30 Jahre Tetris: Die besten Varianten für mobile Geräte

Tetris – der Computerspiel-Klassiker schlechthin: Am 6. Juni 1984, also vor genau 30 Jahren, wurde in Moskau die erste spielbare Version auf einem Elektronika 60 vollendet. Der russische Programmierer Alexei Leonidowitsch Paschitnow infizierte zunächst seine Arbeitskollegen mit dem Tetris-Virus, bevor das Spiel zusammen mit dem ersten Game Boy von Nintendo 1989 international bekannt wurde. Der Rest ist Geschichte.

Für das Spielprinzip von Tetris wurde Paschitnow von dem analogen Puzzlespiel Pentomino inspiriert. Nach jahrelangen Lizenzstreitigkeiten erhielt der Entwickler, der inzwischen für Microsoft tätig war, im Jahr 1996 schließlich die Rechte an dem Spiel zurück. Bis heute sind unzählige Klone und Varianten auf nahezu allen Rechensystemen erschienen; Grund genug, eine Liste mit den besten Varianten für mobile Geräte zu erstellen.

Tetra Blocks

Tetra Blocks

Tetra Blocks ist eine Tetris-Variante, die sich vom Spielprinzip sehr nahe am Original bewegt. Wie in Paschitnows Klassiker müsst Ihr verschiedene Bausteine zusammenfügen, die alle aus Quadraten zusammengesetzt sind. Wenn eine Reihe geschlossen wird, verschwindet diese, und es entsteht Platz für neue Blöcke. Genau wie bei Tetris erhaltet Ihr mehr Punkte, je mehr Reihen auf einmal geschlossen werden. Je länger eine Runde dauert, desto schneller fallen die Blöcke herunter. Tetra Blocks ist für die Betriebssysteme iOS und Android kostenlos erhältlich.

Ka-Glom

Ka Glom

Ka-Glom ist ein Puzzlespiel, das sich nur grob am Original orientiert. Auch hier fallen auf dem Spielfeld Blöcke herunter, die in bestimmter Weise kombiniert werden müssen. Einige davon sind explosiv und müssen idealerweise so platziert werden, dass sie eine Kettenreaktion auslösen und viele Spielsteine auf einmal verschwinden. Das Spiel Ka-Glom ist bei iTunes kostenlos für das iPhone, iPad und den iPod touch erhältlich.

Rebirth

Rebirth

Rebirth ist ein kostenloses Spiel für Geräte mit dem Betriebssystem Android. Das Prinzip des Spiels wirkt auf den ersten Blick wie eine vereinfachte Version von Tetris: Es gibt Blöcke in zwei Farben, die jeweils aus vier kleinen Quadraten bestehen. Diese müssen so platziert werden, dass daraus große Quadrate in einer Farbe entstehen. Damit keine Langeweile aufkommt, bietet Rebirth verschiedene Spielmodi, zum Beispiel "Time Attack" oder den "Puzzle Mode", in dem vorgegebene Figuren nachgebildet werden müssen.

Quantro

Quantro

Eine außergewöhnliche Tetris-Variante liefert der Entwickler Peace Ray mit dem Puzzle-Spiel Quantro: Hier spielt Ihr quasi mehrere Partien Tetris gleichzeitig. Die Spielsteine haben zwar die gleichen Formen wie im Original, aber es gibt mehrere Ebenen, die Ihr nur durch die Farbe unterscheiden könnt. Je nachdem, welche Farbe ein herabfallender Stein hat, müsst Ihr ihn im Vorder- oder im Hintergrund ablegen. Richtig schwierig wird es dann, wenn für beide Ebenen gleichzeitig Steine herunterfallen. Wenn Ihr von dem Farbgewirr genug habt, könnt Ihr auch in den Retro-Modus wechseln: Dieser liefert das klassische Tetris-Prinzip in einer nett anzusehenden Optik. Das Spiel Quantro ist gratis für mobile Geräte mit dem Betriebssystem Android erhältlich.

