Android-Smartphone als Chromecast-Dongle nutzen

Jedes Android-Smartphone kann zum Streamen benutzt werden
Jedes Android-Smartphone kann zum Streamen benutzt werden(© 2014 CC: Flickr/JohnBiehler)

Offiziell ist der Google Chromecast bislang lediglich in den USA erschienen – mit diesem Adapter werden zum Beispiele Apps oder Streaming-Angebote direkt auf den Fernseher übermittelt. In Deutschland gibt es den kleinen Streaming-Stick, der quasi jeden Fernseher zum internetfähigen Smart-TV macht, auch zu kaufen.

Allerdings klammert der Funktionsumfang hierzulande attraktive US-Angebote wie Netflix oder Hulu aus. Lediglich YouTube, Google Play und Chrome-Inhalte können in Deutschland via Chromecast zum TV-Gerät gestreamt werden. Bei dem abgespeckten Feature-Umfang lohnt sich der Kauf eines importierten Chromecast-Dongles nicht so sehr – gut, dass auch jedes Android-Gerät dieselben Funktionen bieten kann, wenn die richtige App darauf installiert ist.

Kostenlose App ersetzt Chromecast

Die App CheapCast verspricht dieselben Features wie Chromecast mit einem Android-Smartphone oder -tablet als Dongle-Ersatz. Die Anwendung kann kostenlos aus dem Play Store auf jedes Android-Gerät geladen werden, Root-Rechte sind nicht erforderlich. Das Gerät bekommt in der App einen Namen verliehen und schon kann es losgehen. Von einem zweiten Android-Gerät oder einem Computer aus können nun via YouTube, Google Play und Chrome Videos, Musik und Browser-Tab-Inhalte an das Cheapcast-Gerät gestreamt werden.

CheapCast macht Android-Gerät zum Chromecast-Emulator

Die Übertragung funktioniert wie bei Chromecast über das dazugehörige Icon, einem eckigen Kasten im TV-Format mit einem kleinen WLAN-Symbol in der linken unteren Ecke. Dieser wird in der YouTube-, Google Play- oder Chrome-Anwendung angeklickt. Anschließend wählt Ihr in dem aufklappenden Menü den zuvor vergebenen Namen des CheapCasts-Geräts aus – schon startet die Übertragung vom einem Gerät aufs andere.

CheapCast-Gerät an Fernseher anschließen

Für einen echten Chromecast-Ersatz muss das mit CheapCast-Gerät nun noch an einen Fernseher angeschlossen werden, damit der Bildschirminhalt vom kleinen Androiden auf einen großformatigen TV-Screen gelangt. Hierfür verbindet Ihr das mit CheapCast ausgerüstete Smartphone oder Tablet über einen HDMI- oder MHL-Anschluss mit dem TV-Gerät. Der CheapCast-Androide bleibt nun am Fernseher hängen und ein zweites Gerät kann wie bei Chromecast als Multimedia-Fernbedienung mit Internetzugang genutzt werden, um Inhalte aufs TV-Gerät zu streamen.

Zusammenfassung:

  • Gratis-App rüstet Chromecast-Features nach
  • Streaming von Android-Gerät zu Android-Gerät
  • Anschluss an den Fernseher macht CheapCast-Gerät zum Chromecast-Ersatz

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien
Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.
Xperia Z5 und Z5 Premium: Sony rollt das Update auf Android Nougat aus
Das Sony Xperia Z5 erhält endlich das Update auf Android Nougat
Hallo, Nougat: Für das Xperia Z5 und Z5 Premium hat der Rollout auf Android 7.0 begonnen. Besitzer des Z5 Compact müssen noch warten.
Micro­soft soll wie Samsung an falt­ba­rem Smart­phone arbei­ten
Michael Keller
Das Microsoft-Smartphone lässt sich laut Patent sich zu einem Tablet entfalten
Microsoft entwickelt offenbar ein faltbares Smartphone – und könnte dadurch in direkte Konkurrenz zu Samsung treten.