Google Pixel 2 XL: News und Fotos

Verfügbar seit Okt 2017
Testergebnis
9.3
Google Pixel 2 XL
Top
  • tolle Verarbeitung
  • tolles Display
  • smarte Funktionen
  • sehr gute Kamera
Flop
  • hoher Preis
  • kein Kopfhöreranschluss

Die Antwort auf das momentan beste Smartphone auf dem Markt, dem iPhone X, gibt Google mit dem Pixel 2 XL. Keine Frage, auch der Nachfolger der ersten XL-Generation überzeugt mit sehr guter Hardware. Nur beim Display musste Google zum Verkaufsstart Kritik einstecken. Curved hat das neueste Firmenflaggschiff genauer unter die Lupe genommen.

Google Pixel 2 XL: Das wichtigste zuerst

Mit einem länglichen Display im 18:9-Fomat schließt sich auch Google mit dem Pixel 2 XL dem aktuellen Designtrend an. Besonders die sich am oberen und unteren Ende befindenden Stereo-Lautsprecher unterstreichen die längliche Form. Das von LG gebaute Google-Smartphone besitzt einen schmalen Rahmen und runde Displayecken. Das Display löst mit 2880 x 1440 Pixel auf und misst 6 Zoll in der Diagonale.

Tops und Flops in der Auflösung

Das neue Google-Smartphone überzeugt mit seiner OLED-Technologie in QHD+ und liefert eine dementsprechend sehr gute Darstellungsqualität. Besonders beeindruckend ist die 98-prozentige Farbtreue des Pixel 2 XL. Die 538 Pixel pro Zoll sorgen für eine gestochen scharfe Auflösung. Anders als erwartet, patzt Google beim Blinkwinkel: Wer nicht frontal auf das Display schaut, stellt schnell fest, das teilweise stark verfälschte Farbwerte entstehen.

Großer Akku, kleine Laufzeit

Zwar besitzt das Pixel 2 XL einen relativ großen, leistungsstarken Akku, der aber bei zehn Stunden und 15 Minuten intensiver Nutzung relativ zügig ans Limit gelangt. Dafür bleiben die Pixel-Modelle in Sachen Geschwindigkeit auch in der zweiten Generation top: Mit dem im Pixel 2 XL verbauten Snapdragon-835-Prozessor und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher ist das von LG gefertigte Smartphone eines der schnellsten auf dem Markt.

Power-Prozessort

Die leistungsfähigen Prozessoren holen noch einiges mehr an Möglichkeiten aus dem Kamerasensor heraus. Vor allem bei Gegenlichtaufnahmen liefert der verbesserte HDR-Modus eine beindruckende Ausleuchtung. Zudem sind mit der neuen Google-Kamera so genannte „Motion-Fotos“ möglich, die Bewegungen 1,5 Sekunden vor und nach dem Auslösen, einfangen. Auch lassen sich Bilder mit „Bokeh-Effekt“ aufnehmen. Anders als bei vielen Konkurrenten passiert das Ganze mit nur einer Linse, anstatt mit zwei.

Preis und Verfügbarkeit

Das Google Pixel 2 XL ist seit November 2017 erhältlich und im Google Store Deutschland für 939 Euro (64 GB) gelistet. Die große Variante mit 128 GB kostet 1.049 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe157,9 x 76,7 x 7,9 mm
Gewicht175 g
Display6 Zoll OLED
Kamera-Auflösung12,2 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 835
Speicherkapazität64/128GB
BetriebssystemAndroid 8.0 Oreo
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung8 Megapixel
FarbeSchwarz (Just Black), Schwarz/Weiß (Black & White)
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher4GB
4G/LTEja
DatentransferUSB-C, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 4 x 2.45 + 4 x 1.9GHz
Grafik-ChipAdreno 540
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung939 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungOkt 2017
Alle passenden Tipps
Her damit !17Das Galaxy S9 gibt es zum Release in drei verschiedenen Farben
Samsung Galaxy S9 kaufen: Preise, Vari­an­ten und Spezi­fi­ka­tio­nen
Francis Lido

Ihr wollt ein Samsung Galaxy S9 kaufen? Bei uns erfahrt ihr, was es kostet und welche Varianten erhältlich sind.

Das LG V30 kommt nicht mit Stock Android
Stock Android: So verwan­delt Ihr Euer LG V30 in ein Pixel 2
Francis Lido3

Euch stören die Anpassungen, die LG an der Android-Version des LG V30 vorgenommen hat? Wir zeigen Euch, was Ihr dagegen unternehmen könnt.

Das Google Pixel 2 bietet von Haus aus eine praktische Liederkennung
Pixel 2: So verwen­det Ihr die Lieder­ken­nung auf jedem Android-Smart­phone
Michael Keller

Das Pixel 2 bietet Euch "Now Playing", um Lieder jederzeit zu identifizieren. Wir verraten, wie Ihr das Feature mit Shazam auf andere Geräte bringt.

Android Oreo kann das WLAN Eures Smartphones aktivieren, sobald ein bekanntes Netzwerk in Reichweite ist
Android Oreo: WLAN auto­ma­tisch einschal­ten – so klappt es
Michael Keller2

Unter Android Oreo kann sich Euer Smartphone automatisch mit einem bekannten WLAN verbinden. Wir erklären Euch, was Ihr dafür einstellen müsst.

Naja !9Mit Google Home könnt Ihr per Sprache auch andere Geräte steuern
Google Home: So könnt Ihr mit dem Assis­ten­ten Euren Fern­se­her einschal­ten
Michael Keller

Mit Google Home könnt Ihr Euren Fernseher ein- und ausschalten. Wir verraten Euch, wie das geht und was Ihr dabei beachten solltet.

Der Bild-im-Bild-Modus ist nur eines der Features von Android 8.0 Oreo
Android Oreo: So benutzt Ihr den Bild-im-Bild-Modus
Michael Keller

Android 8.0 Oreo bringt den Bild-im-Bild-Modus auf viele Smartphones. Wir erklären Euch, was Ihr bei der Nutzung beachten solltet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.