Anleitung: Der Look von Android L für jedes Smartphone

Mit unseren Tipps bekommt Ihr den Look von Android L schon jetzt auf Euer Smartphone, hier am Beispiel des Samsung Galaxy Note 3.
Mit unseren Tipps bekommt Ihr den Look von Android L schon jetzt auf Euer Smartphone, hier am Beispiel des Samsung Galaxy Note 3.(© 2014 CURVED Montage)

Die finale Version Android L soll erst im Herbst erscheinen und selbst dann wird das Betriebssystem nicht für alle Smartphones und Tablets verfügbar sein. Für einen Vorgeschmack müsst Ihr nicht die Entwicklerversion installieren und seid auch nicht auf bestimmte Geräte begrenzt. Mit unseren Tipps holt Ihr Euch ein Stück von Android L auf jedes Smartphone und Tablet und müsst nicht tief in das System eingreifen.

Hintergrundbild ändern

Die Wallpaper von Android L stehen zum Beispiel hier zum Download bereit. Entweder ladet Ihr sie direkt auf das Smartphone herunter oder wenn Ihr den Umweg über einen Computer geht, dann bieten sich Tools wie Pushbullett, AirDroid oder Google Drive zur Datenübertragung an. Anschließend müsst Ihr auf dem Startbildschirm nur einen Finger auf den Hintergrund gedrückt halten, bis sich ein Menü öffnet und Euch die Änderung des Hintergrundbild anbietet. Anschließend am besten über die Galerie- oder Foto-App das gewünschte Bild auswählen.

Neue Tastatur ergänzen

Der Entwickler Shen Ye hat die Tastatur aus der Vorabversion von Android L extrahiert und als App in den Play Store eingestellt. Von dort könnt Ihr sie unkompliziert installieren und im Anschluss in zwei Schritten als Standard-Tastatur festlegen. Wir sind von der Tastatur nach den ersten Minuten sehr angetan und legen sie Euch in jeden Fall ans Herz.

Die Tastatur von Android L ist alleine die Installation wert.

Benachrichtigungen im neuen Look erhalten

In Android L sollen Meldungen nicht nur in der Statusleiste, sondern in eigenen Fenstern erscheinen - auch in Vollbild-Apps. Mit der App "Heads Up! notifications" gelangt die Funktion schon jetzt auf Euer Smartphone. Es gibt allerdings eine kleine Einschränkung, denn die Anwendung benötigt mindestens Android 4.3 funktionieren zu können. Die App steht im Play Store zum Download bereit und kostet dort 72 Cent. Im XDA-Developer-Forum steht die APK kostenlos zum Download und anschließender Installation bereit.

So klingt Android L

Etwas aufwendiger aber immer noch ohne Eingriffe in Euer laufendes System, bekommt Ihr die Alarm-, Benachrichtigungs-, System- und Klingeltöne auf euer Smartphone. Die entsprechenden OGG-Dateien stehen hier zum Download bereit. Sie die ZIP-Dateien entpackt und die Audio-Dateien auf Eurem Gerät angekommen, wählt Ihr über das Ton- oder Töne-Menü in den Einstellungen die gewünschten Sounds aus.

Launcher und Suche aktualisieren

Der letzte Schliff für den Look von Android L fehlt allerdings noch. Hierzu müsst Ihr die Suche und den Launcher per APKs neu installieren und zwar in dieser Reihenfolge. Die Datei für die Suche heißt velvet.apk, und Ihr findet sie zum Beispiel hier. Im Anschluss benötigt Ihr dann noch die GoogleHome.apk, die Ihr hier herunterladen könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A8: Das ist der bisher beste Blick auf Samsungs neue Mittel­klasse
Christoph Lübben
Ein verfrüht veröffentlichtes Video zeigt das Galaxy A8 und das A8 Plus im Detail – vermutlich ist es kein Fake
Galaxy A8 und A8 Plus in 4K-Auflösung: Offenbar ist ein Hands-On-Video verfrüht ins Netz gelangt, in dem Samsungs neue Mittelklasse zu sehen ist.
Insta­gram: Update führt Sticker und Co. für Weih­nach­ten ein
Christoph Lübben
Instagram hat nun neue Face Filter für eure Selfies
Winter und Weihnachten erreichen Instagram: Ein neues Update hat neue Sticker, Effekte und Farbfilter für eure Fotos und Videos im Gepäck
Galaxy S9 Plus macht womög­lich bessere Fotos als das S9
Christoph Lübben
Schon das Galaxy Note 8 hatte eine Dualkamera.
Das Galaxy S9 Plus könnte bessere Fotos als das kleinere Modell machen: Angeblich erhält es von Samsung eine Dualkamera auf der Rückseite.