Android: So könnt Ihr trotz Google Assistant noch Google Now nutzen

Ihr könnt Google Assistant und Google Now unter Android auch parallel nutzen
Ihr könnt Google Assistant und Google Now unter Android auch parallel nutzen(© 2017 CURVED)

Zwar stand der Google Assistant zunächst nur exklusiv für Nutzer des Google Pixel und Pixel XL zur Verfügung, doch mittlerweile ist die künstliche Intelligenz auch auf vielen weiteren Android-Geräten verfügbar. Falls Ihr den neuen Sprachassistenten bereits erhalten habt, jedoch lieber dessen Vorgänger Google Now nutzen möchtet, ist das immer noch möglich. Wir erklären Euch, wie Ihr die ältere KI immer noch nutzen könnt.

Google Now über die Google-App

Der einfachste Weg zur Nutzung von Google Now ist, die auf vielen Android-Smartphones bereits vorinstallierte Google-App zu öffnen, die Ihr auch zum kostenlosen Download im Google Play Store findet. Innerhalb der Anwendung könnt Ihr weiterhin die Vorgänger-KI nutzen, auch wenn auf Eurem Home-Bildschirm bereits der Google Assistant für Sprachbefehle zur Verfügung steht.

Um Google Now in der entsprechenden App schneller zu erreichen, könnt Ihr auch den Google Assistant nutzen: Drückt länger auf Euren Homebutton und nutzt den Sprachbefehl "Öffne Google-App". Anschließend startet die Anwendung, die Euch Zugriff auf die ältere Android-KI gewährt.

Mit dem Nova Launcher Homebutton modifizieren

Die genannte Variante hat den Nachteil, dass Ihr den Umweg über die Google-App gehen müsst, ehe Ihr Google Now nutzen könnt. Allerdings ist es möglich die ältere künstliche Intelligenz auch mit dem Google Assistant zu tauschen, sodass Ihr sie direkt über den Homebutton Eures Android-Gerätes ansteuern könnt.

Dafür benötigt Ihr den Nova Launcher aus dem Google Play Store. Installiert die Android-Anwendung und räumt Ihr anschließend die nötigen Rechte ein. Nun könnt Ihr über den Launcher Euren Homescreen personalisieren. In den Einstellungen wählt Ihr dafür den Punkt "Gesten und Schaltflächen" aus. Bereits die erste Option ist die, nach der Ihr sucht: Tippt auf "Homebutton" und wählt dann aus der angezeigten Liste Google Now aus. Ab sofort öffnet sich die Sprachassistenz, wenn Ihr den Homebutton betätigt.

Zusammenfassung:

  • Auch wenn der Google Assistant auf Eurem Android-Smartphone installiert ist, könnt Ihr weiterhin Google Now nutzen
  • Benötigt wird dafür die Google-App. Sofern Ihr sie noch nicht installiert habt, könnt Ihr sie im Play Store beziehen
  • Innerhalb der Software steht Euch Google Now weiterhin zur Verfügung
  • Auf die Google-App könnt Ihr auch über den Google Assistant zugreifen
  • Haltet den Home Button gedrückt und erteilt der KI den Sprachbefehl "Öffne die Google-App"
  • Google Now lässt sich auch vom Homebutton aus starten.
  • Installiert dafür den Nova Launcher aus dem Google Play Store, mit dem Ihr Euren Homescreen und Shortcuts modifizieren könnt
  • Geht in die Einstellungen des Launchers, wählt "Gesten und Schaltflächen" aus und belegte den Homebutton mit der Funktion "Google Now"
  • Nun könnt Ihr die ältere Sprachassistenz durch das Drücken des Homebuttons aufrufen

Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bishar war es nur unter iOS verfügbar.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.