Motorola Moto 360 (2015): Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Okt 2015

Testergebnis
8.1
Motorola Moto 360 (2015)
Top
  • Verbesserte Akkulaufzeit
  • Viele Gestaltungsmöglichkeiten
Flop
  • Störender Lichtsensor
  • Hoher Preis

Im Rahmen der IFA 2015 hat Motorola in Berlin den Nachfolger der ersten Smartwatch des Herstellers vorgestellt. Die Moto 360 (2015) sieht ihrem Vorgängermodell ähnlich, jedoch ist sie dünner geworden. Insgesamt sieht sie nun eher aus wie eine Uhr und weniger wie ein technisches Gadget.

Motorola hat seiner neuen Auflage der Moto 360-Smartwatch natürlich auch einige technische Verbesserungen zukommen lassen. Der 300-mAh-Akku der neuen Uhr lädt schneller auf und soll bis zu zwei Tage durchhalten, ehe er wieder ans Netz muss. Wie wir in unserem Test ermittelt haben, hält ihr Vorgänger etwa eineinhalb Tage ohne Ladepause aus.

Moto 360 (2015) läuft auch offiziell mit Apples iPhone

Wie bei den meisten Smartwatches und Wearables üblich, entfaltet auch die neue Moto 360 von 2015 erst in Verbindung mit einem Smartphone ihr volles Potenzial. Die neue Ausgabe der Smartwatch von Motorola ist aber im Gegensatz zum Vorgänger auch offiziell vollständig mit Apples iPhone kompatibel. Daneben kann die neue Moto 360 natürlich auch mit Android-Smartphones gekoppelt und verwendet werden.

Neben dem Standard-Modell der Moto 360 (2015) wurde auch eine kleinere Fashion-Variante vorgestellt, die sich mit vielfältigen Design-Optionen besonders an weibliche Interessenten richtet. Außerdem gibt es die Moto 360 Sport. Sie besitzt im Gegensatz zur Standard-Ausgabe ein GPS-Modul und ein Kunststoff-Armband, das sich besonders für das Tragen bei sportlichen Aktivitäten anbietet. Motorolas neue Moto 360 kann ab Oktober 2015 bestellt und über den Moto-Maker auf der Webseite des Herstellers nach Belieben konfiguriert werden.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerMotorola
DatentransferBluetooth, WLAN
BetriebssystemAndroid Wear
SensorenPuls, Umgebungslicht (UV), Beschleunigung
FarbeGold, Schwarz, Silber
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung299€
Das Motorola Moto 360 (2015) findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung

Artikel zu "Motorola Moto 360 (2015)"
Her damit !16Lenovo YouTube IFA
Moto 360 und Moto Z: Neue Smart­watch und Moto Mods für IFA ange­teasert
Guido Karsten

Lenovo kommt Anfang September zur IFA 2016 und bringt einige neue Produkte mit. Neben einer Moto 360 (2016) sollen auch Tablets und Co. dabei sein.

Motorola bietet auch das Moto X Force mit bruchsicheren Display günstiger an
Mutter­tag: Moto­rola gibt Rabatt auf Moto 360, X Force, G (2015) und X Style
Daniel Lüders

Zum Muttertag lockt Motorola mit einer Aktion: Modelle wie das Moto X Force, X Style, G (2015) und die Smartwatch Moto 360 sind günstiger zu haben.

Her damit !5Sowohl die Moto 360 (2015) als auch die originale Ausführung erhalten ein Android Wear-Update
Moto 360: Fast alle Modelle bekom­men Android Wear mit Mars­h­mal­low-Featu­res
Daniel Lüders

Update für Motorola-Smartwatches: Sowohl für die ältere Moto 360 als auch für die neue Moto 360 (2015) gibt es eine Android Wear-Aktualisierung.

Das Motorola Moto G (2015) lässt sich ebenso wie die Moto 360 (2015) individuell gestalten
Moto­rola redu­ziert Moto G und Moto 360 zum Valen­tins­tag
Guido Karsten

Motorola hat sich zum Valentinstag ein Sonderangebot überlegt: Wer an einem Moto G samt Moto 360 interessiert ist, soll 130 Euro sparen können.

Supergeil !5Die besten Smartwatches 2015
2015: Das Jahr, in dem die Smart­watch erwach­sen wurde
Jan Johannsen4

2015 erlebten die Smartwatches endlich den Durchbruch. Wohl auch dank der Apple Watch, die den Wearables enorme Aufmerksamkeit zukommen ließ.

Her damit !8Motorola Moto X Force
Moto X Force und Moto 360 Sport ab Januar in Deutsch­land zu kaufen
Daniel Lüders

Noch war es nicht sicher, wann die Moto 360 Sport und ob das Moto X Force überhaupt nach Deutschland kommen. Nun steht der Release-Zeitraum fest.