LG K10 (2017) im Test: das Hands-on [mit Video]

Mit der K-Serie hat LG auf der CES 2017 gleich vier neue Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Wir haben uns das LG K10 (2017), das beste Modell, angesehen.

Manchmal muss man etwas tricksen, um ein gutes Ergebnis zu erreichen. So macht es zumindest LG beim neuen LG K10 (2017). Die Rückseite sieht so aus, als wäre sie aus Aluminium. Nur: Das stimmt nicht. Das Smartphone kommt mit einer Kunststoffabdeckung. Nur der Rahmen ist aus Alu. Macht aber nichts. Durch den Kunststoff liegt das LG K10 sehr leicht und angenehm in der Hand. Außerdem ist der Akku wechselbar. Das gibt es ja auch nicht mehr so oft.

Weitwinkelselfies und HD-Display

Von den Premium-Geräten übernimmt das neue K10 den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, der gleichzeitig als Home-Button dient. Darüber liegt die 13-Megapixel-Kamera. Eine Besonderheit gibt es noch auf der Vorderseite: Die Fünf-Megapixel-Frontkamera ist eine Weitwinkelkamera. Das kommt Gruppenselfies zugute. Spätestens beim Bildschirm wird dann klar, dass es sich beim K10 um ein Einsteiger-Gerät handelt, denn das 5,3 Zoll große Display löst nur in HD auf.

LG K10 (2017): 5,3 Zoll großes HD-Display.

Im Inneren taktet ein Mediatek MT6750 mit 1,5 Gigahertz, dazu gibt es zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Große Leistungssprünge sollte man sich davon nicht erwarten. Für Alltägliches sollte der Chipsatz aber ausreichen. Als Speicher für Schnappschüsse, Apps und Musik stehen Euch je nach Ausstattung 16 oder 32 Gigabyte zur Verfügung. Per microSD-Karte könnt Ihr den Speicher um (theoretisch)  bis zu zwei Terabayte erweitern. Lob gibt es fürs Betriebssystem. Denn anders als zum Beispiel Honor auf dem Honor 6X installiert LG auf dem K10 (2017) Android 7.0 Nougat.

Vorläufiges Fazit: solider Einsteiger

Das LG K10 (2017) gefällt durch die Optik und das aktuelle Betriebssystem. Wer nicht allzu viel zocken möchte, dürfte auch mit der nicht ganz so leistungsstarken Hardware zurecht kommen. Nun kommt es noch darauf an, was das K10 kosten soll. Einen Preis hat LG noch nicht kommuniziert.

Die 2017er-Ausgabe der K-Serie von LG.

Weitere Artikel zum Thema
Asus ZenFone 4: Release für Mai 2017 erwar­tet
1
Auf diesen Abbildungen soll eines der Smartphones aus der ZenFone 4-Familie zu sehen sein
Die ZenFone 4-Modelle könnten im Mai 2017 auf den Markt kommen. Wann die Smartphones allerdings vorgestellt werden, ist noch nicht bekannt.
Galaxy S8 erhält ähnli­ches Kühl­sys­tem wie das Galaxy S7
Guido Karsten
Unfassbar !7Im Galaxy S7 sorgt eine spezielle Leitung für die Verteilung der Abwärme des Chipsatzes
Mit dem Galaxy S7 hat Samsung eine neue Kühlvorrichtung eingeführt. Beim Galaxy S8 soll nun offenbar eine ähnliche Lösung zum Einsatz kommen.
Xperia XZ und X Perfor­mance erhal­ten Sicher­heits­up­date für Januar
Michael Keller
Das aktuelle Update soll auf dem Xperia XZ alle bekannten Sicherheitslücken stopfen
Sony stellt Googles Sicherheitsupdate von Januar 2017 zur Verfügung: zunächst für das Xperia XZ und das Xperia X Performance.