Super Block 2

Super Block 2

Super Block 2 ist Tetris sehr ähnlich, es gibt allerdings zwei wesentliche Unterschiede: Es gibt insgesamt 24 verschieden geformte Blöcke – und die Form eines Blocks lässt sich beim Herabfallen geändert. Es gibt drei verschiedene Spielmodi: Classic, Raising und Stage. Im klassischen Modus müsst Ihr wie gewohnt horizontale Reihen füllen und die Spielsteine so eliminieren. Im Raising Modus kommen Spielsteine hinzu, die am unteren Ende des Spielfeldes neu erscheinen. In diesem Modus gibt es zudem die Möglichkeit, sich durch Schütteln des Smartphones aus schwierigen Situationen zu befreien. Im Stage Modus gibt es 80 verschiedene Phasen, die unterschiedliche Geschwindigkeiten und Blockstrukturen beinhalten. Super Block 2 steht für Geräte mit iOS bei iTunes oder im App-Store von Apple kostenlos zum Download bereit.

Tetris von EA

Tetris

Electronic Arts hat den Klassiker in neuem Gewand für mobile Geräte herausgebracht. Der größte Unterschied zum Original besteht in der Steuerung: Ihr könnt entweder mit Wischbewegungen die Spielsteine bewegen und aufreihen, oder Ihr nutzt die One-Touch-Steuerung. Außerdem gibt es eine Drag-und-Place-Option, mit der die Reihen geschlossen werden können. Als Erweiterung gibt es den sogenannten Galaxy-Modus, in dem die unterste Reihe mit Power-Ups transformiert werden kann. Zudem gibt es in der neuen Version von tetris die Möglichkeit, die Spielstände direkt über Facebook zu teilen. Für Android-Geräte ist Tetris kostenlos erhältlich, für iOS-Geräte kostet die neue Version 0,89 Euro. Auch eine Tetris-Version für Windows Phone mit insgesamt 12 Varianten ist zum Preis von 2,99 Euro erhältlich.

Tetris Blitz

Tetris Blitz

Tetris Blitz ist eine weitere Tetris-Variante, die von Electronic Arts für mobile Geräte entwickelt wurde. Tetris Blitz wartet mit vielen Neuerungen auf, die nicht nur die Grafik betreffen: Ihr müsst in einem bestimmten Zeitraum die Blöcke auflösen – dafür stehen Euch Power-Ups wie Laser, Magnet und Zeitsprung zur Verfügung. Wie in Tetris desselben Herstellers könnt Ihr auch in Tetris Blitz die Ergebnisse direkt mit Euren Freunden auf Facebook vergleichen. Tetris Blitz ist gratis und für die Betriebssysteme Android, iOS und Windows Phone erschienen.


Weitere Artikel zum Thema
Avatar 2: Start­ter­min für die Nach­fol­ger stehen endlich fest
Guido Karsten
Die Na’vi spielen voraussichtlich auch in Avatar 2 wieder eine wichtige Rolle
Der Kinostart von Avatar 2 hat endlich einen finalen Termin. Auch für die darauffolgenden drei Teile hat 20th Century Fox Daten bekanntgegeben.
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Xbox-Spiele im Mai
Ab 1. Mai gibt es wieder vier Spiele kostenlos für Eure Xbox One und Xbox 360.
Abonnenten von Xbox Live Gold können sich ab dem 1. Mai wieder bis zu vier Spiele kostenlos auf ihre Xbox 360 und die Xbox One herunterladen.
Galaxy S8: Mit dieser App könnt Ihr den Bixby-Button wieder neu bele­gen
Guido Karsten1
Der Bixby-Button an der Seite des Galaxy S8 lässt sich doch für andere Aufgaben nutzen
Eigentlich will Samsung nicht, dass die Bixby-Taste des Galaxy S8 für andere Zwecke genutzt wird. Eine App lässt sie Euch dennoch neu belegen.