Marshall Monitor: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Feb 2013
Testergebnis
7.9
Marshall Monitor
Top
  • Ausgewogener Klang
  • Austauschbare Ohrpolsterung
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Zwei 3,5 mm Klinken-Eingänge
Flop
  • Schweißtreibende Ohrpolsterung
  • Billig wirkende Kabelfernbedienung

Hochwertiges Material und ordentlicher Sound: Die Marshall Monitor Headphones bieten durch die gute Polsterung einen hohen Tragekomfort. Für die Betonung der Bässe bieten die Over-Ear-Kopfhörer die sogenannten Felt Treble Filter-System (FTF), die sich bei Bedarf abnehmen lassen.

Ohne die TFT-Systeme ist der Sound klar, ohne dass bestimmte Frequenzen zu deutlich hervortreten. Praktisch ist die Möglichkeit, das Kabel sowohl an der linken als auch an der rechten Ohrmuschel anschließen zu können. Da die Buchsen sowohl als Ein- wie auch als Ausgang funktionieren, kann an der freien Seite ein zusätzlicher Kopfhörer angeschlossen werden, sodass ein gemeinsames Hören möglich ist. In das Kabel ist ein Mikrofon integriert, sodass die Kopfhörer auch als Freisprecheinrichtung benutzt werden können. Auch Fernbedienungsfunktionen sind damit möglich.

Maße und Lieferumfang

Der Anschluss der Marshall Monitor Headphones an das Abspielgerät erfolgt über einen 3,5 mm-Klinkenstecker. Für den Anschluss an einen Verstärker ist allerdings ein zusätzlicher Adapterstecker auf 6,3 mm erforderlich. Die Maße der Marshall Monitor Headphones betragen 185 x 160 x 125 mm bei einem Gewicht von 340 Gramm. Für den sicheren Transport lassen sich die Kopfhörer zusammenklappen, um Beschädigungen weitestgehend zu vermeiden.

Im Lieferumfang enthalten sind außer den Kopfhörern selbst ein Spiralkabel mit integriertem Mikrofon und Fernbedienung, der FTF-Soundfilter, die Bedienungsanleitung sowie eine Tasche zur Aufbewahrung. Die Marshall Monitor Headphones sind seit März 2013 im deutschen Handel erhältlich. Die Gerätefarbe ist Schwarz. Der Einführungspreis der Kopfhörer lag bei 200 Euro.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerMarshall Headphones
Audio-Übertragungsbereich10-20.000 (Hz - Hz)
FormfaktorOver-ear
Schalldruck99 dB
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)185 x 160 x 125 mm
Gewicht340 g
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung199€
Das Marshall Monitor findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Eure smarten Lichter könnt ihr über "If This Then That" mit anderen Geräten verknüpfen. Sogar mit Aktionen auf Facebook.
Smart Home mit IFTTT: So funk­tio­niert "If This Then That"
Christoph Lübben

Euer Smart Home könnt ihr mit einer kostenlosen Software leicht automatisieren. Wir erklären, wie "If This Then That" (IFTTT) funktioniert.

Smarte Lampen lohnen sich auch für eine Wohnung
Smart Home in Miet­woh­nun­gen: Diese Produkte lohnen sich
Christoph Lübben

Ihr wollt eure Wohnung zu einem Smart Home machen? Auch ohne Haus lohnt sich die Anschaffung einiger Gadgets. Wir haben für ein paar Ideen.

Nest produziert bereits seit mehreren Jahren diverse Smart-Home-Geräte. Auch ein intelligentes Thermostat gehört dazu.
Smart Home mit Nest-Gerä­ten: Darauf soll­tet ihr beim Kauf achten
Christoph Lübben1

Nest ist einer der bekannteren Smart-Home-Hersteller. Wir haben für euch wissenswerte Informationen über dessen Produkte zusammengetragen.

Der Z-Wave-Funkstandard bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten im Smart Home
Smart Home mit Z-Wave: Alle Infor­ma­tio­nen zu dem Funk­stan­dard
Sascha Adermann

Z-Wave bildet im Bereich der drahtlosen Heimautomatisierung das weltweit größte Ökosystem. Hier erfahrt ihr, was den Funkstandard auszeichnet.

Die Tchibo QBO lässt sich per App oder auch via Alexa-Skill über einen Echo-Lautsprecher bedienen
Kaffee­ma­schine für Smart Home: So wird euer Kaffee intel­li­gent gebraut
Guido Karsten

Kaffeeliebhaber können von einer Smart-Home-Kaffeemaschine profitieren. Hier erfahrt ihr, wie sie euch den Morgen versüßt und was sie sonst noch kann.

Mit den richtigen Smart-Home-Ideen wird ein Haus noch sicherer und komfortabler
Smart Home: Ideen für Komfort und Schutz
Guido Karsten

Es gibt unzählige smarte Gadgets – und die bieten Raum für etliche Smart-Home-Ideen. Wir stellen euch einige Möglichkeiten für ihren Einsatz vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.