4 ultimative Akku-Tipps für das Google Nexus 9

Mit wenigen Einstellungen könnt Ihr die Betriebszeit des Google Nexus 9 deutlich verlängern
Mit wenigen Einstellungen könnt Ihr die Betriebszeit des Google Nexus 9 deutlich verlängern(© 2014 CURVED)

Die Laufzeit des Akkus im Google Nexus 9 verlängern: Der Akku des von HTC hergestellten Tablets hat die Kapazität von 6700 mAh – laut Hersteller soll das für eine Betriebszeit von bis zu 9,5 Stunden am Stück reichen. Mitunter ist das aber zu wenig, vor allem dann, wenn Ihr gerade unterwegs seid und keine Möglichkeit habt, den Akku aufzuladen. Wir geben Euch ein paar Tipps zum Akkusparen, damit Euch das Nexus 9 dann zur Verfügung steht, wenn Ihr es braucht.

Energiesparmodus verwenden

Mit Android 5.0 Lollipop könnt Ihr nun auch auf Geräten der Nexus-Reihe von dem Energiesparmodus des Betriebssystems profitieren. Ist dieser eingeschaltet, wird die Leistung des Gerätes reduziert und die Datenaktivitäten im Hintergrund werden automatisch eingeschränkt. Um den Energiesparmodus zu aktivieren, müsst Ihr zunächst die "Einstellungen" öffnen. Wählt den Menüpunkt "Akku" und tippt anschließend auf die drei Punkte. Nun könnt Ihr den "Energiesparmodus" aktivieren. Dort könnt Ihr auch festlegen, bei welcher verbleibenden Akku-Kapazität der Modus automatisch aktiviert werden soll, zum Beispiel bei 15 Prozent.

Beleuchtung des Bildschirms reduzieren

Per Grundeinstellung wird das Display des Google Nexus 9 voll beleuchtet. Dies ist in geschlossenen Räumen nicht nur unnötig, sondern verbraucht auch eine Menge Energie. Deshalb solltet Ihr die Displayhelligkeit reduzieren, wenn Ihr das Tablet nicht gerade in der prallen Sonne nutzt. In den "Einstellungen" findet Ihr den Menüpunkt "Display" – dort könnt Ihr die "adaptive Helligkeit" an- oder ausschalten, also die automatische Regulierung der Display-Beleuchtung. Außerdem könnt Ihr dort die "Helligkeitsstufe" manuell konfigurieren.

Verbindungen begrenzen

Ein großer Stromfresser auf dem Nexus 9 sind die Verbindungen wie Bluetooth, GPS oder WLAN. Zwar ist es praktisch, dass das Gerät ständig automatisch nach Verbindungsmöglichkeiten sucht – oftmals ist es aber auch eine unnütze Funktion, die den Akku unnötig belastet. Unter Android 5.o Lollipop könnt Ihr die Verbindungen einfach begrenzen: Zieht die Benachrichtigungsleiste vom oberen Bildschirmrand herunter und aktiviert dort den Flugmodus, um die Verbindungen zu begrenzen.

Ungenutzte Apps beenden

Viele Apps laufen auf dem Nexus 9 im Hintergrund, ohne dass Ihr sie tatsächlich benutzt. Um Energie zu sparen, solltet Ihr diese deshalb immer beenden. Das könnt Ihr beispielsweise über den Taskmanager tun; alternativ öffnet Ihr die "Einstellungen", wählt den Punkt "Apps" aus und wischt nach rechts, um eine Liste der geöffneten Programme anzuzeigen.

Zusammenfassung

  • Aktiviert auf dem Nexus 9 den Energiesparmodus unter "Einstellungen | Akku | Menü | Energiesparmodus"
  • Reduziert die Displayhelligkeit unter "Einstellungen | Display | Helligkeitsstufe"
  • Schränkt die Verbindungen ein, indem Ihr in der Benachrichtigungsleiste den Flugmodus aktiviert
  • Beendet Apps über "Einstellungen" und "Apps" oder über den Taskmanager

Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 kommt am 29. März: Keynote-Termin ist offi­zi­ell
Jan Johannsen3
Her damit !14Samsung stellt das Galaxy S8 am 29. März vor.
Samsung hat bei seiner MWC-Pressekonferenz das Galaxy S8 nicht vorgestellt, aber das Datum für die Vorstellung bekanntgegeben.
Huawei P10 im Test: das Insta­gram-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Felix Disselhoff13
Her damit !33Das Huawei P10 in Graphite Black
Schickes Design, Top-Kamera und schnelle Hardware: Warum das Huawei P10 der Star des Mobile World Congress in Barcelona ist.
Samsung Galaxy Book im Test: das Tablet für Profis im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien3
Her damit !7Das Samsung Galaxy Book
Samsung Galaxy Tab Pro S ist ein sperriger Begriff. Das findet auch Samsung und nennt den Nachfolger schlicht Galaxy Book. Was es kann? Das Hands-on.