Apple ID mit einem Apple-Mail-Konto verknüpfen

Auch direkt unter iOS könnt Ihr eine neue E-Mail-Adresse mit Eurer Apple ID verknüpfen
Auch direkt unter iOS könnt Ihr eine neue E-Mail-Adresse mit Eurer Apple ID verknüpfen(© 2017 CURVED)

Zum Einrichten Eurer Apple ID könnt Ihr eine E-Mail-Adresse Eurer Wahl nutzen. Apple lässt auch Accounts von anderen Anbietern wie Google oder Yahoo zu. Die verknüpfte E-Mail-Adresse lässt sich aber nachträglich ändern. Wir zeigen Euch wie Ihr Eure Apple ID mit einem Apple-Mail-Konto verbindet, auch wenn Ihr das bei der Einrichtung versäumt habt.

Das müsst Ihr vor der Umstellung bedenken

Habt Ihr den Wechsel zu einer E-Mail-Adresse von Apple erst mal vollzogen, gibt es kein Zurück mehr. Ihr solltet Euch also sicher sein, dass Ihr tatsächlich umsteigen wollt. Voraussetzung dafür ist, dass Ihr bereits ein Apple-Mail-Konto erstellt habt. Die Umstellung könnt Ihr sowohl von einem Computer als auch unter iOS vornehmen.

E-Mail-Adresse via Desktop-Rechner ändern

An einem Desktop-Rechner ruft Ihr zunächst in einem Browser Eurer Wahl die Apple-ID-Accountseite auf. Nachdem Ihr Euch eingeloggt habt, sehr Ihr oben Basis-Informationen zu Eurem Profil und rechts daneben einen "Bearbeiten"-Button. Klickt Ihr auf diesen, könnt Ihr verschiedene Details ändern. Unter anderem sollte nun unter Eurer aktuell hinterlegten E-Mail-Adresse "Apple ID ändern" stehen. Klickt darauf, gebt die E-Mail-Adresse ein, die ab sofort mit Eurer Apple ID verknüpft werden soll, und schließt den Vorgang dann mit "Fortfahren" ab.

Wenn bereits eine Apple-E-Mail-Adresse hinterlegt war, könnt Ihr nur auf eine andere wechseln, nicht jedoch auf die Adresse eines Drittanbieters. Anschließend müsst Ihr Euch auf allen Geräten, die von Eurer Apple ID Gebrauch machen, neu einloggen. Ihr könnt Euer Konto aber auch auf allen Geräten abmelden, bevor Ihr die E-Mail-Adresse austauscht.

So geht Ihr unter iOS vor

Auch auf einem Apple-Smartphone oder -Tablet könnt Ihr die Änderung Eurer E-Mail-Adresse durchführen. Loggt Euch dazu zunächst auf allen Geräten aus Eurem Apple ID-Account aus. Nur auf dem iPhone oder iPad, das Ihr für die Umstellung verwenden wollt, bleibt Ihr angemeldet. Auf diesem öffnet Ihr nun die Einstellungen und tippt dort ganz oben auf die Schaltfläche, die Euren Namen sowie den Zusatz ""Apple ID, iCloud, iTunes & App Store" enthält.

Anschließend tippt Ihr auf "Name, Telefonnummern, E-Mail". Auf der daraufhin erscheinenden Seite tippt Ihr in der Sektion "Erreichbar unter" auf "Bearbeiten". Nun betätigt Ihr den Lösch-Button, der neben der hinterlegten E-Mail-Adresse erscheint und bestätigt mit "Fortfahren". Dann müsst Ihr nur noch die neue Apple-Mail-Adresse eingeben und erneut auf "Fortfahren" tippen.

Zusammenfassung:

  • Ihr könnt Eure Apple ID entweder über einen Computer oder unter iOS nachträglich mit einem Apple-Mail-Konto verknüpfen
  • Wenn Ihr dies getan habt, könnt Ihr aber nur noch zwischen Apple-Mail-Adressen wechseln
  • Auf dem Desktop loggt Ihr Euch auf der Apple-ID-Accountseite ein. Klickt dort auf "Bearbeiten" und anschließend auf "Apple ID ändern". Gebt nun die neue E-Mail-Adresse ein und bestätigt mit "Fortfahren"
  • Unter iOS folgt Ihr dem Pfad "Einstellungen | Apple ID, iCloud, iTunes & App Store | Name, Telefonnummern, E-Mail". Hier tippt in der Sektion "Erreichbar unter" auf "Bearbeiten". Dann löscht Ihr die hinterlegte E-Mail-Adresse, ersetzt diese durch die von Euch gewünschte und schließt den Vorgang mit "Fortfahren" ab

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.
iPhone 2018: LCD-Ausfüh­rung soll 200 Dollar güns­ti­ger sein als OLED-Modelle
Guido Karsten
Auf das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus folgt 2018 womöglich nur noch ein neues iPhone mit LCD-Anzeige
Schon in wenigen Monaten soll die Produktion der nächsten iPhone-Generation beginnen. Womöglich wird zu dieser nur noch ein LCD-Modell gehören.