Angry Birds Go!: Tipps zu Fahrtechnik und Power-ups

Die Geschwindigkeit lässt sich in Angry Birds Go! nicht steuern
Die Geschwindigkeit lässt sich in Angry Birds Go! nicht steuern(© 2014 Rovio entertainment Ltd./Google Play)

Kein Gaspedal, aber viele Möglichkeiten zur Beschleunigung: In dem Rennspiel Angry Birds Go! tretet Ihr gegen andere Fahrer an, die Euch das Rasen auf der Rennbahn schwer machen. Das erfolgreiche Spiel von Rovio Entertainment ist für Android und iOS kostenlos erhältlich.

Die Fahrtechnik verbessern

In Angry Birds Go! gibt es keine Möglichkeit, die Geschwindigkeit über eine Gaspedal-Taste zu erhöhen. Ihr könnt lediglich die Richtung des Fahrzeugs bestimmen. Dennoch gibt es ein paar Tricks, um das Gefährt schneller zu machen – dazu gehört beispielsweise, den Windschatten der Mitfahrer auszunutzen. Wenn Ihr Euch eng hinter ein anderes Fahrzeug setzt, werdet Ihr automatisch schneller als dieses.

Zusätzlich gibt es an einigen Stellen der Rennstrecken rote Schilder auf dem Boden, auf denen ein weißer Pfeil zu sehen ist. Wenn Ihr das Kart über diese Pfeile steuert, wird Euer Fahrzeug kurzfristig stark beschleunigt. Auf diese Weise könnt Ihr Boden gut machen, wenn Ihr in einem Rennen im hinteren Feld gelandet seid.

Tipps zu Power-ups

Power-ups können in Angry Birds Go! zwischen den einzelnen Levels erworben werden – ähnlich wie die Verbesserungen von Fahrzeugeigenschaften. Dafür werden die Münzen verwendet, die Ihr während eines Rennens einsammelt. Als Power-ups stehen zum Beispiel eine stärkere Schleuder für den Start und ein Speed-Booster zur Verfügung. Wichtig ist, dass Power-ups nur an Stellen eingesetzt werden, an denen dies wirklich angebracht ist. Denn die Power-ups kosten viele Münzen, die besser in das Tuning des Fahrzeugs investiert werden sollten.

Spezialeigenschaften einsetzen

Jeder Charakter in Angry Birds Go! besitzt eine Spezialeigenschaft, die keine andere Figur hat. Ähnlich wie die Power-ups werden diese in den meisten Rennen nicht benötigt – in anderen seid Ihr aber darauf angewiesen. Dementsprechend solltet Ihr auch die Charaktere für bestimmte Strecken oder Aufgaben nach ihren Spezialeigenschaften aussuchen. Pink Bird beispielsweise kann sich kurzzeitig mit einem Kraftfeld umgeben und wird dadurch geschützt – diese Spezialeigenschaft eignet sich gut für Rennstrecken, auf denen sich viele Hindernisse befinden.

Zusammenfassung

  • Auch ohne Gaspedal könnt Ihr das Fahrzeug beschleunigen
  • Haltet Euch dazu im Windschatten eines anderen Fahrzeugs auf, da Ihr dadurch schneller werdet
  • Auch die Pfeile auf dem Boden beschleunigen Euer Kart zusätzlich
  • Power-ups kosten viele Münzen – deshalb sollten sie nur dann eingesetzt werden, wenn es nötig ist
  • Wählt Euren Charakter so aus, dass dessen Spezialeigenschaft zu der Strecke oder Aufgabe eines Levels passt

Weitere Artikel zum Thema
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.
"The Other Room": Escape Game für Googles Daydream VR veröf­fent­licht
"The Other Room" erweitert das Spieleangebot auf Daydream VR
Googles VR-Plattform Daydream wurde um ein neues Spiel erweitert. In „The Other Room“ sollen kleine Rätsel zur Flucht verhelfen.
Android 7.1.2 warnt vor Apps mit hohem Ener­gie­ver­brauch
2
Die zweite Beta von Android 7.1.2 ist auch für das Google Pixel XL verfügbar
Längere Akkulaufzeit mit Android 7.1.2: Die zweite Beta der neuen Firmware-Version enthält eine Übersicht, die Euch große Energieverbraucher nennt.