Samsung Gear S2: News und Fotos

Verfügbar seit Okt 2015
Testergebnis
7.8
Samsung Gear S2
Top
  • Tolles Bedienkonzept
  • Aufgeräumtes System
  • Sehr gute Verarbeitung
Flop
  • Nur wenige Apps verfügbar
  • Gehäuse anfällig für Kratzer

Die Samsung Gear S2 ist eine runde Smartwatch des Jahres 2015: Das Wearable verfügt über einige Besonderheiten, zu denen beispielsweise die Lünette gehört, mit der das Gerät auch bedient werden kann. Die Smartwatch ist zum Release ab 349 Euro erhältlich.

Die neuesten Updates

[Update vom 9. Dezember 2016] Mit einem aktuellen Update für die Gear S2 kommen viele Features, die zuvor dem Nachfolger, der Gear S3, vorbehalten waren. Alle Features, die mit dem Update kommen, findet Ihr hier.

Neben der drehbaren Lünette besitzt die Samsung Gear S2 auch zwei Buttons an der Seite sowie einen Touchscreen zur Navigation. Das Display der edel wirkenden Smartwatch misst in der Diagonale 1,2 Zoll, löst mit 360 x 360 Pixeln auf und wird von Corning Gorilla Glass 3 geschützt.

Sensoren und starker Akku

Die Samsung Gear S2 bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Daten zu Fitness und Gesundheit des Nutzers zu erfassen. Dazu gehören beispielsweise ein Pulsmesser, ein Luftdrucksensor sowie ein Beschleunigungsmesser. Die Smartwatch ist 11,5 mm dick, 42 Gramm schwer und verfügt über 4 GB internen Speicherplatz. Der Dual-Core-Prozessor mit der Taktfrequenz von 1 GHz kann auf einen Arbeitsspeicher mit der Größe von 512 MB zugreifen. Ein Feature des Gerätes ist der integrierte NFC-Chip, mit dem zum Beispiel das Bezahlsystem Samsung Pay genutzt werden kann.

Der Akku weist die Kapazität von 250 mAh auf – aufgrund einer besonderen Bauweise soll er der Gear S2 etwas mehr Energie liefern als vergleichbare Akkus der Konkurrenz. Laut Hersteller beträgt die Betriebszeit der Smartwatch bis zu drei Tage am Stück. Der Akku kann ohne Kabel auf der beigelegten Ladestation mit neuer Energie versorgt werden.

Kompatibel zu Android – und bald auch iOS

Die Samsung Gear S2 ist mit allen Smartphones kompatibel, die als Betriebssystem mindestens Android 4.4 KitKat nutzen und über einen 1,5 GB großen Arbeitsspeicher verfügen. Wie ein Sprecher des südkoreanischen Unternehmens 2015 mitteilte, arbeite man bei Samsung aber daran, die Smartwatch auch für das Betriebssystem iOS zu öffnen. Ende März 2016 kündigte der US-Mobilfunkanbieter Verizon dann den baldigen Release eines Updates an, das die Verwendung der Gear S2 mit einem iPhone sowie mit Smartphones ermöglichen sollte, auf denen bereits Android 6.0 Marshmallow installiert ist.

Die Samsung Gear S2 erscheint in drei Versionen: 3G, Classic und Bluetooth. Die Gear S2 Classic kostete zum Release 379 Euro und ist in Schwarz erhältlich. Das 3G-Modell gab es in Deutschland zunächst nicht zu kaufen, erschien dann aber Mitte März 2016 doch noch zu einem Preis von 369,90 Euro. Die einfache Bluetooth-Variante der Samsung Gear S2 schlägt zum Verkaufsstart mit 349 Euro zu Buche und ist in den Farben Dark Gray und Silver White erhältlich. Beide in Deutschland erhältlichen Modelle werden seit Anfang Oktober 2015 verkauft.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerSamsung
DatentransferBluetooth, NFC, WLAN
BetriebssystemTizen
Kompatibel mitSmartphones mit Android 4.4 oder höher und mindestens 1,5 GB RAM
SensorenBeschleunigung, Puls, Lage, Luftdruck, Umgebungslicht (UV)
Akkulaufzeit48 Stunden
Interner Speicher4 GB
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)51,8, 48,8 x 44, 42,3 x 13,4, 11,4 mm
Gewicht51, 47 g
FarbeGrau, Silber, Schwarz
StatusAusverkauft
Preis bei Markteinführung349€
Das Samsung Gear S2 findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Alle passenden Tipps
Die AirPods sind Marktführer unter den kabellosen In-Ears
Neue AirPods: Das sind die besten Alter­na­ti­ven
Francis Lido

Es müssen nicht unbedingt AirPods sein: Wir stellen euch empfehlenswerte Alternativen zu den kabellosen In-Ears von Apple vor.

Das Galaxy S10 Plus sieht "nackt" zwar edel aus – ein Schutz ist allerdings empfehlenswert
Galaxy S10 Plus: Welche Schutz­hülle ist für euch die beste Wahl?
Lars Wertgen

Wer sein Samsung Galaxy S10 Plus vor Stürzen und Kratzern bewahren möchte, greift zu einer Schutzhülle. Diese Optionen habt ihr.

Die Samsung Galaxy Watch (Bild) ist der Nachfolger der Gear S3
Samsung Galaxy Watch vs. Gear S3: So unter­schei­den sich die beiden Uhren
Sascha Adermann

Die Samsung Galaxy Watch ist der Nachfolger der Gear S3 Smartwatch. Aber lohnt sich das Upgrade angesichts der Verbesserungen?

Das Surface Go ist quasi ein Tablet mit Windows – und es gibt Alternativen
Micro­soft Surface Go: Alter­na­ti­ven zum Windows-Tablet
Christoph Lübben

Das Microsoft Surface Go oder ein anderes Gerät? Gerade für Uni und Arbeit gibt es mittlerweile Tablets, die eine Alternative zum Windows-Gerät sind.

Für Samsung SmartThings gibt es eine Reihe von Geräten
Samsung Smar­tThings: So vernetzt ihr eure Haus­halts­ge­räte mitein­an­der
Christoph Lübben

Mit Samsung SmartThings könnt ihr selbst eure Fenster etwas intelligenter machen. Wir erklären, was euch die Smart-Home-Lösung bietet.

Android Watch: Die Casio WSD-F30 zählt zu den Modellen, die auf Wear OS setzen
Apple Watch, Android Watch oder Samsung Watch? Das sind die Unter­schiede
Lars Wertgen

Wer sich eine Smartwatch kaufen möchte, steht auch vor der Entscheidung: Apple Watch, Android Watch oder Samsung Watch?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.