Bestellhotline: 0800-0210021

3G Abschaltung: Was ihr über die Nachfolger LTE und 5G wissen müsst

3G Abschaltung: Das sind die Nachfolger LTE und 5G
5G bietet das derzeit schnellste Internet (© 2021 picture alliance / Long Wei / Costfoto | Long Wei / Costfoto )
7
profile-picture

05.03.21 von

Lars Wertgen

Bye, bye 3G: Das einst gefeierte Mobilfunknetz ist bald Geschichte. Warum nehmen die Anbieter den Standard, der ihnen einst Milliarden wert war, vom Netz? Welche Nutzer sind von der 3G Abschaltung betroffen und was macht LTE und 5G aus? Wir haben das Thema für euch aufgearbeitet.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Mi 10T Lite mit TW Earbuds Basic 2 Grau Frontansicht 1
Xiaomi Mi 10T Lite + BLAU Allnet XL 7 GB + Xiaomi Mi True Wireless Earbuds Basic 2
  • 7 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 21,6 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
  • EU Roaming (EU-weit kostenlos Surfen & Telefonieren)
mtl./24Monate: 
19,99 €
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop

Darum ist 3G legendär

Könnt ihr euch noch erinnern, als ihr euch mit eurem alten Knochen via WAP ins 9,6 kBit/s schnelle mobile Netz eingeklinkt habt? Das war kurz vor der Jahrtausendwende, mehr Krampf als alles andere und ist mit den heutigen Geschwindigkeiten nicht ansatzweise zu vergleichen.

Der Startschuss für echtes mobiles Internet folgte im Sommer 2000 bei einem irren Wettbieten um die Frequenzen. Die Telefonanbieter investierten bei der UMTS-Auktion insgesamt mehr als 100 Milliarden Mark (etwa 51,1 Milli­arden Euro) in die dritte Mobilfunkgeneration. Viel Geld für wenige Megahertz im 2,1-Ghz-Band. Wie schwindelerregend die Summe ist, zeigt dieser Vergleich: Für die 5G-Frequenzblöcke zahlten die Provider laut Bundesnetzagentur insgesamt 6,55 Milliarden Euro.

Die Frequenzpolitik war letztendlich fragwürdig, da die Milliardenauktion nicht nur Anbieter in den Ruin trieb, sondern den Netzausbau extrem hemmte. Die Auswirkungen spürt Deutschland bis heute. Aber: Das digitale Neuland war geboren – und der Hype 384 kBit/s schnell. Später waren via HSPA+ (auch H+) sogar bis zu 42 Mbit/s möglich.

3G Abschaltung: Eine Ära geht zu Ende

Bis bei Nutzern Euphorie aufkam, dauerte es letztendlich allerdings einige Jahre. Das Angebot war wenig attraktiv und die Handyhersteller ließen sich mit UMTS-fähigen Geräten ohnehin Zeit. Dem erste iPhone, das 2007 den Smartphone-Startschuss gab, fehlt das Feature zum Beispiel noch. Kurze Zeit später verfügte aber etwa jedes Fünfte der 100 Millionen Handys in Deutschland UMTS (2010).

iPhone 4
Das iPhone 4 bietet nur UMTS, aber kein LTE (© 2014 CURVED )

Die Entwicklung der Smartphones ging in der Folge rasant voran und auch die Netzgeschwindigkeit entwickelte sich weiter. Auf 3G folgte LTE (häufig 4G genannt), und der neueste Standard heißt 5G. Aus Sicht der Provider ist es nun also an der Zeit, dass der älteste im Bund das Feld räumt, um die verfügbaren Ressourcen für die neuen Standards nutzen zu können.

