LG G Watch R: Runde Smartwatch im Hands-on

LG hatte die runde G Watch R bereits im Vorfeld der IFA offiziell vorgestellt, aber auf der Messe in Berlin konnten wir die Smartwatch jetzt das erste Mal in die Hand nehmen.

Die G Watch R von LG ist die erste runde Smartwatch mit Android Wear, die wir in den Händen halten können. Die schon länger angekündigte Moto 360 stellt Motorola erst einige Stunden später vor. Der Ersteindruck fällt positiv auf: Es stehen verschiedene Armbänder zur Auswahl und das Gehäuse besteht aus Metall. Die Uhr ist zwar groß, aber weder zu groß noch zu dick. Ihr P-OLED-Display misst 1,3 Zoll.

In der G Watch R stecken ein Snapdragon 400-Prozessor, der sonst in Mittelklasse-Smartphones zum Einsatz kommt, und ein Akku der die Smartwatch sicher über den Tag bringen soll. Auf der Rückseite ist ein Pulsmessgerät integriert, so dass die Uhr auch immer bestens über Eure Fitness informiert ist. Die LG G Watch R ist ab Oktober für eine unverbindliche Preisempfehlung von 299 Euro in Deutschland erhältlich.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserem Liveticker.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3: Herstel­ler unter­sucht Verbin­dungs­pro­bleme
Christoph Lübben
Peinlich !8Mit der Apple Watch Series 3 bleibt Ihr offenbar nicht immer in Verbindung mit Euren Freunden
Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Modul kann Euch auch ohne Smartphone mit dem Internet verbinden. Sofern ein WLAN es nicht verhindert.
PlaySta­tion 5 soll erst 2020 erschei­nen
Christoph Lübben2
Die PlayStation 4 könnte 2020 von der PlayStation 5 abgelöst werden
Bis zur PlayStation 5 dauert es womöglich noch etwas: Bis 2020 könnte die PlayStation 4 ohne Nachfolger bleiben – wohl wegen der guten Verkaufszahlen.
Google Home Mini gesich­tet: Konkur­renz für Amaz­ons Echo Dot
Francis Lido1
Google Home Mini soll in drei verschiedenen Farben verfügbar sein
Seit geraumer Zeit halten sich Gerüchte über ein Google Home Mini. Geleakte Bilder scheinen die Existenz des Echo-Dot-Konkurrenten nun zu bestätigen.