OnePlus Bullets Wireless im Test: In-Ear-Kopfhörer mit Schnellladefunktion

Her damit !44
Die OnePlus Bullets Wireless verbinden sich auch mit Smartphones anderer Hersteller.
Die OnePlus Bullets Wireless verbinden sich auch mit Smartphones anderer Hersteller.(© 2018 CURVED)

Die OnePlus Bullets Wireless sollen perfekt zum OnePlus 6 passen. Wir haben die drahtlosen Kopfhörer auch mit anderen Geräten ausprobiert und erklären euch im Test, was es mit "Magnetic Control" auf sich hat und warum Kopfhörer von einer Schnellladefunktion profitieren.

Die Verbindung zum Smartphone oder einem anderen Abspielgerät stellen die OnePlus Bullets Wireless zwar drahtlos her, die beiden Ohrhörer sind allerdings durch ein Kabel verbunden. Im Nacken liegt das Verbindungsband auf und neben dem Hals befinden sich zwei breitere Stellen für Technik und Akku. Das minimale Gewicht des Kopfhörers spürt man bereits nach kurzer Zeit nicht mehr. Schaue ich in den Spiegel, überzeugt mich dieser Typ Kopfhörer im gesamten Erscheinungsbild auch mit den Bullets Wireless immer noch nicht.

Die OnePlus Bullets Wireless laden schnell nach

Der Akku hat mit acht Stunden bei der Musikwiedergabe eine Laufzeit, die genau für einen Arbeitstag reicht. Stehen Überstunden oder direkt nach Feierabend ein Ausflug an, ist dies aber kein Grund zur Panik. Dank des USB-C-Anschlusses und der Schnellladefunktion tankt die Batterie nach Herstellerangaben in zehn Minuten genug Energie für fünf Stunden Musikgenuss. Bis der Akku komplett aufgeladen ist, dauert es etwas weniger als eine halbe Stunde.

Mit Aufsätzen und Flügeln, bzw. "Fins", in je drei Größen lassen sich die OnePlus Bullets Wireless an verschiedene Ohrgrößen anpassen. In meinen Ohren sitzen sie bequem und gleichzeitig fest. Während an den Ohrsteckern eine Aluminiumlegierung zum Einsatz kommt, besteht der Rest des Kopfhörers aus Kunststoff. Insgesamt wirken sie ordentlich verarbeitet und sehen dezent elegant aus. Die gesamten Bullets Wireless sind wasserabweisend. Schweiß, Regen und Spritzwasser sollen nach Angaben des Herstellers kein Problem sein. Im Klartext: Joggen ja, schwimmen nein.

Die beiden Ohrhörer haben eine magnetische Verbindung an ihren Außenseiten. So bleiben sie um den Hals hängen, wenn man sie aus dem Ohr nimmt, und stoppen automatisch die Musikwiedergabe, sobald sie verbunden sind. "Magnetic Control" nennt OnePlus die Technik, die einem im Alltag einen Griff an die Fernbedienung des Kopfhörers erspart. Steckt man sich die Bullets Wireless wieder ins Ohr, startet die Wiedergabe allerdings nicht automatisch. Stattdessen muss man selbst aktiv werden.

Für In-Ear-Kopfhörer haben die OnePlus Bullets Wireless einen kräftigen Bass, der aber nicht übertrieben ist. Zudem überdeckt er weder die Mitten noch die Höhen. Insgesamt ist der Sound sehr rund und kristallklar. Beim Probehören wird deutlich, dass es sich lohnt Abspielgeräte zu nutzen, die den aptX-Standard unterstützen. Dieser komprimiert Daten für die Bluetooth-Übertragung und sorgt bei der Wiedergabe über die Bullets Wireless für einen besseren Klang.

Mit Bluetooth 4.1 haben die OnePlus Bullets Wireless eine Reichweite von ungefähr zehn Metern. Sprich: In der Wohnung könnt ihr in der Regel euer Smartphone irgendwo liegen lassen. Beim Verlassen des Großraumbüros solltet ihr euer Smartphone dagegen mitnehmen, bzw. die Kopfhörer am Computer lassen. Das OnePlus 6 hält, sobald man Bluetooth aktiviert, nach den Bullets Wireless Ausschau. Das stört, wenn man die Kopfhörer nicht besitzt, sorgt sonst aber für ein schnelle erste Kopplung und später für eine direkte Aufnahme der Verbindung zwischen den beiden.

Fazit

Die OnePlus Bullets Wireless passen perfekt zum OnePlus 6 – und auch dem OnePlus 5T oder OnePlus 5. Sie verbinden sich aber auch mit anderen Smartphones sowie weiteren Abspielgeräten und solange diese aptX unterstützen ist der Sound für In-Ear-Kopfhörer sehr gut – ohne aptX nur etwas überdurchschnittlich. Die Verarbeitung ist gut und der Sitz bequem. Für mich bewegen sich die OnePlus Bullets Wireless auf einem Niveau mit den BeatsX und den Libratone Q Adapt In-Ear oder sogar etwas höher, sind mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69 Euro aber deutlich günstiger als die Konkurrenz.

Weitere Artikel zum Thema
Bullets Wire­less vorge­stellt: Das können OnePlus' smarte In-Ear-Kopf­hö­rer
Marco Engelien2
Her damit !10Die OnePlus Bullets Wireless
OnePlus hat nicht nur das OnePlus 6 vorgestellt, sondern auch die Bluetooth-Kopfhörer Bullets Wireless. Was die besonders macht, lest ihr hier.
OnePlus 6 könnte zusam­men mit kabel­lo­sen Kopf­hö­rern erschei­nen
Michael Keller
Auch der Nachfolger des OnePlus 5T wird vermutlich eine Dualkamera besitzen
Die Enthüllung des OnePlus 6 naht mit großen Schritten: Der Hersteller könnte auch eine kabellose Version seiner Bullets-Kopfhörer vorstellen.
OnePlus 6T: Violette Farb­aus­füh­rung kommt auch nach Deutsch­land
Lars Wertgen2
OnePlus 6T
Das OnePlus 6T gibt es in Deutschland bisher nur in Schwarz. Der Hersteller erweitert sein Angebot künftig um eine violette Ausführung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.