Samsung Galaxy S5 mini: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Jun 2014

Testergebnis
5.1
Samsung Galaxy S5 mini
Top
  • Gute Software
  • Gutes Display
Flop
  • Viel zu hohe UVP
  • Kaum Innovation

Das Samsung Galaxy S5 mini ist eine abgespeckte Version des Galaxy S5, verzichtet dabei aber nicht auf die Sensoren des großen Modells. Mit einem 4,5-Zoll-Display und einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln liegt es dafür weit kompakter in der Hand.

Abgesehen von der höheren Auflösung macht das Galaxy S5 mini im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem Galaxy S4 mini, von der Hardware her keine großen Sprünge nach vorne: 1,5 GB RAM sowie eine Hauptkamera mit 8 Megapixeln Auflösung sind mit dem Modell von 2013 identisch. Der Prozessor arbeitet zwar mit vier anstelle von nur zwei Kernen, ist dafür aber auch nur auf 1,4 GHz getaktet. 16 GB interner Speicher können per MicroSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden.

Zusatz-Features als Stärke

Die Features sind das, was das Galaxy S5 mini von seinem Vorgänger abhebt: Neben dem Fingerabdruck-Sensor und dem Herzfrequenzmesser, welche das Gerät von seinem großen Bruder geerbt hat, verfügt das Gerät über die IP67-Zertifizierung. Damit ist das Smartphone vollständig gegen das Eindringen von Staub geschützt und kann problemlos eine halbe Stunde in bis zu einem Meter Wassertiefe ausharren, ohne Schaden zu nehmen. Auf der Software-Seite hat Samsung das Smartphone mit Ultra Power Saving Mode, TouchWiz  UI und Kids Mode ausgestattet. Mit seinen Maßen von 131,1 x 64,8 x 9,1 Millimetern und dem Gewicht von 120 Gramm ist das Samsung Galaxy S5 mini gar nicht so klein. Dennoch ist es handlicher und günstiger, als sein großer Bruder und bietet einige Verbesserungen gegenüber seinem Vorgängermodell an. Es soll im Sommer 2014 in verschiedenen Ländern auf den Markt kommen.

Alle Spezifikationen
Größe131,1 x 64,8 x 9,1 mm
Gewicht120 g
Display4,5 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorExynos 3 Quadcore-Prozessor
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2,1 Megapixel
FarbeSchwarz, Gold, Blau, Weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1,5GB
4G/LTEja
Datentransferkeine, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 1,4GHz
Akkuleistung2100 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung449 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJun 2014
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Samsungs Mittelklasse: das Galaxy A5
Samsung Galaxy A5 (2017) zeigt nur schwar­zen Bild­schirm: Das könnt Ihr tun
Francis Lido

Der Bildschirm Eures Galaxy A5 (2017) bleibt schwarz, obwohl es eingeschaltet ist? Unsere Tipps helfen Euch, dieses Problem zu lösen.

Bixby auf dem Galaxy S8
Bixby abschal­ten: So deak­ti­viert Ihr Samsungs Sprachas­sis­ten­ten
Francis Lido

Betätigt Ihr zum Beispiel häufig versehentlich den Bixby-Button? Wir zeigen Euch, wie Ihr Samsungs Sprachassistenten deaktivieren könnt.

Die Apps im Air-Command-Menü lassen sich austauschen
Galaxy Note 8: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Francis Lido

Ihr vermisst die ein oder andere Funktion im Air-Command-Menü Eures Galaxy Note 8? Wir zeigen Euch, wie Ihr diese hinzufügen könnt.

Live-Nachrichten sind nett, aber der S Pen des Galaxy Note 8 kann noch viel mehr
Die besten S-Pen-Apps für das Galaxy Note 8
Francis Lido

Bereits ab Werk bietet das Galaxy Note 8 interessante Einsatzgebiete für den S Pen. Mit den richtigen Apps könnt Ihr aber noch mehr machen.

Der Akkubalken des Galaxy Note 8 dürfte sich mit unseren Tipps etwas langsamer leeren
Galaxy Note 8: Akku­lauf­zeit verlän­gern – das könnt Ihr tun
Christoph Lübben

Ihr könnt die Akkulaufzeit Eures Galaxy Note 8 mit ein paar Einstellungen verlängern. Wir erklären Euch, was Ihr dafür genau tun müsst.

Das Galaxy Note 8 bietet einige Einstellungen für bessere Videoaufnahmen
Galaxy Note 8: Tipps für Videos – so filmt Ihr besser
Christoph Lübben

Mit dem Galaxy Note 8 bessere Videos machen: Wir haben Tipps zu Features des Phablets, die Euch bei der Aufnahme von Clips helfen könnten.