Sony SmartBand Talk: News und Fotos

Verfügbar seit Jan 2015

Testergebnis
7.8
Sony SmartBand Talk
Top
  • Funktionsumfang durch Apps erweiterbar
  • Praktische Freispreicheinrichtung
Flop
  • Display nicht nur im Hoch- sondern auch im Querformat
  • Kurze Akkulaufzeit
  • hoher Preis

Mit dem Sony Smartband Talk stellten die Japaner auf der IFA 2014 den Nachfolger zum Smartband vor: Der Fitness-Tracker wird über ein E-Ink-Display verfügen und per Bluetooth eine Freisprech-Funktion bieten.

Über die Bluetooth-Schnittstelle lässt sich das Sony Smartband Talk zudem mit einem Headset verbinden. Durch die Freisprech-Funktion ist dieses aber nicht unbedingt notwendig, um einen Anruf vom Smartphone anzunehmen, da das Sport-Armband auch über einen Lautsprecher verfügt. Dieses Feature sowie Benachrichtigungen für SMS und E-Mails beherrscht das Smartband Talk allerdings nur mit einem verbundenen Mobilfunkgerät, auf dem mindestens Android 4.4 installiert ist.

Das Smartband Talk reagiert auf Antippen ohne Touchscreen

Die Standard-Aufgaben eines Fitness-Trackers erledigt das Sony Smartband Talk im Zusammenspiel mit der Lifelog-App: Schrittzähler, Schlafphasen-Monitor und Co. lassen sich auch direkt am Handgelenk anzeigen. Das E-Ink-Display besitzt zwar keinen Touchscreen, reagiert aber durch die Nutzung des Beschleunigungssensors trotzdem auf beherztes Antippen sowie Armbewegungen. Hardware-Tasten zur Navigation sind ebenfalls vorhanden.

Um beim Joggen Musik zu hören, hält das Sony Smartband Talk 2 GB Speicherplatz bereit. Der Akku soll laut Herstellerangaben bis zu drei Tage lang halten, macht aber bei Nutzung der Freisprech-Funktion nur etwa eine Stunde mit. Das Gadget ist nach IP68 gegen Staub und Wasser gesichert und kommt in fünf Farben auf den Markt: Schwarz, Weiß, Blau, Rot, Pink und Lime.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerSony
BetriebssystemAndroid
Displayja
DatentransferBluetooth
Kompatibel mitAndroid 4.4 und höher
SensorenPuls
Akkulaufzeit72 h
Gewicht24 g
StatusAusverkauft
Preis bei Markteinführung159,99€
Das Sony SmartBand Talk findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung

Alle passenden Tipps
Anrufe könnt Ihr von der Apple Watch auf das iPhone umleiten
Apple Watch: So könnt Ihr einen Anruf mit dem iPhone fort­set­zen
Michael Keller

Mit der Apple Watch könnt Ihr Anrufe annehmen und später auf dem iPhone fortsetzen. Wir erklären Euch, wie Ihr dabei am besten vorgeht.

Mit der Gear VR von Samsung sind auch Übertragungen auf den Fernseher möglich
Samsung Gear VR: So stre­amt Ihr für Zuschauer das Bild auf den Fern­se­her

Mit Samsungs Gear VR könnt Ihr auch in der Gruppe Spaß haben. Über den Chromecast übertragt Ihr Eure VR-Abenteuer auf den großen Bildschirm.

Mit der Apple Watch Series 2 könnt Ihr Euch ins Wasser wagen
Apple Watch Series 2: Das soll­tet Ihr bei Kontakt mit Wasser beach­ten

Bevor und nachdem Ihr mit der Apple Watch Series 2 ins Wasser geht, solltet Ihr einige Dinge berücksichtigen. Die Wassersperre zum Beispiel.

Apple Watch Series 2
watchOS 4: Waben-Ansicht gegen App-Liste tauschen – so geht's

Mit dem Update auf watchOS 4 gibt es auf der Apple Watch alternativ zur Waben-Ansicht eine traditionelle Auflistung. So ändert Ihr die App-Ansicht.

Ihr könnt "Time Travel" in der Zifferblatt-Ansicht nutzen
Apple Watch: Time-Travel-Funk­tion wieder akti­vie­ren

Zeitreise mit der Apple Watch: Die Smartwatch besitzt ein Feature, das Euch Informationen aus Vergangenheit und Zukunft anzeigt. So aktiviert Ihr es.

Ihr könnt Musik vom iPhone lokal auf der Apple Watch speichern
Apple Watch: Freien Spei­cher­platz anzei­gen

Passt die App oder der Song noch auf die Apple Watch? Wir erklären Euch, wie Ihr den freien Speicherplatz einsehen könnt und Inhalte löscht.