ZTE Kis 3 Max: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2014

Das ZTE Kis 3 Max wurde als direkter Nachfolger des ebenfalls im Einsteiger-Bereich angesiedelten ZTE Kis Plus auf der IFA 2014 vorgestellt. Das Budget-Smartphone kostet mit dem Einführungspreis von 99 Euro eben soviel wie das Kis Plus, bietet aber eine leicht verbesserte Ausstattung.

Als Prozessor kommt der Mediatek MT6572KK zum Einsatz, dessen zwei Kerne mit 1,3 GHz getaktet sind. Zum Vergleich: Das 2012 erschienene Kis Plus muss mit einem Kern und 800 MHz auskommen. Gleich groß ist hingegen bei beiden Smartphones der Arbeitsspeicher mit 512 MB. Spendabel zeigte sich ZTE beim internen Speicher: Dieser beträgt beim Kis Plus lediglich 0,5 GB, während er im Kis 3 Max immerhin 4 GB groß ist und zudem per MicroSD-Karte erweitert werden kann.

Kleiner Preis, geringe Auflösung

Das LCD-TFT-Display des ZTE Kis 3 Max misst in der Diagonale 4,5 Zoll und löst mit 854 x 480 Bildpunkten auf. Daraus ergibt sich die Pixeldichte von 218 ppi – das ist kein Bestwert, aber verglichen mit den 165 ppi des Vorgängermodells eine Steigerung. Die Hauptkamera löst mit 5 MP auf, während die Kamera auf der Vorderseite eine Auflösung von nur 2 MP bietet. Für ein Einsteiger-Smartphone gehen diese Werte in Ordnung. Ein besonderes Feature des ZTE Kis 3 Max ist die Möglichkeit, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu verwenden. Kurios: Zu diesem Feature macht ZTE in seiner Produktbeschreibung keine Angaben.

Der Akku des Smartphones hat eine Kapazität von 1850 mAh, was für knapp 800 Minuten Betrieb und 700 Stunden Standby ausreichen soll. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 zum Einsatz. Das ZTE Kis 3 Max misst 132 x 66 x 9,1 mm bei einem Gewicht von 135 Gramm. In Deutschland ist es seit dem dritten Quartal 2014 zum Preis von 99 Euro in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

Alle Spezifikationen
Größe132 x 66 x 9,1 mm
Display4,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProzessorARM Cortex A7
Speicherkapazität4GB
BetriebssystemAndroid 4.4.2 KitKat
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung2 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,5GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,3GHz
Grafik-ChipMali 400
Akkuleistung2300 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2014
Alle passenden Tipps
Bixby auf dem Galaxy S8
Bixby abschal­ten: So deak­ti­viert Ihr Samsungs Sprachas­sis­ten­ten
Francis Lido

Betätigt Ihr zum Beispiel häufig versehentlich den Bixby-Button? Wir zeigen Euch, wie Ihr Samsungs Sprachassistenten deaktivieren könnt.

Die Apps im Air-Command-Menü lassen sich austauschen
Galaxy Note 8: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Francis Lido

Ihr vermisst die ein oder andere Funktion im Air-Command-Menü Eures Galaxy Note 8? Wir zeigen Euch, wie Ihr diese hinzufügen könnt.

Live-Nachrichten sind nett, aber der S Pen des Galaxy Note 8 kann noch viel mehr
Die besten S-Pen-Apps für das Galaxy Note 8
Francis Lido

Bereits ab Werk bietet das Galaxy Note 8 interessante Einsatzgebiete für den S Pen. Mit den richtigen Apps könnt Ihr aber noch mehr machen.

Der Akkubalken des Galaxy Note 8 dürfte sich mit unseren Tipps etwas langsamer leeren
Galaxy Note 8: Akku­lauf­zeit verlän­gern – das könnt Ihr tun
Christoph Lübben

Ihr könnt die Akkulaufzeit Eures Galaxy Note 8 mit ein paar Einstellungen verlängern. Wir erklären Euch, was Ihr dafür genau tun müsst.

Das Galaxy Note 8 bietet einige Einstellungen für bessere Videoaufnahmen
Galaxy Note 8: Tipps für Videos – so filmt Ihr besser
Christoph Lübben

Mit dem Galaxy Note 8 bessere Videos machen: Wir haben Tipps zu Features des Phablets, die Euch bei der Aufnahme von Clips helfen könnten.

Die Dualkamera des Galaxy Note 8 besitzt Linsen mit unterschiedlichen Brennweiten
Galaxy Note 8: Schö­nere Fotos mit der Dual­ka­mera machen
Christoph Lübben

Das Galaxy Note 8 ist das erste Samsung-Smartphone mit Dualkamera. Wir geben Euch Tipps, damit Ihr mit beiden Linsen noch bessere Fotos machen könnt.