Motorola VerveLife: Das sind Motorolas neue Outdoor-Gadgets

Smarte Kopfhörer von Motorola
Smarte Kopfhörer von Motorola(© 2016 CURVED)

Mit dem Motorola Moto X Force haben die US-Amerikaner ein robustes Smartphone für jeden Zweck mit unkaputtbarem Display im Programm. Auf dem MWC präsentierte das Unternehmen passende neue Gadgets dazu.

Vor allem Kopfhörer gab es am Messestand von Motorola zu sehen - und zwar für jede Gelegenheit einen. Highlight-Produkte waren die VerveOnes und VerveOnes+. Die Earphones funktionieren wie The Dash von Bragi komplett kabellos. Statt auf Near Field Magnetic Induktion kommunizieren die beiden Ohrstöpsel aber über das Smartphone per Bluetooth miteinander.

Ihr könnt damit Musik hören und Anrufe entgegennehmen. Den coolen Transperancy-Modus von The Dash haben die VerveOnes aber nicht. Dafür haben sich die Entwickler bei dem Batterie-Case, nett formuliert, von Bragi inspirieren lassen. Packt Ihr die Ohrstöpsel dort hinein, werden sie aufgeladen. Insgesamt sollen so bis zu zwölf Stunden Betrieb möglich sein. Der einzige Unterschied zwischen der normalen und der Plus-Version ist übrigens, dass die letztere nach IP57 wasserdicht ist und sich somit besser zum Sport, insbesondere fürs Laufen, eignet.

Kopfhörer, Action-Cam und Gadget für den Hund

In erster Linie zum Radfahren sind die Modelle Loop+ und Rider+ gedacht. Beide sind wasserdicht und bieten eine Akkulaufzeit von zwölf Stunden. Der Rider+ verfügt dazu noch über einen Nackenbügel. Ihr bekommt die Kopfhörer auch in abgeschwächter Form. Dann halten sie aber nicht so lange durch und sind nur spritzwassergeschützt. Was alle drei Kopfhörer vereint, ist die Anbindung per App. Auf Knopfdruck könnt Ihr nicht nur Anrufe annehmen, sondern je nach Betriebssystem mit Google Now oder Siri interagieren. Feine Sache!

Als vierter im Bunde gesellt sich eine Action-Cam von Motorola dazu. Die VerveCam sieht aus wie der smarte Thermostat von Nest. Ihr könnt die Kamera per Clip an der Kleidung befestigen oder an einer Schlaufe durch die Gegend tragen. Sie zeichnet Videos in 2,5K-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Dank integriertem WLAN streamen Nutzer ihre Videos live auf YouTube oder speichern sie bei der Aufnahme in der sogenannten HubbleCloud.

Zum schnellen Bearbeiten stellt Euch Motorola eine kostenlose App zur Verfügung. Darüber hinaus finden Käufer in der Box ein bis zu 30 Meter Tiefe wasserdichtes Case. Sollte Euch hingegen beim Workout regelmäßig der Hund weglaufen, kommt für Euch vielleicht das VerveRetrieve in Frage. Dabei handelt es sich um ein schlichtes Hundehalsband mit GPS-Chip.

Falls Bello mal wieder ausbüchst: Das Motorola Verve Retrieve hat einen integrierten GPS-Chip.(© 2016 CURVED)

Alle Produkte sollen noch in diesem Jahr weltweit auf den Markt kommen. Feste Preise konnte man uns beim Besuch am Stand aber noch keine nennen.Sma


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !34Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
Nintendo Clas­sic Mini: Hack erlaubt Instal­la­tion weite­rer Spiele
Guido Karsten
Die Nintendo Classic Mini ist sehr viel kleiner als das alte Original
Das Spiele-Angebot der Nintendo Classic MIni ist eigentlich auf 30 vorinstallierte Titel begrenzt. Ein paar Bastler waren damit nicht einverstanden.