Samsung Galaxy Book 12.0: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Jun 2017 aktualisiert am 04. September 2017 12:08
Testergebnis
7.8
Samsung Galaxy Book 12.0 Front
Top
  • Super-AMOLED-Display
  • S Pen
Flop
  • keine Halterung für S Pen
  • Standfuß in Schutzhülle

Der MWC stand für Samsung ganz im Zeichen des Tablets. Neben dem Galaxy Tab S3 kündigte der Hersteller auch gleich noch den Nachfolger des Galaxy Tab Pro S an: das Galaxy Book.

Anders als beim Galaxy Tab S3, das nur noch in einer Größe erscheinen wird, hat sich Samsung beim Galaxy Book weiterhin für zwei entschieden. Die zwei Galaxy Books unterscheiden sich nicht nur in ihrer Größe, sondern auch in der verbauten Hardware.

Mehr Zoll, mehr Leistung

In der Kommunikation stellt Samsung vor allem die größere Variante des 2-1-in-Tablet-PCs als Premium-Gerät vor. Das Super-AMOLED-Display des größeren Galaxy Book 12.0 misst in der Diagonalen zwölf Zoll und löst in 2160 x 1440 Pixel auf. Für höhere Kontrastwerte hat Samsung zudem eine HDR-Unterstützung (High Dynamic Range) integriert. In seiner Gesamtgröße beläuft es sich auf 291,3 x 199,8 x 7,4 mm, das Gewicht auf 754 Gramm.

Für die notwendige Leistung werkelt ein Intel Core i5 (Kaby Lake) mit Aktiv-Kühlung im Inneren mit zwei Kernen à 3,1 GHz. Als Arbeitsspeicher bietet Samsung beim 12-Zoller wahlweise vier oder acht Gigabyte RAM an. Apps und Dateien finden auf dem 128 oder 256 GB großen Flash-Speicher Platz, der per microSD-Karte um zusätzliche 256 GB erweitert werden kann.

Als Betriebssystem läuft Windows 10 auf dem neuen Convertible-PC von Samsung. Während Samsung bei dem kleineren Modell Windows 10 Home als einzige Option festlegt, haben Käufer des Galaxy Book 12.0 die Wahl zwischen Windows 10 Home oder Pro.
Beide Geräte unterstützen GPS- und GLONASS-Ortung und stehen als WLAN- oder LTE-Variante zur Verfügung.

Das Zubehör

Das Galaxy Book wird in beiden Varianten serienmäßig mit einem S Pen und einem Tastatur-Cover ausgeliefert. Der Stylus wurde etwas überarbeitet und hat nun eine Spitze aus Gummi statt Plastik. Die 1024 Druckstufen sorgen für eine präzise Erkennung von handschriftlichen Eingaben. Darüber hinaus öffnet ein Knopf am Stift ein Zusatzmenü, um Notizen und Screenshots anzufertigen. Wie auch beim Galaxy Tab S3 lässt sich der S Pen nicht direkt im Gerät unterbringen. Als Lösung will Samsung zum Verkaufsstart eine anklebbare Lasche anbieten.

Das Book-Cover ist beim Galaxy Book Schutzhülle und Tastatur in einem. Die gummierte Tastatur wird per Pogo-Pin mit dem Gerät gekoppelt und darüber auch gleich mit Strom versorgt. Das Cover selbst lässt sich falten und per Magnet in zwei Positionen fixieren, um das Tablet als Monitor wie bei einem Notebook benutzen zu können.

Preis und Termin

Zu welchem Preis das Galaxy Book 12.0 in den Handel kommen wird, hat Samsung nicht bekanntgegeben. Je nach Variante (WLAN/LTE) und Speichergröße (128/256 GB) dürfte der Preis zwischen 1200 und 1600 Euro liegen. Genaueres erfahren wir spätestens zur Veröffentlichung im zweiten Quartal 2017.

Alle Spezifikationen
Größe291,3 x 199,8 x 7,4 mm
Gewicht754 g
Display12 Zoll Super AMOLED
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorIntelCore i5
Speicherkapazität128/256GB
BetriebssystemWindows 10
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher4/8GB
4G/LTEja
DatentransferUSB-C, Micro-SD, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz2 / 3,1GHz
Dual-Simnein
Stylusja
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung1200 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJun 2017
Das Samsung Galaxy Book 12.0 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Das Air Command-Menü des Tab S3 öffnet Ihr mit dem S Pen Eingabestift
Galaxy Tab S3: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Guido Karsten

Auch das Galaxy Tab S3 von Samsung lässt sich über mittels Air Command-Menü bedienen. Wir zeigen Euch, wie Ihr das meiste aus dem Feature herausholt.

Auf Sperrbildschirm-Bilder wie dieses müsst Ihr bei deaktivierter Werbung unter Windows 10 ebenfalls verzichten
Windows 10 zeigt Werbung auf dem Sperr­bild­schirm: So deak­ti­viert Ihr sie
Christoph Groth1

Windows 10 zeigt im Sperrbildschirm gelegentlich auch Werbung an. Um dies zu unterbinden, sind nur wenige Handgriffe nötig. Wir sagen Euch, welche.

Weg damit !64Glücklicherweise ist das Verbindungsproblem des Surface Pro 3 nach dem Upgrade auf Windows 10 leicht zu beheben
Surface Pro 3 und Windows 10: Problem mit Wire­less Display Adap­ter lösen
Guido Karsten

Beim Surface Pro 3 kann nach dem Upgrade auf Windows 10 ein Verbindungsproblem mit dem Wireless Display Adapter auftreten. So löst Ihr das Problem.

Nicht nur Zooey Deschanel machte Werbung für das iPhone 4S
Promi-Bonus: Mit diesen Stars werben Apple und Co.
Z_Michael_Keller

Große Smartphone-Hersteller nutzen für ihre Produktwerbung häufig Gesichter von Stars. Hier findet Ihr eine Übersicht der prominenten Werbeträger.

UPDATEUnfassbar !362S Voice: Im Auto per Sprache nach dem Ziel suchen
Tipps: So nutzt Ihr S Voice für Samsung-Geräte
Thomas Jordan1

Mit der Sprachsteuerung S Voice bietet Samsung eine zusätzliche Bedienvariante. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie verwendet und deaktiviert.

no image
Siche­res Pass­wort finden: mit System und Esels­brücken
Curved-Redaktion

Ein sicheres Passwort muss nicht kompliziert sein – zumindest nicht für dich. Wir geben Tipps, mit welchem System du es Datendieben schwer machst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.