Android Nougat ohne Nachtmodus: So holt Ihr das Feature zurück

Mit einem Blaulichtfilter/Nachtmodus soll das Bild unter Android Nougat am Abend angenehmer sein
Mit einem Blaulichtfilter/Nachtmodus soll das Bild unter Android Nougat am Abend angenehmer sein(© 2016 SamMobile)

In der Beta-Version von Android Nougat war noch der Nachtmodus enthalten, der das Display Eures Smartphones mittels Blaulichtfilter für einen besseren Schlaf sorgen soll. Das Feature ist aus irgendeinem Grund nicht mehr in der finalen Fassung von Android Nougat enthalten. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, den Modus über Umwege wieder zu aktivieren. Wir erklären Euch, wie das funktioniert.

Achtung: Die Anleitung gilt für die Stock-Version von Android Nougat, die für Google Nexus und Pixel-Geräte ausgerollt wird. Es ist daher nicht abzuschätzen, ob die Schritte auch auf einer von Smartphone-Herstellern modifizierten Version durchführbar sind, die den Blaulichtfilter nicht besitzen.

Funktion immer noch vorhanden

Offenbar wurde das Feature lediglich im Betriebssystem deaktiviert. Denn der Nachtmodus lässt sich unter Android Nougat leicht wieder aktivieren. Dafür gibt es verschiedene Apps im Google Play Store, die diese Aufgabe für Euch übernehmen können. Als Voraussetzung für diesen Schritt müsst Ihr in der Regel aber den sogenannten "System UI Tuner" aktivieren, um den Programmen die nötigen Zugriffe zu gewähren.

System UI Tuner aktivieren

Zur Aktivierung des System UI Tuners müsst Ihr Euch zu Euren Einstellungen begeben und unter "System" lange auf "System UI Tuner" gedrückt halten. Dass Ihr das Feature aktiviert habt, seht Ihr daran, dass rechts neben dem "Einstellungen"-Symbol in der Benachrichtigungsleiste ein Schraubenschlüssel angezeigt wird. Der System UI Tuner ermöglicht Euch den Zugriff auf fortgeschrittene Funktionen und Einstellungen. Daher sollten nur erfahrenere Nutzer hier Änderungen vornehmen.

Nachtmodus-Option sichtbar machen

Als nächsten Schritt gilt es, den Nachtmodus in den Optionen sichtbar zu machen. Wie schon erwähnt funktioniert das mit  Apps aus dem Google Play Store wie den Night Mode Enabler. Nach der Installation bietet diese Euch einen Button mit der Beschriftung "Enable Night Mode". Sobald Ihr diesen betätigt, erscheint der Nachtmodus sowohl als Schnellzugriff in Eurer Benachrichtigungsleiste als auch im System UI Tuner unter "Einstellungen | System" als anwählbare Option selbst. Allerdings soll der Nachtmodus beim Anwählen nicht immer funktionieren. Da die Funktion nicht offiziell in Android Nougat enthalten ist, kann es also durchaus sein, dass Ihr aufgrund eines Fehlers öfter auf den Nachtmodus tippen müsst, ehe sich dieser aktiviert.

Zusammenfassung

  • Der Nachtmodus ist im Code von Android Nougat noch vorhanden – nur eben deaktiviert
  • Um den Blaulichtfilter zu nutzen, müsst Ihr zunächst den "System UI Tuner" aktivieren, indem Ihr auf die gleichnamige Option unter "Einstellungen | System" länger drückt
  • Der System UI Tuner ist aktiv, wenn Ihr in der Benachrichtigungsleiste ein kleines Schraubenschlüssel-Icon rechts neben dem Einstellungen-Zahnrad seht
  • Anschließend lässt sich der Nachtmodus über eine Programmzeile wieder aktivieren. Diesen Job kann eine App wie der "Night Mode Enabler" aus dem Google Play Store für Euch erledigen
  • Um den Nachtmodus nun zu verwenden, könnt Ihr diesen im Schnellzugriff Eurer Benachrichtigungsleiste anwählen oder die entsprechende Option unter "Einstellungen | System | Sytem UI Tuner" aktivieren

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.
Huawei MateBook E: Neues Conver­ti­ble-Tablet erscheint Ende Juni
Michael Keller1
Das Huawei MateBook E soll einen besseren Neigungswinkel bieten als der Vorgänger
Zusammen mit dem MateBook X hat Huawei auch ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt: Das MateBook E soll nicht zuletzt bei der Video-Wiedergabe glänzen.