Lumia 730, 735 & 830: Neue Windows Phones im Hands-On

Her damit !39
Nokia Lumia 730
Nokia Lumia 730(© 2014 CURVED)

Microsoft hat die IFA genutzt, um drei neue Lumia-Smartphones vorzustellen: Lumia 730, Lumia 735 und Lumia 830 sind wie gewohnt schön bunt geworden und schon für vergleichsweise wenig Geld zu haben.

Das Lumia 830 erinnert optisch stark an das Lumia 930, verfügt aber über etwas schwächere Hardware und ist mit einem Preis von 399 Euro günstiger als das Flaggschiff.

Die Lumias 730 und 735 sind quasi identisch und werden von Microsoft wegen ihrer 5-Megapixel-Kameras auf der Vorderseite als "Selfie Phones" vermarktet. Großer Unterschied: Das 730 geht per UMTS online, und das 735 surft im LTE-Netz meistens schneller.

Das Lumia 730 soll als Dual SIM-Variante 239 Euro kosten. Das Lumia 735 ist mit 259 Euro nur 20 Euro teurer und bietet neben der schnelleren Datenverbindung noch eine drahtlose Ladefunktion, aber nur Platz für eine SIM-Karte. Was die drei neuen Lumias mit einem "Bierdeckel" am Fernseher anstellen, demonstriert Euch Gerd im Video.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserem Liveticker.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien5
Weg damit !17"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller1
Unfassbar !11So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.