Jabra Sport Coach Wireless im Test: Der Personal Coach im Ohr

Weg damit !11
Jabra Sport Coach Wireless: Bluetooth-Kopfhörer und Personal Coach
Jabra Sport Coach Wireless: Bluetooth-Kopfhörer und Personal Coach(© 2015 CURVED)

30 Sekunden High Knees, 10 Sekunden Pause, 20 Jump Squats, 10 Sekunden Pause, 10 Liegestütze... - der Jabra Sport Coach Wireless hält mich ganz schön auf Trab. Zusammen mit der App auf dem Smartphone wird der neue Bluetooth-Kopfhörer nämlich zum Personal Coach im Ohr.

Der Jabra Sport Coach Wireless ist eine Weiterentwicklung des Jabra Sport Pulse Wireless. Wie dieser misst er den Puls im Ohr, verfügt aber zusätzlich noch über einen Bewegungssensor und eignet sich somit nicht nur für Jogging und andere Sportarten im Freien, sondern auch für Cross Training und weitere Aktivitäten im Fitnessstudio oder Turnhallen, bei denen das GPS nicht gebraucht wird.

Kopfhörer für Sportler

Bevor man mit dem Sport Pulse Wireless ins Schwitzen kommt, gilt es erst einmal, den Kopfhörer ans eigene Ohr anzupassen. Hierfür legt Jabra ihm vier EarGels und drei EarWings bei, sodass sich für fast jedes Ohr eine passende Kombination finden lässt. Für meine "S-Ohren" führt kein Weg an den jeweils kleinsten Elementen vorbei. Damit sitzt er bequem und fest. Nur das Kabel - auch wenn es nur die beiden Ohrstecker verbindet - stört manchmal. Egal, ob ich das Kabel auf voller Länge gelassen oder mit den beiliegenden Klemmen verkürzt habe. Tendenziell gefällt mir länger aber besser.

An Sportkopfhörer stelle ich weniger Ansprüche als an Modelle, die mich im heimischen Wohnzimmer mit schönen Klängen betören wollen. Unter diesem Gesichtspunkt liefert der Sport Coach Wireless einen klaren, voluminösen Sound, der teilweise etwas hohl klingt. Aber beim Sport soll die Musik ja vor allem motivieren, da überhört man solche Details schnell. Hat man die richtigen Aufsätze gewählt, sitzt der Jabra so gut ihm Ohr, dass er die Außenwelt sehr gut aber nicht zu 100 Prozent abschirmt - für mich persönlich aber zu gut. Beim Joggen auf der Straße stecke ich mir nur einen Hörer ins Ohr, damit ich meine Umwelt noch akustisch wahrnehme.

Mit ihren 16 Gramm sind die In-Ear-Kopfhörer aber keine zusätzliche Belastung beim Sport. Der Sport Coach Wireless ist schweiß- und witterungsbeständig. Das bedeutet, Ihr könnt mit ihm auch bei Regen Laufen gehen, aber nicht durch das Becken im Freibad schwimmen. Der kleine Akku versorgt den Jabra und seine Sensoren im Betrieb für bis zu 5,5 Stunden mit Strom. Um am Ende nicht ohne Musik dazustehen, solltet Ihr beim Marathon aber zur Sicherheit eine Zeit um die 4,5 Stunden anpeilen. Aufladen könnt Ihr den Akku problemlos mit dem Micro-USB-Kabels Eures Android- oder Windows-Smartphones.

Die App macht den Kopfhörer zum Personal Coach

Für den Sport Coach Wireless hat Jabra seine "Sport Life" App angepasst und erweitert. Als Sport neu hinzugekommen ist Crosstraining. Fünf Zirkeltrainings sind vordefiniert, lassen sich aber bearbeiten und an Euer Fitness-Level anpassen. Ihr könnt außerdem eigene Zirkel anlegen und dafür aus über 40 typischen Übungen wie Box Jumps, Jumping Jacks oder Liegestützen auswählen sowie die Zahl der Wiederholungen und die Länge der Übungen sowie der Pausen dazwischen festlegen. Neben dem Crosstraining greift Euch die Jabra Sport Life App bei neun weiteren Sportarten, wie Joggen, Radfahren, Skifahren, Skaten oder Spinning, unter die Arme.

Neben der Trainings-Planung übernimmt die App das Coaching und macht Ansagen, wann Ihr eine Übung abgeschlossen habt, wann eine Pause beginnt und wann sie endet. Hierbei hilft ihr der Bewegungssensor im Sport Coach. Wollt Ihr eine Pause machen, reicht ein kurzer Druck auf die Taste des linken Hörers. Mit diesem startet Ihr auch das in der App ausgewählte Training und müsst Euer Smartphone nicht in die Hand nehmen, sondern könnt es neben der Trainingsfläche in Bluetooth-Reichweite liegen lassen.

Die App protokoliert Euer Training und hilft bei der Auswertung sportlichen Aktivitäten. Bevor Ihr aber verlässliche Messwerte erhaltet, müsst Ihr die App mit Daten versorgen. Neben typischen Werten, wie Alter, Größe, Gewicht und Geschlecht, empfiehlt sich auch dringend eine Kalibrierung mit Hilfe der angebotenen Fitnesstests. Sie verraten der App unter anderem Eure individuelle Schrittlänge und sammeln Infos über Eure persönlichen Herzfrequenzzonen.

Der perfekte Kopfhörer für das Fitnessstudio

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149,99 Euro ist der neue Jabra Sport Coach Wireless günstiger als der fast ein Jahr alte Sport Pulse des dänischen Herstellers - und kann noch mehr als sein Vorgänger. Der Sport Coach ist eine konsequente Weiterentwicklung, die weiterhin bequem zu tragen ist und mich beim Sport nicht nur mit gut klingender Musik versorgt, sondern auf allen Ebenen beim Training unterstützt: Planung, Anweisungen, Überwachung und Auswertung. Ein günstiger Personal Coach für alle - wenn auch kein Ersatz für einen echten Personal Trainer, versteht sich.

Wer mit dem alten Sport Pulse Wireless nur Laufen gehen will, muss sich keinen neuen Kopfhörer zulegen. Wer aber im Fitnessstudio oder anderen geschlossenen Räumen trainiert, erhält mit dem Sport Coach Wireless einen deutlichen Mehrwert und kann sich von dem Personal Coach auch hier motivieren lassen. Einen besseren Kopfhörer für das Fitnessstudio gibt es für mich zur Zeit nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Geschenke für Foto-Verrückte
Jan Johannsen
Auf der Suche nach dem passenden Geschenke für Foto-Begeisterte?
Smartphone-Fotografie ist ein Trend. Doch was schenkt man solchen Mobil-Fotografen zum Fest? Die besten Ideen haben wir zusammengetragen.
Samsung Gear S2: Update bringt etli­che Featu­res des Nach­fol­gers
Christoph Groth
Mit dem jüngsten Update erhält die Gear S2 so manche Funktion der Gear S3 nachgereicht
Samsung gibt den Rollout des sogenannten "Value Pack Updates" für die Gear S2 bekannt. Das bringt unter anderem alternative Zifferblätter auf die Uhr.
Oculus Touch-Control­ler im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Die neuen Touch-Controller liegen gut in der Hand
Die Oculus Rift bekommt endlich Touch-Controller. Wir haben sie vorab schon testen können.