Anrufe mit iPhone und Apple Watch abweisen: acht Mittel und Wege

Supergeil !15
Jetzt gerade nicht: Es gibt mehrere Wege, einen Anruf auf dem iPhone abzuweisen.
Jetzt gerade nicht: Es gibt mehrere Wege, einen Anruf auf dem iPhone abzuweisen.(© 2016 CURVED)

Manchmal passt es einfach nicht, wenn das iPhone klingelt. Was viele nicht wissen: Es gibt gleich mehrere Möglichkeiten, einen Anruf abzulehnen.

In der Bibliothek, im Kino oder bei der Hochzeit des besten Freundes: Manchmal kommt ein Anruf zur unpassendsten Gelegenheit. Dessen scheinen sich auch die Entwickler bei Apple bewusst zu sein. Deswegen haben sie gleich mehrere Möglichkeiten in iOS eingebaut, um einen Anruf abzulehnen. Manche davon gehen über das schlichte "Wegdrücken" hinaus und bieten elegante Lösungen an, um dem Gegenüber mitzuteilen, dass es gerade nicht passt.

Software- und Hardware-Lösungen

Die einfachste Möglichkeit, einen Anruf zurückzuweisen, ist auf den "Ablehnen"-Button zu tippen. Der erscheint allerdings nur, wenn Ihr das Gerät gerade im entsperrten Zustand benutzt. Wollt Ihr nicht unhöflich sein, könnt Ihr dem Anrufer beim Ablehnen eine vorgefertigte Nachricht, wie etwa "Ich kann gerade nicht sprechen", per SMS zusenden, wenn Ihr auf den "Nachrichten"-Button tippt. Wenn Ihr die Einstellungen aufruft, dort auf Telefon und dann auf Mit SMS antworten tippt, könnt Ihr eigene Nachrichten verfassen und die drei Standardeinträge ersetzen. Alternativ tippt Ihr beim Anruf auf Erinnerung und richtet einen Termin für einen Rückruf ein.

Ist das iPhone gesperrt und das Display deaktiviert, habt Ihr über den Slider nur die Möglichkeit, den Anruf anzunehmen. Um den Anruf abzulehnen, müsst Ihr zweimal auf den Einschalter drücken. Damit weist Ihr den Anruf dann ab. Ein einfaches Drücken schaltet den Anruf stumm. Das funktioniert übrigens auch, wenn Ihr auf eine der Lautstärketasten drückt. Welche Ihr erwischt, spielt keine Rolle.

"Nicht stören", weiterleiten, blockieren

Wollt Ihr zu festen Zeiten Eure Ruhe haben, könnt Ihr in den Einstellungen den "Nicht stören"-Modus aktivieren. In dem Menü könnt Ihr nicht nur festlegen, wann Ihr nicht gestört werden wollt, sondern auch, dass zu diesem Zeitpunkt alle Anrufe abgeblockt werden sollen.

Wollt Ihr auf Dauer nicht über Euer iPhone zu erreichen sein, etwa wenn es sich um ein Dienstgerät handelt und Ihr im Urlaub seid, könnt Ihr Anrufe auch auf eine andere Rufnummer weiterleiten. Dazu ruft Ihr wieder in die Telefoneinstellungen auf und aktiviert den Punkt Rufweiterleitung. Dann gebt Ihr einfach die Nummer ein, auf die die Anrufe weitergeleitet werden sollen.

Wenn alle Maßnahmen nicht greifen und ein unerwünschter Anrufer trotzdem immer und immer wieder versucht, Euch zu erreichen, könnt Ihr ihn in letzter Konsequenz komplett blockieren. Dazu klickt Ihr in die Telefoneinstellungen auf Anrufe blockieren u. identifizieren und wählt den Kontakt aus.

Anrufe abweisen mit EarPods und Apple Watch

Besitzt Ihr eine Apple Watch, könnt Ihr darüber auch Anrufe abweisen. Entweder tippt Ihr wie beim iPhone auf den "Abweisen"-Button oder Ihr bedeckt das Display mit Eurer freien Hand. Das schickt die Uhr in den Ruhezustand und schaltet den Anruf stumm. Alternativ könnt Ihr auf die Krone drücken. Auch das schaltet den Anruf stumm. Im Gegensatz zum Ruhemodus bleibt das Display der Uhr aber eingeschaltet - und Ihr könnt den Anruf weiterhin entgegennehmen.

Zu guter Letzt: Auch mit den EarPods könnt Ihr Anrufe abweisen. Entweder drückt Ihr hier die mittlere Taste der Fernbedienung zweimal, um den Anruf abzulehnen. Oder Ihr haltet den Knopf länger gedrückt, um den Anruf auf die Mailbox umzuleiten. Das ist wahrscheinlich die elegantere Lösung. Welche Funktionen die EarPods in Verbindung mit dem iPhone noch bieten, verraten wir Euch hier.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
iOS 10.2: Apple veröf­fent­licht die fünfte Beta – Release für alle naht
Michael Keller4
Her damit !18Mit iOS 10.2 kommen neue Emojis auf iPhone und iPad
Apple hat die Beta 5 von iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Der Release für die Allgemeinheit rückt damit näher.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten2
Her damit !32Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.