Samsung Galaxy Tab S2 9.7: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Jul 2015
Testergebnis
5.7
Samsung Galaxy Tab S2 9.7
Top
  • Gutes Display
  • Speicher erweiterbar
Flop
  • Draußen schlechtes Display
  • Langweiliges Design
  • Teuer

Mit dem Galaxy Tab S2 9.7 bringt Samsung im August einen ernst zu nehmenden Tablet-Konkurrenten für Apples iPad Air 2 auf den Markt, der über schlankere Maße verfügt und top ausgestattet ist.

Mit einer Bildschirmgröße von 9,7 Zoll fällt das Galaxy Tab S2 9.7 ein wenig kleiner aus als der Vorgänger Galaxy Tab S mit seinem 10,5-Zoll-Display. Auch die Auflösung fällt mit 2048 x 1536 zwar etwas geringer aus, ist mit 263 ppi bei der Größe aber noch ansehnlich scharf – und fast gleichauf mit dem iPad Air 2 und seinen 264 ppi. Mit 5,6 mm Tiefe und 389 Gramm Gewicht ist das Gerät zudem Samsungs dünnstes und leichtestes Tablet bisher. Das iPad Air 2 bringt es hingegen auf 6,1 mm und 437 Gramm. Die Maße gehen allerdings auf Kosten des Akkus: Der Vorgänger bringt es auf 7900 mAh, das Galaxy Tab S2 9.7 hingegen auf 5870 mAh.

Samsung Galaxy Tab S2 9.7: sehr dünn und sehr leicht

Das Galaxy Tab S2 9.7 wird ab Werk mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert und besitzt mit dem Exynos 5433 einen 64-Bit-fähigen Prozessor, wie er bereits in Samsungs 2014er Premium-Phablet Galaxy Note 4 zum Einsatz kommt. Der aktuell schnellste Exynos 7420-CPU bleibt vorerst dem Flaggschiffen-Duo Galaxy S6 und S6 edge vorbehalten. Dem SoC stehen 3 GB RAM zur Seite. Der interne Speicher beträgt 32 GB und ist per microSD-Slot um bis zu 128 GB erweiterbar. Darüber hinaus besitzt das Tablet eine 8-Megapixel-Kamera hinten sowie eine 2,1-Megapixel-Kamera an der Front.

Der offizielle Release des Galaxy Tab S2 9.7 erfolgte hierzulande im September 2015. Die unverbindliche Preisempfehlung lag zum Marktstart bei 519 Euro für die WLAN-only-Variante; mit zusätzlichem LTE-Modul kostete das Tablet 599 Euro. Seit April 2016 bietet Samsung auch eine überarbeitete Variante mit gleichem Namen an, die jedoch mit besserer Hardware ausgestattet ist.

Alle Spezifikationen
Größe237,3 x 169 x 5,6 mm
Gewicht389, 392 g
Display9,7 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorExynos 5433
Speicherkapazität64. 32GB
BetriebssystemAndroid 5.0
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2,1 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 1.9 und 1.3GHz
Akkuleistung5870 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung499, 569 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJul 2015
Das Samsung Galaxy Tab S2 9.7 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen

"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.

Tablets wie das Galaxy Tab S4 sind auch für das Auto ganz praktisch
Android Auto: So macht ihr euren Wagen mit einem Tablet smar­ter
Christoph Lübben

Android Auto läuft auch auf dem Tablet. Was ihr dafür benötigt, welche Einschränkungen es gibt und wie ihr Probleme löst, erklären wir euch hier.

"Fortnite" könnt ihr auch auf dem iPad gegen andere Nutzer spielen
"Fort­nite"-Cross­play-Ratge­ber: So spielt ihr gegen Nutzer ande­rer Systeme
Christoph Lübben

"Fortnite" ermöglicht Spieler mit verschiedenen Systemen gemeinsam zu zocken. Wir erklären euch, was ihr dafür tun müsst und was zu beachten ist.

Android Watch: Die Casio WSD-F30 zählt zu den Modellen, die auf Wear OS setzen
Apple Watch, Android Watch oder Samsung Watch? Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen

Wer sich eine Smartwatch kaufen möchte, steht auch vor der Entscheidung: Apple Watch, Android Watch oder Samsung Watch?

Die Samsung Gear S3 (hier als Frontier-Version) lässt sich via Tastenkombination zurücksetzen
Samsung Gear S3: Smart­watch neustar­ten und zurück­set­zen
Lars Wertgen

Ihr wollt auf eurer Samsung Gear S3 einen Neustart erzwingen oder sie zurücksetzen und alle Daten löschen? Wir erklären, wie euch das gelingt.

Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen

Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.