt – auch überzeugen die Fotos und Videos dank einer Pixeldichte von 323 Bildpunkten pro Zoll. Überdies hält der Akku rund sieben Stunden im Dauereinsatz ohne Aufladen durch. Ein Manko: Das Tablet ist wahlweise mit 16 oder 32 GB Flash-Speicher erhältlich, der sich allerdings nicht erweitern lässt.

Im Gegensatz zum Vorgänger mit Rückkamera ausgestattet

Bei dem 2012 erschienenen Google Nexus 7 fehlte noch eine Rückkamera – nun bietet das 2013er-Modell eine Kamera mit fünf Megapixeln, die die 1,2-MP-Frontkamera ergänzt. Allerdings neigt die Frontkamera im Vergleich zu ihrem Pendant im 2012er-Modell zu einem leichten Gelbstich. Großer Pluspunkt wiederum ist der Preis: Schon zum Release lag er bei 229 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe114 x 200 x 8,65 mm
Gewicht290, 299 g
Display7 Zoll IPS
Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon S4 Pro
Speicherkapazität16, 32GB
BetriebssystemAndroid 4.3
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
Farbeschwarz
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,5GHz
Grafik-ChipAdreno 320
Akkuleistung3950 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung349, 269 €
MartkeinführungAug 2013
Das Google Nexus 7 (2013) findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Alle passenden Tipps
In den Einstellungen von Google Chrome findet Ihr einen Pop-Up-Blocker
Android: Pop-Ups im Chrome-Brow­ser mit nur einer Einstel­lung blockie­ren
Christoph Lübben

Schluss mit nervigen Pop-Ups: Ihr könnt die auftauchenden Webseiten-Fenster in Google Chrome für Android blockieren. Wir erklären Euch, wie es geht.

Das Air Command-Menü des Tab S3 öffnet Ihr mit dem S Pen Eingabestift
Galaxy Tab S3: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Guido Karsten

Auch das Galaxy Tab S3 von Samsung lässt sich über mittels Air Command-Menü bedienen. Wir zeigen Euch, wie Ihr das meiste aus dem Feature herausholt.

Mit der Google-App könnt Ihr unter Android auch ohne Internetverbindung Suchanfragen stellen
Google ohne Inter­net­ver­bin­dung: So funk­tio­niert die Offline-Suche
Guido Karsten

Um Dinge über Google zu suchen, braucht es eine Internetverbindung. Sollte die gerade nicht bestehen, kann Googles App sich aber Suchanfragen merken.

Peinlich !53So sieht ein Samsung Galaxy S7 aus, wenn es nach dem Einrichten zum ersten Mal benutzbar ist
Android-Smart­phone geschenkt bekom­men? So rich­tet Ihr es ein
Stefanie Enge

Wenn ein Android-Smartphone unter dem Baum liegt, hilft Euch diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Einrichten des neuen Handys.

Die ZenWatch 3 dient auch als Interface für Google Maps am Handgelenk
ZenWatch 3: So nutzt Ihr die Schritt-für-Schritt-Navi­ga­tion von Google Maps
Christoph_Groth

Die ZenWatch 3 eigenet sich als praktische Hilfe für Unterwegs mit der Turn-by-Turn-Navigation. So nutzt Ihr das Google Maps-Feature zu Eurem Vorteil.

Mit Android Nougat haben sich Einstellungen geändert und neue Optionen sind hinzugekommen
Android Nougat: Text- und Icon­grö­ßen verän­dern – so geht's
Christoph Lübben

Unter Android Nougat könnt Ihr die Größe von Text und Icons nach Belieben anpassen. In unserem Ratgeber erfahrt Ihr, wie das geht.