6 Tipps für Selfies mit dem iPhone X

Das iPhone X hält für Selfies besondere Effekte bereit.
Das iPhone X hält für Selfies besondere Effekte bereit.(© 2018 CURVED)

Mit dem iPhone X sind ganz andere Selfies als mit jedem anderen Smartphone möglich. Welche es sind und was ihr dabei beachten müsst, erfahrt ihr hier.

Als einziges Apple-Smartphone verfügt das iPhone X über ein besonderes Kamerasystem auf der Vorderseite. TrueDepth heißt es und ist nicht nur die Grundlage für die Gesichtserkennung per Face ID, sondern liefert mit seinen Sensoren eine neue Art von Selfies.

Porträtlichter verwenden

Die Porträtlicht-Funktion kann man zwar auch beim iPhone 8 Plus nutzen, aber nur wenn man andere Menschen mit der Hauptkamera aufnimmt. Beim iPhone X stehen die fünf Lichteffekte auch bei der Frontkamera zur Verfügung. Schaltet hierfür die Frontkamera auf dem iPhone X ein und wählt "Porträt" aus. Am unteren Rand des "Suchers" erscheinen nun die fünf Effekte wobei "Natürliches Licht" zu Anfang immer ausgewählt ist. Tippt ihr das Symbol an, könnt ihr Antippen oder eine Wischbewegung die anderen Modi auswählen.

  • "Natürliches Licht" soll das Gesicht scharf und den Hintergrund unscharf stellen. Die Lichtverhältnisse bleiben unverändert.
  • "Studiolicht" setzt in der Beleuchtung einen Spot auf das Gesicht.
  • "Konturenlicht" soll mit hellen und dunklen Bereichen für dramatische Schatten sorgen.
  • "Bühnenlicht" lässt das Gesicht erstrahlen und verdunkelt den Hintergrund.
  • "Bühnenlicht Mono" erhellt ebenfalls das Gesicht und verdunkelt den Hintergrund, aber in Schwarzweiß.

Selfies mit Bewegung

Ihr wollt lieber Bewegung statt Belichtung? Dann aktiviert "Live Fotos" bei den Selfies. Dann nimmt das iPhone nicht nur ein Foto, sondern auch eine kurze Videosequenz auf. Diese könnt ihr in der Fotos-App bearbeiten. Wischt dazu in der Ansicht des Bildes nach oben. Nun könnt ihr zwischen "Live Foto"-Effekten wie Endlosschleife, Abpraller und Langzeitbelichtung wählen und so kurze Clips erstellen.

Belichtung manuell einstellen

Sorgt die Automatik nicht für die gewünschte Belichtung, könnt ihr sie auch manuell einstellen. Legt dazu den Finger auf den Touchscreen und bewegt den Finger nach oben oder unten. Dadurch erhöht bzw. verringert sich die Belichtung.

Fokus und Belichtung fixieren

Wollt ihr den Fokus und die Belichtung auf einen bestimmten Punkt fixieren und die Auswahl nicht der Automatik überlassen, genügt es, den Finger auf die entsprechende Stelle auf dem Display zu legen und zu warten, bis über dem Bild "AE-Sperre" steht.

Timer verwenden

Nicht bei jedem Selfie ist es hilfreich, dass das Bild direkt nach dem Druck auf den Auslöser aufgenommen wird. Braucht ihr noch einen Moment, um euch oder das Smartphone in die richtige Position zu bringen, hilft der Timer weiter. Tippt dazu auf das Timer-Symbol – in der Regel das zweite von rechts – über dem Sucherbild. Zur Auswahl stehen dann Verzögerungen von drei oder zehn Sekunden bei der Selfie-Aufnahme.

Selfies automatisch verbessern

Nach der Aufnahme stehen unzählige Apps für die Bildbearbeitung bereit. Doch ihr müsst dafür die Kamera-App gar nicht verlassen. Tippt unterhalb des aufgenommenen Bildes auf "Bearbeiten". Soll es ganz schnell gehen, findet ihr rechts oben einen Zauberstab. Klickt ihn an und Belichtung, Kontrast, Sättigung und mehr werden automatisch verbessert. Schneller geht es nicht und in den meisten Fällen kann sich das Ergebnis sehen lassen. Ist dies nicht der Fall, kann man immer noch die einzelnen Punkte auch in dieser Ansicht manuell bearbeiten.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Apple dachte angeb­lich über Wegfall von Light­ning-Anschluss nach
Christoph Lübben
Offenbar ist der Lightning-Anschluss des iPhone X keine Selbstverständlichkeit
Angeblich hat Apple darüber nachgedacht, das iPhone X ohne Lightning-Anschluss zu veröffentlichen. Ist es wegen AirPower anders gekommen?
Android Watch mit iPhone koppeln: Das könnt ihr mit Wear OS machen
Francis Lido
Die Huawei Watch 2 lässt sich auch mit einem iPhone koppeln
iPhone und Android Watch - geht das? Wir verraten euch, wie die Kopplung funktioniert und welche Einschränkungen es gibt.
iPhone 2018: So wirkt das iPhone X neben den mutmaß­li­chen Nach­fol­gern
Christoph Lübben
Her damit !6iPhone-X_013
Die neuen iPhone-Modelle werden angeblich noch größer als das iPhone X. Ein Video soll einen Eindruck davon vermitteln, wie groß diese ausfallen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.