Huawei Talkband B2: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Mär 2015
Testergebnis
5.1
Huawei Talkband B2
Top
  • Cooles Konzept gut umgesetzt
  • Sehr schicker Look
  • Gute Verarbeitung und Materialwahl
Flop
  • Relativ teuer
  • Display zeitweise schwierig abzulesen

Huawei präsentierte auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona mit dem Talkband B2 den Wearable-Nachfolger des Talkband B1. Dabei setzt das Unternehmen erneut auf eine Kombination aus Smartwatch und Headset.

Huawei hat das Talkband in seiner zweiten Generation allerdings durchaus überarbeitet. So lassen sich Touchscreen und Mikrofon nämlich aus dem Armband herauslösen und sich anschließend als Mono-Bluetooth-Headset ins Ohr stecken. Das Talkband B2 erkennt dabei automatisch, wo es sich befindet und kann dadurch zum Beispiel den Klingelton korrekt über das Smartphone oder den Stecker im Ohr wiedergeben.

Huawei Talkband B2: Schickes Gadget mit guter Ausdauer

Das 0,73 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 128 x 88 Pixeln. Für das Tracking der zurückgelegten Schritte des Nutzers sorgen im Inneren des Talkband B2 ein Beschleunigungsmesser sowie ein Gyroskop. Die Kombination soll ein genaueres Aufzeichnen ermöglichen. Das Wearable ist sowohl mit Android ab Version 4.0 als auch mit iOS ab Version 7.0 kompatibel. Die 95-mAh-Batterie soll etwa fünf Tage Betrieb bei normalem Gebrauch ermöglichen. Im Dauerbetrieb hält das Talkband B2 dagegen fünf Stunden durch.

Außerdem ist das Wearable nach IP57 zertifiziert und somit gegen Wasser und Staub geschützt. Das Talkband B2 erscheint im April 2015 in den Farben Schwarz, Silber und Gold und ist dann für 169 Euro in der Standard-Variante erhältlich. Die Premium-Ausgabe mit Lederarmband gibt es für 199 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerHuawei
Displayja
DatentransferBluetooth
Kompatibel mitAb Android 4.0 oder iOS 7.0
SensorenBeschleunigung, Lage, Schlafüberwachung, Kalorienzähler
Akkulaufzeit144 h
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)235,1 x 22 x 11,88 mm
Gewicht32,2 g
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung169.00 / 199.00€
Das Huawei Talkband B2 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Mit Lampen von Philips Hue könnt ihr auf Kommando für viel Stimmung sorgen
Philips Hue: Smarte Lampen einrich­ten und mit Google Home kontrol­lie­ren
Christoph Lübben

Philips Hue könnt ihr auch mit Google Home nutzen. Wir erklären euch, wie ihr die Lampen einrichtet und anschließend verwendet.

Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden
HomePod und Co.: So fügt ihr dem Apple-Smart-Home neue Laut­spre­cher hinzu
Christoph Lübben

Ein Smart Home mit Apple: HomeKit ermöglicht es euch, viele intelligente Geräte wie euren HomePod anzusteuern. Wir erklären die Einrichtung.

Ein Google Home Mini reicht bereits aus, um euer Smart Home per Sprache zu steuern
Google Home: So rich­tet ihr euer Smart Home ein
Christoph Lübben

Verbindet ihr Geräte aus eurem Smart Home mit Google Home, könnt ihr diese über Smartphone oder smarten Lautsprecher via Stimme steuern. So geht es.

Einige Modelle wie die Netatmo WLAN Kamera NSC01 EU bieten auch Weitwinkel-Objektive
Kamera für Smart Home: So sichert ihr euer Hab und Gut
Guido Karsten

Überwachungskameras werden gerade im Smart Home erst so richtig praktisch. Wir zeigen euch, was für Unterschiede die Systeme teils mit sich bringen.

Für Samsung SmartThings gibt es eine Reihe von Geräten
Samsung Smar­tThings: So vernetzt ihr eure Haus­halts­ge­räte mitein­an­der
Christoph Lübben

Mit Samsung SmartThings könnt ihr selbst eure Fenster etwas intelligenter machen. Wir erklären, was euch die Smart-Home-Lösung bietet.

Der Wechsel der PS4-Festplatte ist je nach Konsolen-Modell etwas anders
Neue Fest­platte für PS4: So wech­selt ihr eine defekte HDD aus
Sascha Adermann

Eine defekte PlayStation 4-HDD ist sehr ärgerlich. Wir erklären euch, wie der Ein- und Ausbau einer PS4-Festplatte funktioniert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.