Jabra Rox Wireless: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Apr 2014
Testergebnis
8.0
Jabra Rox Wireless
Top
  • Magnetischer Verschluss
  • NFC für einfache Koppelung
  • Optisch und Verarbeitung top
  • Robust gebaut
Flop
  • Dolby Digital Plus nur mit App verfügbar
  • Basslastiger Sound

Die Jabra Rox Wireless sind In-Ear-Kopfhöhrer aus hochwertigen Materialien und mit ausgefeilter Technik. Seit April 2014 sind sie für 129 Euro auf dem Markt. Kabellos ist dabei die Bluetooth-Verbindung mit dem Abspielgerät; untereinander hängen beide Geräte mit einem kevlarverstärkten Kabel zusammen.

Die Gehäuse der Ohrstecker und der am Kabel angebrachten Steuerungseinheit bestehen aus robustem Edelstahl. Die Jabra Rox Wireless sind NFC-fähig und lassen sich damit noch schneller an neue Geräte binden. Digitale Signalprozessoren sollen Klangqualität und Basstiefe verbessern – mit der eigenen Musikplayer-App Jabra Sound für iOS und Android sogar mit Hi-Fi-Dolby Digital Plus-Standard.

Auch als Headset nutzbar

Mit einem Mikrofon, das in den linken Ohrstöpsel eingelassen ist, lassen sich die Jabra Rox Wireless auch als Bluetooth-Headset nutzen. Die Steuerungseinheit, die normalerweise den Musikplayer des Smartphones in der Tasche steuert, kann dann auch zum Annehmen von Anrufen genutzt werden.

Wenn Ihr die Kopfhörer nicht benutzt, könnt Ihr sie mit in das Gehäuse eingelassenen Magneten zusammenklippen und wie eine Kette um den Hals tragen. In diesem Modus gehen die Jabra Rox automatisch in den Stand-by-Modus, den der eingebaute Akku bis zu 432 Stunden lang aufrechterhalten kann. In Aktion bringt das Gerät es auf 6 Stunden Musikwiedergabe oder 5,5 Stunden Gesprächszeit.

Mit 19 Gramm Gewicht sind die Jabra Rox Wireless für Ohrstöpsel nicht gerade leicht, dafür aber auch in einem robusten Gehäuse gegen Spritzwasser und Staub geschützt. Während die Lautsprecher dank ihrer Technik im Bassbereich glänzen, zeigt das System bei höheren Tönen leichte Schwächen.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerJabra
Audio-Übertragungsbereich20-20000 (Hz - Hz)
Bluetoothja
FormfaktorIn-ear
Akkulaufzeit5,5 h
Schalldruck92 dB
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)20 x 16 x 16,5 mm
Gewicht19 g
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung129,99€
Das Jabra Rox Wireless findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Viele Smartwatches und Fitnesstracker errechnen die von euch verbrannten Kalorien
Fitness­tra­cker oder Smart­watch? So unter­schei­den sich die Sport-Gadgets
Curved-Redaktion1

Ihr wollt euch ein Wearable kaufen, könnt euch aber nicht zwischen Fitnesstracker, Smartwatch und Hybrid-Watch entscheiden? Wir helfen euch dabei.

Es gibt ein paar Tricks und Apps, mit denen ihr die Daten eurer Wearables noch besser überblicken und in Relation setzen könnt. Wir stellen sie euch vor.
Mit diesen Tricks und Apps holt ihr noch mehr aus eurem Fitness­tra­cker raus
Tina Klostermeier

Fitnesstracker und -Apps sammeln allerhand Daten: Wir zeigen euch, wie ihr all eure Fitnessdaten in Relation setzt und die Gadgets effizienter macht.

Wetten, dass auch ihr noch mehr aus eurem Wearable rausholen könnt?
Fitness­tra­cker besser nutzen: Diese 7 Anwen­d­er­feh­ler soll­tet ihr vermei­den
Tina Klostermeier2

Diese 7 Anwenderfehler mit dem Fitnesstracker wirken sich auf euer Aktivitäts- und Kalorienkonto aus – und letztlich auf eure Form.

Hunde sind nicht nur treue Begleiter, sondern auch tolle Jogging-Partner – wenn ihr ein paar Dinge beachtet.
Joggen mit Hund? Das soll­tet ihr wissen!
Tina Klostermeier

Wer mit Hund joggen möchte, findet hier Tipps und das richtige Jogging-Regelwerk für das sechsbeinige Gespann.

Für Läufer empfiehlt sich eine kurze Hose
Fitness für Anfän­ger: Alles zu Ausrüs­tung, Klei­dung und Tech­nik
Curved-Redaktion

Fitness für Anfänger ist gar nicht so schwer: Mit unseren Tipps startet ihr gut in euer Sport-Vorhaben

Via WLAN lässt sich die Reichweite erhöhen
Apple Watch: Das müsst ihr über die Entfer­nung zum iPhone wissen
Lars Wertgen

Die Apple Watch lässt sich via Bluetooth – und über WLAN – mit dem iPhone koppeln. Doch was ist, wenn eine Verbindung scheitert? Wir helfen euch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.