Android Auto: Diese beliebten Smartphone-Apps funktionieren auch im Auto

Android Auto ist bereits für mehrere Infotainment-Systeme verfügbar
Android Auto ist bereits für mehrere Infotainment-Systeme verfügbar(© 2018 Shutterstock / parlanteste)

Viele Apps aus dem Google Play Store unterstützen bereits Android Auto. Gerade deshalb ist es womöglich nicht einfach, hier den Überblick zu behalten. In diesen Ratgeber erfahrt ihr, welche der Programme sich für das System lohnen. Es ist während der Fahrt durchaus komfortabler, wenn ihr die Anwendungen direkt über euer Fahrzeug ansteuern könnt.

Musik-Streaming mit Android Auto

Gleich mehrere Musik-Streaming-Dienste könnt ihr mit Android Auto verwenden. So bieten euch Spotify, Amazon Music, YouTube Music und Deezer eine angepasste Benutzeroberfläche für euer Infotainment-System. Damit könnt ihr direkt über das Display eures Fahrzeugs auf eure Bibliothek zugreifen, Playlisten auswählen, neue Musik entdecken und die Wiedergabe steuern.

Um euer Datenvolumen zu schonen, solltet ihr eure Lieblings-Playlisten allerdings direkt auf eurem Smartphone speichern. Besonders auf längeren Fahrten verbraucht ihr sonst viele Daten im mobilen Internet, wenn ihr auf Streaming setzt. Habt ihr viele Gigabytes pro Monat frei, könnt ihr euch ebenso Apps wie TuneIn Radio und Simple Radio ansehen. Mit diesen Anwendungen könnt ihr unzählige Radiosender über das Internet streamen – auch welche, die es normalerweise in der Region gar nicht gibt, in der ihr euch gerade befindet.

Diese Messenger funktionieren im Fahrzeug

Wenn ihr eine neue Mitteilung erhaltet, müsst ihr mit Android Auto eure Hände nicht vom Lenkrad nehmen. Euer Infotainment-System kann nicht nur neue SMS anzeigen: WhatsApp wird ebenso wie der Facebook-Messenger unterstützt. Ihr könnt sogar Telegram, Signal und Skype über das System nutzen. Mit Android Auto könnt ihr euch Nachrichten vorlesen lassen und Antworten per Spracheingabe diktieren, damit ihr euch weiterhin auf die Straße konzentrieren könnt.

Von diesen Apps profitieren eure Beifahrer

Gerade wenn ihr im Auto auf längerer Fahrt mit Kindern unterwegs seid oder den anderen Personen nichts mehr zu sagen habt, könnte etwas Entertainment für gute Stimmung sorgen. Hierfür könnt ihr euch zunächst Apps wie Audible oder Audio Books besorgen. So könnt ihr dann gemeinsam Hörbücher hören und einer spannenden Geschichte folgen. Diese könnt ihr sogar vor der Fahrt herunterladen und auf eurem Smartphone speichern.

Eure Beifahrer profitieren auch in gewisser Art und Weise von zwei anderen Apps: Google Maps und Waze sind ebenfalls für Android Auto verfügbar. Die Navigationsdienste sorgen dafür, dass ihr euch viele Diskussionen über die korrekte Route sparen könnt und schnellstmöglich ans gewünschte Ziel kommt. So erfahrt ihr zudem rechtzeitig, ob euch ein Stau erwartet – und könnt rechtzeitig ausweichen.

Zuletzt noch etwas zum Ansehen von Videos auf eurem Entertainment-System: Ohne viel Aufwand ist dies nicht möglich und das ist auch gut so. Selbst der VLC-Player, den es für Android Auto gibt, kann nur Musik im Wagen abspielen und keine Filme auf dem Fahrzeug-Display anzeigen. Selbst wenn ihr Clips nur zur Unterhaltung anderer Personen im Auto abspielen wollt, ist die Gefahr groß, dass ihr euch ebenso damit ablenkt und womöglich einen Unfall verursacht. Damit ihr keine Menschenleben gefährdet, solltet ihr also davon absehen, entsprechenden Workarounds aus dem Internet zu folgen, um Videos während der Fahrt abspielen zu können.


Weitere Artikel zum Thema
Hat WhatsApp in Kürze einen Nacht­mo­dus für euch?
Christoph Lübben
WhatsApp erstrahlt womöglich schon sehr bald in neuen Farben – optional
WhatApp arbeitet weiter an einem Nachtmodus. Immer mehr Bereiche im Messenger erhalten nun das dunkle Design. Kommt bald das große Update?
Welt­weit belieb­tes­ten Apps: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.