Huawei MateBook X: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Jun 2017
Testergebnis
8.6
Huawei MateBook X geöffnet
Top
  • lautlos / passiv gekühlt
  • genug Leistung
  • sehr gut verarbeitet
  • mitgelieferter Adapter für USB-Typ-C-Anschluss
  • kompaktes Format
Flop
  • sehr flache Tastatur mit gewöhnungsbedürftigen Layout
  • lässt sich nicht in einem großen Winkel aufklappen

Bisher setzte Huawei auf die Kombination von Tablet und Tastatur. Das Huawei MateBook X ist der erste richtige Laptop des chinesischen Herstellers. Das X im Namen soll dabei für „eXtreme“ stehen und laut Hersteller auf die starke Leistung verweisen. Einige Ähnlichkeiten mit Apples MacBook sind sicherlich kein Zufall.

Kompaktes Design

Das MateBook X möchte mit Kompaktheit und Leistung überzeugen. Das Format ist in der Tat sehr handlich. Es ist kleiner als eine A4-Seite und dünner als die Konkurrenz von Apple. Es wiegt auch nur 1050 Gramm und verfügt über einen 13,3-Zoll Bildschirm. Die Leistung reicht für Textverarbeitung, Surfen und Streaming, für aktuelle Spiele und mehr Performance fehlt die echte Grafikkarte. Dank Passivkühlung ist es so aber auch im Betrieb lautlos.

Ausstattung und Verarbeitung

Für die Arbeit im Freien eignet sich das MateBook X nur bedingt. Der Bildschirm spiegelt leider sehr stark und lässt sich nicht in einem großen Winkel aufklappen. Der Laptop verfügt über drei Anschlüsse: Eine Audioklinke und zwei USB C Anschlüsse von denen einer für das Netzteil reserviert ist und der andere für den Video-Ausgang. Hier kommt jedoch der ältere Standard USB 3.1 Generation 1 zum Einsatz. Immerhin liefert Huawei gleich einen Apdater für weitere Anschlüsse mit. Die Tastatur ist sehr flach und mit einem alternativen Layout ausgestattet, welches das Nutzen gewohnter Shortcuts erschwert. Dafür reagiert das Touchpad sehr gut. In der Powertaste sitzt ein Fingerabdrucksensor, worüber sich der Laptop innerhalb von wenigen Sekunden hochfahren lässt.

Sound und Performance

Im Huawei MateBook X kommt zum ersten Mal Dolby Atmos zum Einsatz. Motoren richten dabei die Lautsprecher in der Leiste zwischen Bildschirm und Tastatur aus, um z.B. Filme, Musik oder Sprache optimal wiederzugeben. Dies macht einen Unterschied, den man hört. Angetrieben wird der Laptop von einem i5 Prozessor und unterstützt von 8GB RAM. Die SSD-Festplatte umfasst 256 GB Speicher. Vorinstalliert als Betriebssystem ist Windows 10. Erhältlich ist das MateBook X nur in der Farbe Grau.

Alle Spezifikationen
Größe286 x 211 x 12,5 mm
Gewicht1050 g
Display13,3 Zoll IPS
ProzessorIntel Core i5-7200U
Speicherkapazität256GB
BetriebssystemWindows 10 Home 64-bit
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung1 Megapixel
FarbeGrau
ProdukttypNotebook
Arbeitsspeicher8GB
4G/LTEja
DatentransferUSB-C, Bluetooth, WLAN, LTE
Kerne / Taktfrequenz / 2,5GHz
Akkuleistung5449 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung1399 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJun 2017
Das Huawei MateBook X findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Das Surface Go ist quasi ein Tablet mit Windows – und es gibt Alternativen
Micro­soft Surface Go: Alter­na­ti­ven zum Windows-Tablet
Christoph Lübben

Das Microsoft Surface Go oder ein anderes Gerät? Gerade für Uni und Arbeit gibt es mittlerweile Tablets, die eine Alternative zum Windows-Gerät sind.

So richtig praktisch wird das Surface Go erst mit dem richtigen Zubehör
Micro­soft Surface Go: Dieses Zube­hör soll­tet ihr euch anse­hen
Christoph Lübben

Für das Microsoft Surface Go gibt es viel Zubehör. Welches ihr euch vielleicht zulegen solltet, erfahrt ihr in diesem Ratgeber.

Standardmäßig läuft Windows 10 auf dem Surface Go im S-Modus
Surface Go: Upgrade von Windows 10 S zu Home oder Pro – so geht's
Francis Lido

Windows 10 S ist einer der größten Schwachpunkte des Surface Go. Wir zeigen euch, wie ihr in wenigen Minuten kostenlos auf Windows 10 Home umsteigt.

Auf Sperrbildschirm-Bilder wie dieses müsst Ihr bei deaktivierter Werbung unter Windows 10 ebenfalls verzichten
Windows 10 zeigt Werbung auf dem Sperr­bild­schirm: So deak­ti­viert Ihr sie
Christoph Groth

Windows 10 zeigt im Sperrbildschirm gelegentlich auch Werbung an. Um dies zu unterbinden, sind nur wenige Handgriffe nötig. Wir sagen Euch, welche.

Weg damit !64Glücklicherweise ist das Verbindungsproblem des Surface Pro 3 nach dem Upgrade auf Windows 10 leicht zu beheben
Surface Pro 3 und Windows 10: Problem mit Wire­less Display Adap­ter lösen
Guido Karsten

Beim Surface Pro 3 kann nach dem Upgrade auf Windows 10 ein Verbindungsproblem mit dem Wireless Display Adapter auftreten. So löst Ihr das Problem.

Weg damit !17Ohne Sim-Lock lassen sich auch andere Sim-Karten verwenden.
Die besten Sicher­heits-Apps für Windows Phone
Z_Michael_Keller

Der Windows Phone Store wurde in letzter Zeit mit falschen Sicherheits-Apps überflutet. Hier findet Ihr eine Liste mit vertrauenswürdigen Anwendungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.