3G Abschaltung: Wann der Schlusspfiff ertönt

Nicht alle Provider schalten 3G zur gleichen Zeit ab. Die Deutsche Telekom macht bereits am 30. Juni 2020 Schluss; in einigen Regionen gibt es bereits im März eine Abschaltung des UTMS-Netzes. Vodafone sagt ebenfalls im Juni "Bye, bye". o2 hält den alten Standard dagegen noch etwas länger am Leben und bietet 3G bis Ende 2021 an. Sicher auch, um betroffenen Kunden noch etwas Zeit zu geben, gegebenenfalls auf ein neues Gerät umzusteigen.

Wer ist betroffen?

Die meisten Nutzer verwenden bereits ein Smartphone, das mindestens LTE unterstützt und die meisten neuen Geräte bieten 5G-Support. Wenn ihr allerdings zum Beispiel noch ein iPhone 4, ein klassisches Motorola Razr oder Galaxy S verwendet, dann gehört ihr zu den etwa zwei Millionen Nutzern, die im Zuge der 3G Abschaltung auf ein neues Gerät umsteigen könnten. Gute günstige Geräte gibt es bereits ab 200 Euro. Eine Pflicht besteht allerdings nicht, denn Anrufe und SMS sind weiter möglich – also die rudimentären Features eines Handys.

Das bieten 4G und 5G

UMTS ist bereits seit Jahren ein Auslaufmodell, die 3G Abschaltung ist bald nur so etwas wie ein Schlussstrich. Der am weitesten verbreitete Standard ist längst die 4G-Technik – und die beschert euch ein deutlich schnelleres Internet, wie die maximalen Downloadgeschwindigkeiten zeigen:

  • 3G (UMTS): 384 kBit/s
  • HSDPA/HSDPA+(auch 3,5G): 7,2 Mbit/s / 42 Mbit/s 
  • 4G (LTE): 150 Mbit/s
  • LTE Advanced: 1 GBit/s
  • 5G: 10 GBit/s

Es handelt sich allerdings nur um theoretisch erreichbare Geschwindigkeiten. In der Praxis seid ihr deutlich langsamer unterwegs. Messungen von OpenSignal haben zum Beispiel ergeben, dass Nutzer in den USA mit 678 Mbit/s (4G) und 1,8 Gbit/s (5G) durchs Netz surfen.

iPhone 12 Mini
Mit dem iPhone 12 liefern nun auch die erste Apple-Smartphones 5G-Support (© 2021 CURVED )

Derzeit ist 5G also nicht zehn Mal schneller als 4G wie in der Theorie, sondern erlaubt "nur" 2,7 Mal flotteres Netz.  Was dennoch eine deutliche Steigerung ist. Allerdings benötigt ihr einen passenden Tarif und ein 5G-fähiges Handy.

Von den Vorteilen profitiert ihr zudem noch nicht in allen Regionen. Der Ausbau schreitet zwar voran, aber bis nahezu das komplette Bundesgebiet abgedeckt ist, soll es noch bis 2025 dauern. Da ist man mit dem bereits seit einigen Jahren verfügbaren 4G schon deutlich weiter: Die Versorgung mit dem 4G-Netz in Deutschland liegt bei 96,5 Prozent. Ihr braucht durch die 3G Abschaltung also keine neuen Funklöcher befürchten.

Das 4G-Netz profitiert sogar von der 3G Abschaltung: Bisher genutzte UMTS-Frequenzen nutzen die Anbieter künftig für LTE und 5G, sodass das Angebot schneller wird.

Unterdessen drehen sich um den Mobilfunkstandard der Zukunft immer wieder heiße Diskussionen. Er sei eine Gefahr für die Gesundheit und könne das Gehirn schädigen, so Kritiker.

Mi 10T Lite mit TW Earbuds Basic 2 Grau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Mi 10T Lite + BLAU Allnet XL 7 GB + Xiaomi Mi True Wireless Earbuds Basic 2
mtl./24Monate: 
19,99 €
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
P40 Lite mit Watch Fit Grün Frontansicht 1 Deal
Huawei P40 Lite + BLAU Allnet XL 7 GB + Huawei Watch Fit
mtl./24Monate: 
15,99 €
13,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema