Jawbone Up24: News und Fotos

Verfügbar seit Nov 2013
Testergebnis
3.9
Jawbone Up24
Top
  • Bluetooth-Unterstützung
  • schickes Design
Flop
  • Aufladen über Adapter
  • wenig passgenau
  • umständliche App

Für die Gesundheit relevante Aktivitäten kontrollieren: Mit dem Fitnessarmband Up24 haben Nutzer ein Gadget zur Hand, das sowohl Aktivitäten aufzeichnet als auch zu mehr Bewegung motiviert. Die Informationen und Analysen werden über eine Smartphone-App ausgelesen. Seit Januar 2014 ist das Gadget auch in Deutschland erhältlich.

Zur Verbindung des Armbands mit dem Smartphone dient Bluetooth 4.0 – so werden beispielsweise Informationen zu Bewegungen und zum Schlafrhythmus an das iPhone oder Android-Smartphone übermittelt. Die zugehörige Anwendung kann außerdem die Ernährung analysieren und gegebenenfalls Empfehlungen zur Verbesserung aussprechen. Um von den Empfehlungen zu profitieren, müssen Nutzer allerdings ein Ernährungsprotokoll führen.

Eine Woche Laufzeit

Der Akku auf Lithium-Ionen-Polymer-Basis solle eine Laufzeit von bis zu sieben Tagen ermöglichen, wie der Hersteller angibt – anschließend kann der Jawbone Up24 über USB wieder aufgeladen werden. Das Armband besitzt kein Display, kann aber über einzelne LEDs und eine Vibrationsfunktion zum Beispiel auf einen niedrigen Ladezustand des Akkus aufmerksam machen. Der Vibrationsalarm lässt sich auch als Wecker nutzen, um genau im richtigen Moment des Schlafzyklus aufzuwachen.

Das Jawbone Up24-Fitnessarmband verfügt über einen Bewegungssensor für die präzise Aufzeichnung von Aktivitäten und ist zudem bis zu einer Tiefe von 64 Metern wasserfest. Je nach Größe wiegt das Armband zwischen 19 und 23 Gramm. Das Armband kann mit verschiedenen Fitness-Apps verbunden werden, zum Beispiel Runkeeper, Sleepio, MapMyFitness, Fitstar oder MyFitnessPal. Die zum Armband gehörige App ist für Android und iOS kostenlos erhältlich und ermöglicht es Nutzern, sich Tagesziele zu definieren oder auch vorschlagen zu lassen.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerJawbone
BetriebssystemiOS
DatentransferBluetooth
Gewicht23, 19, 22 g
Farbeschwarz, orange
StatusAusverkauft
Das Jawbone Up24 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Alle passenden Tipps
Die Klassen in "Apex Legends" erforden teils unterschiedliche Spielstile
"Apex Legends": Das sind die besten Klas­sen für euren Spiel­stil
Christoph Lübben

Apex Legends kombiniert Battle Royale mit Heldenklassen, die über verschiedene Fähigkeiten verfügen. Doch welcher Held ist für euch geeignet?

Das iPad (2018) ist schnell eingerichtet – wenn ihr wisst, was ihr tun müsst
iPad 2018 einrich­ten: So macht ihr das Apple-Tablet start­klar
Christoph Lübben

Das iPad (2018) einrichten: Wir erklären euch die Schnellstart-Funktion und worauf ihr bei der Einrichtung achten solltet.

Der Google Assistant ist unter anderem in den Google-Home-Lautsprecher integriert
Google Assi­stant: So löscht ihr eure Sprach­auf­nah­men
Sascha Adermann

Der Google Assistant speichert jeden eurer Sprachbefehle. Wir verraten, was Google mit euren Daten macht und wie ihr eure Sprachaufnahmen löscht.

Das iPad (2018) bietet euch einige Funktionen, die ihr womöglich noch gar nicht kennt
Tipps für das Apple iPad 2018: So holt ihr mehr aus eurem Tablet heraus
Christoph Lübben

Wir kennen praktische Tipps und Tricks für das iPad (2018): So nutzt ihr Multitasking, Drag and Drop und Wischgesten.

Ohne Tastatur könnt ihr Eingaben auf dem iPad (2018) nur mit Finger und Stift machen
Tasta­tur für iPad 2018: So wird das Tablet mehr zu einem Compu­ter
Christoph Lübben

Euer iPad (2018) bietet euch noch mehr Möglichkeiten, wenn ihr es mit einer Tastatur verwendet. Welche Arten von Keyboards es gibt, erfahrt ihr hier.

Es gibt günstigere Stifte für das iPad (2018) als den Apple Pencil (Bild)
iPad (2018) Stift-Alter­na­ti­ven: Was ihr außer dem Apple Pencil nutzen könnt
Francis Lido

Ihr besitzt ein iPad (2018) und der Apple Pencil ist euch zu teuer? Wir stellen euch interessante Stylus-Alternativen vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.