AirPlay: Streaming von iPhone, iPad, iPod und iTunes

Apple TV ist nur eines von diversen möglichen AirPlay-Empfangsgeräten
Apple TV ist nur eines von diversen möglichen AirPlay-Empfangsgeräten(© 2014 CURVED)

Über Apples AirPlay-Schnittstelle könnt Ihr Videos, Musik, Fotos oder den kompletten Bildschirminhalt von Eurem iDevice auf Apple TV und andere kompatible Geräte streamen. Auch eine Übertragung von Macs oder Windows-PCs mit iTunes ist möglich. Wir verraten Euch hier, was Ihr für die Nutzung von Apples Streaming-Schnittstelle berücksichtigen müsst – und wie diese dann letztendlich aussieht.

AirPlay erfordert zunächst einmal kompatible Geräte. Als Sender von Medieninhalten taugen alle Apple-Smartphones ab dem iPhone 4, alle iPads ab der zweiten Generation, jedes iPad mini, ein iPod touch der vierten Generation oder neuer, jeder Mac oder Windows-PC mit iTunes ab Version 10.2. Von diesen Geräten könnt Ihr Ton- und Bildinhalte an geeignete Empfangsgeräte streamen.

Voraussetzungen für den Empfang von AirPlay

Empfangen werden können AirPlay-Streams von Apple TV ab der zweiten Generation, einer AirPlay-Express-Station mit entsprechend angeschlossenen Ausgabegeräten und jedweden AirPlay-kompatiblen Boxen oder Receivern – diverse Hersteller haben Apples Schnittstelle bereits für Ihre Geräte lizenziert.

Damit eine Verbindung via AirPlay hergestellt werden kann, müsst Ihr zunächst sicherstellen, dass sich Sender und Empfänger im selben Netzwerk befinden. Zudem muss die Funktion natürlich auf dem gewünschten Empfangsgerät aktiviert sein. Im Fall von Apple TV könnt Ihr das beispielsweise im Einstellungen-Menü unter dem Punkt „AirPlay“ tun.

Ein Wisch und ein paar Fingertipps: AirPlay unter iOS 7

Seit der Einführung des Kontrollzentrums mit iOS 7 ist AirPlay auf iPhones, iPad und iPod touch binnen weniger Sekunden erreichbar. Wischt einfach vom unteren Bildschirmrand mittig nach oben, um das Kontrollzentrum sprichwörtlich heraus zu ziehen. Direkt oberhalb der App-Leiste ganz unten seht Ihr eine Schaltfläche für AirPlay – wenn Ihr nicht gerade das älteste kompatible iDevice in den Händen haltet seht Ihr daneben noch einen Button für AirDrop, der uns aber an dieser Stelle nicht weiter interessieren soll.

Tippt nun „AirPlay“ an, und es öffnet sich ein entsprechend benanntes Menü mit einer Liste kompatibler Geräte, die im selben Netzwerk gefunden wurde. Neben dem jeweiligen Namen findet Ihr direkt ein passendes Symbol, ob es sich dabei um einen Empfänger mit Bildschirm oder lediglich ein Audio-Ausgabegerät handelt. Wählt nun einfach Euer Zielgerät mit einem Fingertipp aus – fertig.

Wenn Ihr den kompletten Bildschirminhalt Eures iDevices streamen wollt, aktiviert den Schalter bei „Bildschirmsynchr.“ – dieses Feature bieten ältere AirPlay-Geräte wie das iPhone 4 allerdings nicht. Ist die Bildschirmsynchronisation deaktiviert, werden nun sämtliche Ton- und Bildinhalte aus kompatiblen Apps wie beispielsweise Musik, Videos, Fotos oder dem Safari-Browser werden nun automatisch an das gewählte Empfangsgerät gestreamt, bis Ihr die AirPlay-Verbindung im Kontrollzentrum wieder deaktiviert.

Vor iOS 7: AirPlay direkt aus der App heraus

Habt Ihr auf Eurem iPhone, iPad oder iPod touch – warum auch immer – eine ältere Firmware-Version als iOS 7 installiert, startet Ihr die Übertragung direkt aus einer geeigneten App heraus. In den Anwendungen Musik, Videos, Fotos und Safari findet Ihr jeweils ein AirPlay-Symbol – ein rechteckiger Kasten mit einem Dreieck im Vordergrund. Tippt Ihr dieses an, geht es genauso weiter, wie im zweiten Absatz der Beschreibung für iOS 7.

Stream vom Computer mit iTunes

Das AirPlay-Symbol findet Ihr ab Version 10.2 auch in iTunes auf Eurem Mac oder Windows-PC – das rechteckige Icon mit dem Dreieck findet sich direkt links neben dem Display-artigen Kasten am oberen Rand von iTunes. Im folgenden Menü stellt sich eine Liste empfangsbereiter Geräte zur Wahl, die nach einer Auswahl automatisch empfangen werden, was Ihr über iTunes abspielt.

Zusammenfassung

  • Sende- und Empfangsgerät müssen im selben Netzwerk online sein und AirPlay aktiviert haben
  • Unter iOS 7 oder neuer: Wischt das Kontrollzentum nach oben und tippt auf die AirPlay-Schaltfläche
  • Unter älteren Firmware-Versionen: Startet den Stream über das AirPlay-Icon in kompatiblen Apps wie Musik, Videos, Fotos oder Safari
  • Am Computer mit iTunes ab Version 10.2: Klickt auf das AirPlay-Symbol links neben dem Display-Kasten am oberen Rand des Fensters
  • In allen Versionen seht Ihr nun eine Auswahl bereitstehender Empfangsgeräte, aus der Ihr einfach eines auswählt – fertig

Weitere Artikel zum Thema
Lenovo Tab 4: Tablet-Reihe rich­tet sich an Kinder und Ange­stellte
Das Lenovo Tab 4 kann optional mit einem "Productivity Pack" (links) oder "Kids Pack" (rechts) erworben werden
Die Lenovo Tab 4-Reihe soll sich an Kinder und Angestellte richten: Entsprechende Zusatzpakete sollen von Nutzern gebucht werden können.
Samsung Gear VR erhält einen Control­ler als Fern­be­die­nung
Jan Johannsen
Samsung Gear VR in der Neuauflage mit Controller.
Samsung legt seine VR-Brille Gear VR neu auf und ergänzt sie um einen Controller, der Euch die virtuellen Welten besser kontrollieren lassen soll.
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Her damit !9Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.