Apple CarPlay: Die nützlichsten Apps für das In-Car-System

Apple CarPlay bietet euch Zugriff auf einige Standard-Apps von iOS und weitere Anwendungen
Apple CarPlay bietet euch Zugriff auf einige Standard-Apps von iOS und weitere Anwendungen(© 2018 Shutterstock / Hadrian)

Während der Autofahrt dürft ihr euer Smartphone nicht benutzen. Deshalb gibt es Systeme wie Apple CarPlay, über die ihr wichtige Apps bedienen könnt. Welche Anwendungen euch hiermit zur Verfügung stehen, verraten wir euch in diesem Ratgeber – viele hat das Unternehmen nämlich nicht für sein Auto-System zugelassen. Neben den Standard-Apps von Apple selbst gibt es noch einige weitere nützliche Programme, die ihr euch einmal ansehen solltet.

CarPlay-Unterhaltung mit Spotify und Audible

Ihr wollt euch eure Musik selbst zusammenstellen und nicht nur Radio hören? Für Apple CarPlay gibt es auch Apps wie Spotify. So könnt ihr von der gewaltigen Song-Auswahl der Streaming-Dienste profitieren und eure Musik gleichzeitig bequem über das Auto steuern. Es ist möglich, nach neuer Musik zu stöbern und eure eigene Bibliothek zu durchsuchen. Damit ihr Songs ohne Zufallswiedergabe hören und frei auswählen könnt, benötigt ihr Spotify Premium.

Falls ihr lieber Geschichten statt Musik lauscht, könnt ihr alternativ auch Audible installieren. Gerade auf längeren Fahrten dürfte sich das anbieten, wenn ihr Audiobücher simpel über euer Infotainment-System hören und steuern könnt. Ihr erhaltet über die App erleichtert Zugriff auf eure eigene Bibliothek an Hörbüchern, sodass ihr einzelne Werke schneller und komfortabler auswählen könnt, während ihr am Steuer sitzt.

Mehr Radiosender-Auswahl mit TuneIn

Das Radioprogramm ist normalerweise auf eure Region beschränkt. Wenn ihr im Norden unterwegs seid, jedoch liebend gerne einen Sender aus Bayern oder dem Ausland hören wollt, habt ihr über das herkömmliche Radio meist keine Chance. Anders sieht es bei Internetradio aus. Über Apps wie TuneIn habt ihr Zugriff auf ein deutlich breiteres Spektrum an Sendern, die ihr hören könnt.

Über die Benutzeroberfläche von TuneIn für Apple CarPlay könnt ihr auch beliebte Stationen einfach ausfindig machen und durch verschiedene Listen blättern, ohne euer Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Allerdings hat Internetradio auch Nachteile. So benötigt ihr zum Hören zwingend mobiles Internet – die App verbraucht also Teile eures mobilen Datenvolumens. Zudem könnte es gerade auf der Autobahn in ländlichen Gegenden Probleme geben. Ist der Empfang via LTE zu schlecht oder gar nicht vorhanden, legt die Radio-App eine Pause ein oder spielt Lieder stockend ab.

Nützliche Apps von Apple

Auch von Apple selbst gibt es einige nützliche Apps, die ihr mit CarPlay nutzen könnt. So gibt es zum Beispiel die Musik-App, mit der ihr auf eurem iPhone gespeicherte Songs und Lieder vom Musik-Streaming-Dienst des Herstellers abspielen können. Auch bei diesem Programm könnt ihr direkt über euer Auto durch eure Bibliothek blättern.

Für Navigation steht euch zudem die Karten-App von Apple zur Verfügung. Ihr könnt Navigationsziele sogar direkt einsprechen und müsst nicht jeden Buchstaben einer Adresse mühselig über ein Steuerrad eingeben. Der Dienst kann euch sogar Orte vorschlagen, zu denen ihr fahren könnt. Selbstverständlich bietet euch CarPlay auch eine Telefon-App, mit der ihr Anrufe annehmen oder tätigen könnt, ohne euren Blick von der Straße zu wenden. Für SMS steht euch zudem die Nachrichten-App zur Verfügung, hier gibt es ebenso die Möglichkeit, Textnachrichten via Spracheingabe zu diktieren.

WhatsApp mit CarPlay bedienen

Ein weiteres beliebtes Programm hat es ebenso auf das System geschafft: Mit CarPlay könnt ihr Nachrichten bei WhatsApp lesen und auch auf Mitteilungen antworten. Auch hier sprecht ihr Texte über Siri ein und könnt euch weiterhin auf den Verkehr konzentrieren. Wenn euer iPhone via Lightning-Kabel mit dem Auto verbunden ist, könnt ihr das Feature sogar ohne Bluetooth-Verbindung nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods 2 sollen bald erschei­nen und Fitness-Featu­res mitbrin­gen
Michael Keller
Sehen wir die Nachfolger von Apples AirPods bereits 2019?
Apples AirPods haben sich zum Verkaufsschlager entwickelt. Die Nachfolger der In-Ear-Kopfhörer könnten bereits in den Startlöchern stecken.
iOS 12.1.3 schließt Sicher­heits­lücken auf iPhone und iPad
Michael Keller
iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken unter anderem auf dem iPhone Xr (Bild)
Apple hat iOS 12.1.3 veröffentlicht. Mit dem Update sollen zahlreiche Sicherheitslücken ausgeräumt werden.
Apple AirPower: Neue Hinweise auf Start­ter­min für die Lade­matte
Michael Keller
Erscheint Apples AirPower noch im Jahr 2019?
Neue Gerüchte zum Start von AirPower: Aus Zulieferkreisen gibt es positive Signale bezüglich Apples Ladematte für Apple Watch und Co.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.