Sony Xperia Z2 Tablet: Testbericht und Fotos

Verfügbar seit Mär 2014
Testergebnis
5.7
Sony Xperia Z2 Tablet
Top
  • Leicht und flach
  • Wasserdicht
  • AR-Effekte in Kamera
  • Flotte Hardware
  • Hohe Auflösung
Flop
  • Display spiegelt stark
  • Mittelmäßige Bildqualität
  • Geringe Akku-Kapazität

649 Euro ruft Sony zum Marktstart im April 2014 für sein High-End-Tablet Xperia Z2 auf. Blickfang des Gerätes ist das 10,1-Zoll-Display, das mit 1920 x 1200 Pixeln in Full-HD-Qualität auflöst. Damit setzt Sony auf ein bewährtes Bauelement des Vorgängers. Im Innern gibt es aber einige wertvolle Neuerungen.

Beim Prozessor hat sich Sony im Xperia Z2 Tablet für einen vierkernigen Snapdragon 801 mit einer Taktfrequenz von 2,3 GHz entschieden. Zusammen mit den 3 GB Arbeitsspeicher sollte das für eine reibungslose Performance und schnelle Ausführung der Befehle reichen. Einen langen Atem könnt Ihr vom 6000-mAh-Akku erwarten. Ein weiteres Feature, das das Xperia Z2 für den mobilen Betrieb mitbringt, ist der Schutz vor Staub und Wasser nach dem Standard IP 58. Außerdem ist das Gerät mit nur 6,4 Millimetern sehr flach. Betriebssystem des Tablets ist die aktuelle Android-4.4-Version.

Starke Kamera und nützliche Extras gegen Aufpreis

Mit der 8-Megapixel-Kamera könnte Sony die Kunden des Xperia Z2 dazu verleiten, ihr Gerät verstärkt als Fotoapparat einzusetzen, denn solche Werte sind für ein Tablet schon ungewöhnlich hoch. Zusätzlich gibt es noch eine 2,2-Megapixel-Frontkamera. Intern stehen 16 GB Speicher zur Verfügung, ein Schacht für MicroSD-Karten zur Erweiterung ist aber vorhanden. Das Xperia Z2 Tablet gibt es als reines WLAN-Gerät oder gegen Aufpreis auch mit LTE. Weiteres optionales Extra ist eine Blutooth-Tastatur, mit dem das Gerät zum Laptop umfunktioniert werden kann.

Alle Spezifikationen
Größe172 x 266 x 6,4 mm
Gewicht439 g
Display10,1 Zoll LCD
Kamera-Auflösung8,1 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 801
Speicherkapazität16, 32GB
BetriebssystemAndroid 4.4
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2,2 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypTablet
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
DatentransferUSB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 2,3GHz
Grafik-ChipAdreno 330
Akkuleistung6000 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung499, 549 €
StatusErhältlich, Ausverkauft
MartkeinführungMär 2014
Das Sony Xperia Z2 Tablet findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Retro-Spiele sind wie gemacht für Smartphones
Android-Spiele für das Tablet: Retro-Titel, die sich lohnen
Lars Wertgen

"Final Fantasy", "GTA San Andreas" und Co.: Für euer Android-Tablet gibt es zahlreiche Retro-Games, die heute so viel Spaß machen wie damals.

Tablets wie das Galaxy Tab S4 sind auch für das Auto ganz praktisch
Android Auto: So macht ihr euren Wagen mit einem Tablet smar­ter
Christoph Lübben

Android Auto läuft auch auf dem Tablet. Was ihr dafür benötigt, welche Einschränkungen es gibt und wie ihr Probleme löst, erklären wir euch hier.

"Fortnite" könnt ihr auch auf dem iPad gegen andere Nutzer spielen
"Fort­nite"-Cross­play-Ratge­ber: So spielt ihr gegen Nutzer ande­rer Systeme
Christoph Lübben

"Fortnite" ermöglicht Spieler mit verschiedenen Systemen gemeinsam zu zocken. Wir erklären euch, was ihr dafür tun müsst und was zu beachten ist.

Peinlich !63Die Einrichtung eines neuen Smartphones beginnt mit einem fröhlichen "Willkommen!"
Android-Smart­phone geschenkt bekom­men? So rich­tet ihr es ein
Stefanie Enge4

Wenn ein Android-Smartphone unter dem Weihnachtsbaum liegt, hilft euch diese Schritt-für-Schritt-Anleitung beim Einrichten des neuen Handys.

Android Oreo kann das WLAN Eures Smartphones aktivieren, sobald ein bekanntes Netzwerk in Reichweite ist
Android Oreo: WLAN auto­ma­tisch einschal­ten – so klappt es
Michael Keller2

Unter Android Oreo kann sich Euer Smartphone automatisch mit einem bekannten WLAN verbinden. Wir erklären Euch, was Ihr dafür einstellen müsst.

Naja !9In den Einstellungen von Google Chrome findet Ihr einen Pop-Up-Blocker
Android: Pop-Ups im Chrome-Brow­ser mit nur einer Einstel­lung blockie­ren
Christoph Lübben

Schluss mit nervigen Pop-Ups: Ihr könnt die auftauchenden Webseiten-Fenster in Google Chrome für Android blockieren. Wir erklären Euch, wie es geht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.