Android Lollipop: Smartphone als WLAN-Hotspot nutzen

Besonders einfach funktioniert die Hotspot-Funktion auf Smartphones mit Android Lollipop
Besonders einfach funktioniert die Hotspot-Funktion auf Smartphones mit Android Lollipop(© 2014 CC: Flickr/Danny Choo)

Viele Tablets sind auf einen WLAN-Zugang angewiesen. Nicht seltener auch Notebooks. Wer unterwegs mit solchen Geräten ins Internet möchte, sollte die Tethering-Funktion seines Android-Smartphones im Hinterkopf behalten. Über einen WLAN-Hotspot nutzen auch andere Mobilgeräte die Netz-Bandbreite Eures Smartphones.

Nicht immer sind Tablets, Notebooks oder andere tragbare Geräte in der Lage, eigenständig ein Mobilfunknetz zu nutzen. Wenn beispielsweise die Möglichkeit fehlt, ein Tablet mit SIM-Karte zu füttern und auch kein passender Surfstick zur Verfügung steht, ist das Gerät auf ein WLAN angewiesen. Daheim klappt das meist gut. Wenn Ihr aber unterwegs seid, dann empfiehlt sich ein mobiler WLAN-Hotspot.

Ein WLAN-Hotspot für viele Nutzer

Wer einen WLAN-Hotspot auf seinem Smartphone einrichtet, macht das nicht unbedingt nur für den eigenen Bedarf. Auch Freunde, Familienangehörige und Kollegen können die so genannte Tethering-Funktion unterwegs nutzen.

Euer Nachteil? Die Bandbreite wird entsprechend stark beansprucht. Eventuell schließt auch der Vertrag Eures Mobilfunkanbieters ein Tethering aus. Das müsstet Ihr vor dem Einrichten des Hotspots klären. Achtet auch darauf, dass Euch die Nutzung des mobilen WLANs kein allzu großes Loch ins Datenvolumen frisst.

Hotspot unter Android Lollipop einrichten

Unter Android 5.0 Lollipop sind es für Euch nur wenige Schritte bis zum WLAN-Hotspot. Öffnet die "Einstellungen" auf Eurem Smartphone und tippt folgend auf "… Mehr". Anschließend wählt Ihr den Punkt "Tethering und mobiler Hotspot" im Menü aus.
Tippt dann auf den Schalter bei "Mobiler WLAN-Hotspot", um die mobile Bandbreite für andere Geräte freizugeben. Jetzt geht es an die spezifischen Einstellungen für Euer Netzwerk.

WLAN-Hotspot konfigurieren

Tippt auf "WLAN-Hotspot einrichten". Anschließend könnt Ihr einen "Netzwerknamen" vergeben und das Sicherheitsprotokoll festlegen. Hier empfiehlt sich die Auswahl von "WPA2 PSK". Tippt dann ein sicheres Passwort ein und bestätigt die Einstellungen mit "Speichern".

Jetzt müsst Ihr auf dem anderen Gerät nur noch nach dem neuen WLAN-Hotspot suchen und Euch damit verbinden. Denkt daran, den Hotspot nach der Nutzung abzuschalten. Denn er frisst unter Umständen nicht nur das Datenvolumen auf, sondern auch Akku-Reserven.

Zusammenfassung

  • Geräte ohne mobilen Internetzugang können über einen WLAN-Hotspot Eures Android-Smartphones ins Netz gehen
  • Dafür unter Android Lollipop den Schalter bei "Mobiler WLAN-Hotspot" unter "Einstellungen | … Mehr | Tethering und mobiler Hotspot" durch Antippen umlegen
  • WLAN-Namen und Passwort unter "WLAN-Hotspot einrichten" festlegen und abspeichern. Andere Geräte können sich dann mit dem mobilen WLAN verbinden
  • Datenvolumen und Akku-Reserven bei der Nutzung im Blick haben
  • WLAN-Hotspot bei Nichtverwendung abschalten

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !9Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !12Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.