Bestellhotline: 0800-0210021

#wirbleibenzuhause

Corona Header
#WirBleibenZuhause: Digitale Helfer in der Corona-Krise. (© 2020 Getty Images )
#wirbleibenzuhause

Die Ausbreitung des Coronavirus verändert unseren Alltag. Damit wir uns nicht gegenseitig anstecken und an Covid-19 erkranken, sollten wir soweit es geht Zuhause bleiben: Das empfiehlt auch die Bundesregierung und will mit dem Hashtag #WirBleibenZuhause für Aufmerksamkeit sorgen. Wie ihr die Zeit in euren eigenen vier Wänden mit digitalen Helfern am besten nutzt, erfahrt ihr von uns.

Durch die aktuelle Lage wurde unser Alltag auf den Kopf gestellt. Anstelle im Büro wird nun in vielen Berufen im Home Office gearbeitet, Kinder müssen Zuhause unterrichtet werden und die Möglichkeiten des Home Entertainment werden noch intensiver genutzt: Denn Kino, Theater und Treffen mit Freunden fallen flach.

Home Office: Tools und Apps fürs Arbeiten Zuhause

Für das Arbeiten im Home Office braucht es nicht nur einen möglichst ruhigen Bereich und idealerweise einen vernünftigen Schreibtisch. Auch Produktivitäts-Tools oder Kommunikations-Apps sowie VPN-Clients sind jetzt gefragt. Manche Anbieter bieten jetzt Sonderangebote oder Gratis-Software, um euch dabei zu unterstützen.

Der Austausch mit den Kollegen wird umso wichtiger, wenn ihr euch nicht direkt im Office begegnen könnt. Und so manch einer gibt über Social Media einen kleinen Einblick in das Leben im Home Office.

[banner]

Homeschooling: Wie Eltern jetzt ihre Kinder unterrichten

Geschlossene Schulen und Kitas stellen besonders Familien vor neue Herausforderungen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird auf eine ganz neue Probe gestellt. Doch auch dafür gibt es digitale Lösungen – ihr müsst eure Kleinen nicht den ganzen Tag mit Disney Plus, Netflix oder Amazon Prime beschäftigen.

Ob Lern-Apps, Software zum spielerischen Unterricht oder Schulplaner-Tools, hier gibt es einige Möglichkeiten, wie Eltern ihre Kinder mithilfe von digitalen Helfern bei der Schulbildung unterstützen können.

Home Entertainment: Damit der Spaß nicht zu kurz kommt

Natürlich sollte die Freizeit auch genossen werden. Und wie beschäftigt man sich jetzt Zuhause am besten? Eine Möglichkeit sind Streaming-Anbieter, die aktuelle Kinofilme per Video-on-Demand zur Verfügung stellen und so das Kino in eure Wohnung bringen.

Aber auch das Treffen mit Freunden und Verwandten bleibt aus, also braucht es auch hier digitale Unterstützung. Und wer nicht nur Filme und Serien schauen möchte, darf mit Sonderangeboten von Steam, Epic Games oder dem PlayStation-Store rechnen.

Um euch auf dem Laufenden zu halten, gibt es auch Podcasts und Nachrichten-Apps. Insbesondere beim Thema Coronavirus beziehungsweise COVID-19 solltet ihr darauf achten, seriöse Quellen zu nutzen. Und wenn ihr fit bleiben wollt, helfen euch Fitnesstracker, YouTube-Channels und verschiedene Apps bei euren Workouts.

Coronavirus News

Und natürlich halten wir euch mit News auf dem Laufenden, wie das Coronavirus den digitalen Alltag beeinflusst. Ob informative Live-Karte, WHO-App oder Fragen zur Weitergabe von Standortdaten – die Redakteure von CURVED behalten die Entwicklungen im Blick.

Alle Artikel zum Thema #WirBleibenZuhause